Radtour Rund um das Karhorn am Arlberg: Position auf der Karte

Radtour Rund um das Karhorn

Höhenprofil

Min: 1,431 m
Max: 1,954 m
Aufstieg: 733 m
Abstieg: 680 m
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
aktualisiert am 16 May 2017
Bewerte die Radtour
0
(1)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 24.51 km
Fahrzeit:3 Std
Rundweg
StartHochtannbergpass
Min: 1,431 m
Max: 1,954 m
Aufstieg: 733 m
Abstieg: 680 m

Geeignet für

Mountainbike

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 1,431 m und 1,954 m gehört die Radtour zu den 5 höchstgelegenen in Vorarlberg. Auf der Radtour überwindest du 733 steigende Höhenmeter.
  • Auf dieser schweren Radtour legst du über 25 km zurück. Im Moment beträgt die durchschnittliche Länge der auf TouriSpo eingetragenen Radtouren in Vorarlberg ca. 35 km.
  • Für das leibliche Wohl sorgen Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke.

Routenbeschreibung

Mountainbiketour um das Karhorn
© Warth-Schröcken Tourismus Mountainbiketour um das Karhorn

Start deiner Biketour

Für die 24,5 Kilometer lange Rundtour startest du mit dem Bike am Hochtannbergpass. Von dort aus folgst du dem Güterweg in Richtung Salobersattel.

An der kommenden Abzweigung biegst du rechts Richtung Auenfelder Hütte ab. Um zu dieser zu gelangen, radelst du den schmalen Weg abwärts, bis die Hütte in deinem Sichtfeld auftaucht. Die Auenfelder Hütte ist bewirtschaftet und lädt zu einer kleinen Pause ein.

Blick auf das Karhorn

Nach deinem Halt verläuft der Fahrradweg weiter zum Auenfeldsattel. Dabei durchfährst du auf einem Güterweg das malerische Auenfeld mit dem Bike. Die weitere Route ist anspruchsvoll. Auf einem schmalen Steig radelst du linkshaltend bergauf zur unteren Gaisbühelalpe. Wenn du dort angekommen bist, kannst du den einzigartigen Blick auf das Karhorn genießen. Nun hast du den ersten anstrengenden Teil deiner Mountainbiketour geschafft.

Einheimische Spezialitäten

Nachdem du einen letzten Blick auf das Karhorn geworfen hast, fährst du im gemütlichen Tempo über Oberlech nach Lech. Der Hauptstraße, die du erreichst, folgst du für zwei weitere Kilometer in Richtung Warth. Während der Fahrt dorthin passierst du die Bodenalpe. Im dortigen Gasthaus kannst du einheimische Spezialitäten probieren oder einen Wein trinken. Aber bitte nicht mit dem Wein übertreiben, dein Endziel ist noch einige Kilometer entfernt.

Die Walsersiedlung Bürstegg

Für das nächste Zwischenziel der Tour fährst du auf der Hauptstraße weitere 500 Meter mit deinem Mountainbike. An der Bushaltestelle „Bürstegg“ biegst du scharf links ab. Der Weg zur unbesiedelten Walsersiedlung Bürstegg ist anspruchsvoll. Er verläuft erst leicht ansteigend und wird immer steiler. Von der Walsersiedlung führt dich der Weg Richtung Wannenkopf und endet in einem Wandersteig zur Steffisalp-Express Bergstation.

Einzigartiger Panoramablick

Nachdem du das Drehkreuz passiert hast, radelst du weiter zum „Spitzen Stein“. Dort erwarten dich ein malerischer Stausee auf knapp 2.000 Metern Höhe und ein einzigartiger Panoramablick auf die Berge. Bei einer kleinen Rast kannst du die tolle Aussicht genießen.

Der höchste Punkt der Tour

Anschließend fährst du im gemütlichen Tempo weiter zur Hochalp Hütte. Hier findest du eine weitere Einkehrmöglichkeit, bevor dich der letzte Anstieg deiner Tour erwartet. Du radelst bergauf Richtung Saloberkopf. Mit über 2.000 Metern erreichst du damit den höchsten Punkt deiner Biketour. Von da an führt der Radweg nur noch bergab bis zum Salobersattel. Hältst du dich von da an rechts, kommst du direkt zum Parkplatz am Hochtannbergpass.

Einkehr vorhanden

Einkehr

Auf der Route liegen mehrere Gastwirtschaften. So kannst du in der Auenfelder Hütte, der Bodenalpe oder der Hochalp Hütte einkehren. Alternativ kannst du auch Proviant mitnehmen und zwischendurch Pausen einlegen, um so die Aussicht zu genießen.

Highlights der Tour

Auf knapp 2.000 Metern Höhe befindet sich der malerische Stausee „Spitzer Stein“ mit einem einzigartigen Bergpanorama. Vom Stausee aus benötigst du 20 Minuten zu Fuß zum Steffisalp-Express.

Zwischen dem Auenfeldsattel und der Gaisbühelalpe verläuft der Fahrradweg an Schnittlauchfeldern.

Die besten Monate für eine Biketour sind Juni bis September.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Aus Richtung Lindau am Bodensee kommend, nimmst du die A14 bis zur Abfahrt Dornbirn-Nord. Dann wechselt du auf die B200 (Bregenzerwaldstraße) und folgst dem verlauf bis zum Hochtannbergpass.

Kommst du durch das Lechtal, fährst du die B198 über Warth Zentrum bis Oberlech und folgst der Beschilderung zum Hochtannbergpass.

Parkmöglichkeiten sind am Hochtannbergpass vorhanden.

Kontakt

Warth-Schröcken Tourismus
Warth 32
6767
Warth
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%77%61%72%74%68%2d%73%63%68%72%6f%65%63%6b%65%6e%2e%63%6f%6d
Tel.:+43 5583 3515 0
Fax:+43 5583 3515 6
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Rund um das Karhorn"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten