Radtour Hahntennjochrunde in St.Anton am Arlberg: Position auf der Karte

Radtour Hahntennjochrunde

Hahntennjochrunde

Höhenprofil

Min: 2379 ft
Max: 6217 ft
Aufstieg: 8241 ft
Abstieg: 8245 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

St. Anton gilt als Wiege des alpinen Skisports, denn hier wurde jene Technik erfunden, die mittlerweile Millionen Menschen weltweit nutzen. Im Winter begeistert die Region mit 306 Pistenkilometern, während im Sommer 300 Kilometer markierte Wanderwege und 350 Kilometer markierte Bike-Strecken auf Outdoorfans warten. Der Tourismusverband St. Anton am Arlberg informiert über die zahlreichen... Mehr erfahren

aktualisiert am May 10, 2019
Bewerte die Radtour
0
(0)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 83.92 miles
Fahrzeit:15 Std
Rundweg
StartSt. Anton am Arlberg
Min: 2379 ft
Max: 6217 ft
Aufstieg: 8241 ft
Abstieg: 8245 ft

Beste Jahreszeit

Geeignet für

Mountainbike
Rennrad

Routenbeschreibung

Steiler Anstieg auf den Arlberg Pass
© Tourismusverband St. Anton am Arlberg_Wolfgang Ehn Steiler Anstieg auf den Arlberg Pass

Erste Etappe nach St. Christoph

Du beginnst diese Radrunde wie viele andere Touren am Wellness- und Tagungscenter Arlberg WellCom, welches sich zentral in St. Anton im Hannes Schneider Weg befindet. Von hier aus radelst du zunächst durch den hier gelegenen kleinen Park und hältst dich anschließend in westlicher Richtung. Hiernach kannst du die Strecke entweder parallel zur Bundesstraße fortsetzen oder aber die alte Arlbergstraße nutzen und somit die Tour über den Arlberg-Pass beginnen. Beide Varianten bringen dich jedoch letztendlich zu deinem Etappenziel nach St. Christoph, wo du auch den ersten Zwischenstopp auf deiner Tour einlegen solltest. Zwar ist die Ortschaft relativ klein, verfügt mit dem arlberg1800 Resort und seiner idyllischen Lage jedoch über einige Highlights, sodass sich eine längere Pause lohnt.

Durch das schöne Lechtal

Wenn du deine Tour nun fortsetzt, fährst du zunächst am berühmten Hospiz und an der Ski Austria Academy vorbei und gelangst an dieser Stelle vom Bundesland Tirol nach Vorarlberg. Von hier aus setzt du deine Tour dann bis nach Rauz fort. An der Kreuzung musst du dich rechts halten und der Straße Richtung Lech folgen. Schon bald erreichst du Zürs und passierst kurze Zeit später auch die Ortschaft Lech. Auch Warth ist nun nicht mehr weit, wo du in das Lechtal hinein fährst. Hier solltest du jede Gelegenheit zur Pause nutzen, denn das Tal verfügt über eine besonders schöne Landschaft, die du in jedem Fall in vollen Zügen genießen solltest.

Hinauf auf das Hahntennjoch

Im Folgenden musst du eine etwas steilere Etappe auf deiner Tour bestreiten, denn nachdem du das landschaftlich so beeindruckende Alpental durchquert hast, beginnt die Fahrt hinauf auf das Hahntennjoch. Sobald du dieses erreicht hast, fährst du in das Gurgltal hinein und erreichst in der Folge Imst. Hier angekommen wechselst du auf die Bundesstraße und radelst weiter bis nach Zams, Landeck und schließlich Pians. Die Strecke bringt dich nun ins Stanzertal und somit auch zurück in bereits bekanntes Gebiet. Du folgst nun dem Flusslauf der Rosanna durch kleinere Ortschaften, wobei du Flirsch und Pettneu durchquerst, bis zum Ausgangspunkt in St. Anton am Arlberg.

Einkehr vorhanden
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden

Einkehr

Auf deiner Tour passierst du immer wieder kleinere und größere Ortschaften, in denen du in jedem Fall Gelegenheit zur Einkehr finden solltest. Besonders zu Beginn der Tour in St. Anton am Arlberg oder in St. Christoph bieten sich einige kulinarische Highlights. Doch auch in Pettneu und Flirsch gibt es mehrere Restaurants und Cafes, sodass du dir um die Verpflegung auf deiner Tour keine Gedanken machen musst.

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Mit 84 miles gehört die Radtour zu den 10 längsten Radtouren in Österreich.
  • Auf der Radtour überwindest du 2512 steigende Höhenmeter. Das ist ganz schön viel. Du solltest einigermaßen fit sein, um diese Radtour zu machen. Damit gehört die Radtour zu den 10 Touren in Österreich auf denen du die meisten Höhenmeter überwindest. Auf 6217 ft liegt der höchste Punkt der Radtour.
  • Auf dieser Tour gibt es Einkehrmöglichkeiten.

Highlights der Tour

Blick auf St. Anton
© Tourismusverband St. Anton am Arlberg Blick auf St. Anton

Im ersten Teil deiner Tour kannst du bereits einige Highlights erleben. St. Anton selber bietet viele Einkehrmöglichkeiten und ist zudem auch kulturell sehr sehenswert. So befindet sich hier ein Ski- und Heimatmuseum, welches anschaulich die Bedeutung des Ortes für den Wintersport in Vergangenheit und Gegenwart aufarbeitet und anschaulich darstellt. Darüber hinaus gibt es einige historische Kirchen und natürlich lochen zahlreiche Naturjuwele. Auch in St. Christoph kannst du gut eine Pause einlegen und dir das Hospiz St. Christoph anschauen. Dieses geht auf das 14. Jahrhundert zurück, wo es primär als Herberge und Zufluchtsort genutzt wurde. Heute befinden sich in den Gebäuden Hotels und Gasthäuser.

 

Das Hahntennjoch stellt auf der Tour ein landschaftliches Highlight dar, denn der insgesamt 29 km lange Pass führt dich hoch hinaus über Teile des Inntals und des Lechtals. Den einmaligen Panoramablick auf die Berglandschaft gilt es zu genießen. Doch auch die kleineren Dörfer gegen Ende deiner Tour wie Flirsch oder Pettneu sind kleine Juwele auf der Strecke. Die schönen Ortskerne und die alten Bauernhäuser laden zum Verweilen ein und manchmal hat man sogar das Gefühl hier wäre die Zeit stehengeblieben. Somit solltest du auch auf dieser Etappe versuchen die Landschaft nicht zu schnell an dir vorbeiziehen zu lassen.

Varianten

Da die Tour insgesamt rund 135 km lang ist, hast du natürlich auch die Möglichkeit die Runde in Etappen zu bestreiten und bei Gelegenheit eine Übernachtung in einer Ortschaft einzulegen. Natürlich kannst du den Rundweg auch in entgegengesetzter Richtung fahren.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Von Bregenz aus

Du verlässt die Stadt zunächst in südlicher Richtung und fährst direkt auf die Rheintal Autobahn (A14) auf, welcher du ungefähr für die nächsten 51 km folgst. Anschließend wechselst du auf die E60 und die S16, bis du zur Abfahrt in Richtung Langen und Kösterle gelangst. Hiernach hältst du dich auf der Arlbergstraße (B197), die dich direkt zum Ausgangspunkt nach St. Anton bringt.
 

Von Innsbruck aus

Du verlässt die Stadt in südlicher Richtung und wechselst anschließend direkt auf die Inntalautobahn (A12), welcher du knapp 70 km lang folgst. Anschließend gelangst du über die E60 und die S16 zur Ausfahrt in Richtung St. Anton. Über die Arlbergstraße (B197) gelangst du nun auf direktem Weg zum Ausgangspunkt in St. Anton selber.
 

Von Nauders aus

Du folgst zunächst der Reschen Straße (B180) in Richtung Pfunds und Ried und gelangst über diese auf die Arlberger Schnellstraße (S16). Diese verlässt du anschließend an der Ausfahrt in Richtung St. Anton und folgst der Arlbergstraße (B197) bis du den Ausgangspunkt erreichst.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Von Bregenz aus fährt die Bahn in Richtung Wien Westbahnhof regelmäßig direkt nach St. Anton. Auch von Innsbruck aus gibt es eine Direktverbindung mit der Bahn in Richtung Zürich Hauptbahnhof, welche dich innerhalb von etwas über einer Stunde nach St. Anton bringt. Von Nauders aus gestaltet sich die Fahrt jedoch etwas langwieriger, denn von hier aus musst du zunächst von Nauders Mühle mit dem Bus Nummer 4220 bis nach Landeck Zentrum fahren und von hier aus den Bus 4242 nehmen, der dich zum Bahnhofsvorplatz nach St. Anton bringt.

Kontakt

Tourismusverband St. Anton am Arlberg
Dorfstraße 8
6580
St. Anton am Arlberg
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%73%74%61%6e%74%6f%6e%61%6d%61%72%6c%62%65%72%67%2e%63%6f%6d
Tel.:+43 (5446) 22690
Fax:+43 (5446) 2532
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Hahntennjochrunde"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten