Radtour Von Schröcken über das Auenfeld und den Hochtannbergpass nach Warth und Zurück am Arlberg: Position auf der Karte

Radtour Von Schröcken über das Auenfeld und den Hochtannbergpass nach Warth und Zurück

Höhenprofil

Min: 1,260 m
Max: 1,792 m
Aufstieg: 914 m
Abstieg: 911 m
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
aktualisiert am 13 Nov 2018
Bewerte die Radtour
0
(6)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 21.89 km
Fahrzeit:5 Std
StartSchröcken
ZielSchröcken
Min: 1,260 m
Max: 1,792 m
Aufstieg: 914 m
Abstieg: 911 m

Geeignet für

Mountainbike

Wissenswertes

  • Auf der Radtour überwindest du 914 steigende Höhenmeter. Maximal erreichst du bei der Radtour eine Seehöhe von 1,792 m.
  • Von Schröcken über das Auenfeld und den Hochtannbergpass nach Warth und Zurück gehört zu den 10 bestbewerteten Radtouren in Vorarlberg.
  • Auf dieser mittelschweren Radtour legst du über 22 km zurück. Die durchschnittliche Länge der Radtouren in Vorarlberg liegt bei etwa 35 km.
  • Eine Einkehrmöglichkeit ist entlang der Radtour vorhanden.

Routenbeschreibung

Für diese Strecke sind Mountainbikeerfahrung und gute Kondition von Vorteil.

Die Geschichte des Alplebens

Startpunkt der Biketour ist die Kirche in Schröcken. Auf den folgenden 22 Kilometern erwartet dich eine hochalpine und anspruchsvolle Strecke. Von Schröcken aus fährst du einen Forstweg hinauf zur Batzenalp. Dabei kommst du am Alpmuseum „uf’m Tannberg“ vorbei. Dort wird in verschiedenen Ausstellungen das Alpleben von vor 500 Jahren bis heute gezeigt. Der Radweg vom Alpmuseum bis zur Auenfeldalpe verläuft entlang des wildromantischen Auenfeldes, wo sich die Quelle der Bregenzerach befindet.

Ein wichtiges Handelsgut

Nun folgt einer der anspruchsvollen Teilstücke der Strecke. Von der Auenfeldalpe geht es für dich über den Salobersattel zum Hochtannbergpass. Der Gebirgspass liegt auf knapp 1.700 Metern Höhe. Hast du den Pass erfolgreich mit deinem Bike erklommen, radelst du auf einem geschotterten Weg an den Hotels Adler und Jägeralpe vorbei. Dort kannst du eine kleine Pause einlegen und dich bei einem Essen aus regionalen Zutaten stärken. Nach deiner Rast fährst du weiter zur „Alten Salzstraße“. Auf dieser Straße lässt sich heute noch die Spur des „Weißen Goldes“ verfolgen, was früher ein wichtiges Handelsgut darstellte. Von dort aus erreichst du über einen schmalen Schotterweg dein Ziel Warth.

Einkehr vorhanden

Einkehr

Auenfelder Hütte bei Sonnenschein
© Warth-Schröcken Tourismus Auenfelder Hütte bei Sonnenschein

Mit der Auenfelder Hütte, dem Hotel Adler und dem Ski- und Wanderhotel Jägeralp sowie den Gastronomiebetrieben in den Dörfern Schröcken und Warth sind mehrere Einkehrmöglichkeiten vorhanden. Alle bieten österreichische Spezialitäten an.

Highlights der Tour

Ein Besuch des Alpmuseums uf’m Tannberg. Dort wird in verschiedenen Ausstellungen das Alpleben von heute und vor 500 Jahren gezeigt.
Das Museum hat am Di, Do + So von 13:00 - 16:00 Uhr geöffnet.

Auf der „Alte Salzstraße“ kann heute der Weg des „Weißen Goldes“ verfolgt werden. Das Salz war im 15. Jahrhundert ein wertvolles Handelsgut.

Varianten

Die Tour gibt es in zwei Ausführungen. Entweder du startest in Schröcken oder in Warth. Beide Varianten sind sehr schön zum Radeln geeignet.

Das Teilstück „Auenfeld-Salobersattel-Alte Salzstraße“ kann durch eine Fahrt auf der Landesstraße L200 ersetzt werden.

Wer wieder von Warth nach Schröcken fahren möchte, radelt auf dem Rückweg über die Landstraße L200 und den Hochtannbergpass zurück nach Schröcken.

Ideal für eine Biketour sind die Monate Juni bis Oktober.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Kommst du über die A96, fährst du bei Lindau am Bodensee auf die A14 bis nach Dornbirn. Von Dornbirn aus folgst du der B200 bis nach Schröcken.

 

Reist du aus Richtung München an, nimmst du die A96 bis Buchloe. Dort biegst du auf die B12 Richtung Füssen ab. Später folgst du der B198 und B200 nach Schröcken.

 

Im Ortszentrum von Schröcken sind Parkmöglichkeiten gegeben.

Kontakt

Warth-Schröcken Tourismus
Warth 32
6767
Warth
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%77%61%72%74%68%2d%73%63%68%72%6f%65%63%6b%65%6e%2e%63%6f%6d
Tel.:+43 5583 3515 0
Fax:+43 5583 3515 6
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Von Schröcken über das Auenfeld und den Hochtannbergpass nach Warth und Zurück"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten