Wanderung Rundwanderung von der Steffisalp zum Hochtannbergpass und zurück nach Warth im Bregenzerwald: Position auf der Karte

Rundwanderung von der Steffisalp zum Hochtannbergpass und zurück nach Warth

Rundwanderung von der Steffisalp zum...

Höhenprofil

Min: 4928 ft
Max: 6611 ft
Aufstieg: 1099 ft
Abstieg: 2329 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Entdeckungstouren durch die Bergregion

Die Region Warth-Schröcken befindet sich im Bundesland Voralberg im Westen Österreichs und liegt am Fuße des Hochtannbergpasses. Das Erscheinungsbild beider Bergdörfer ist von den Walsern, einer aus dem Schweizer Kanton Wallis stammenden Volksgruppe, geprägt. Bei strahlendem Sommerwetter laden zahlreiche... Mehr erfahren

aktualisiert am Oct 27, 2020
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 7.71 miles
Gehzeit:4 Std
Rundweg
StartTalstation Steffisalp-Express
Min: 4928 ft
Max: 6611 ft
Aufstieg: 1099 ft
Abstieg: 2329 ft

Beste Jahreszeit

Wegbeschaffenheit

Wanderpfad

Routenbeschreibung

Die etwa 13 Kilometer lange mittelschwere Rundtour führt in rund vier Stunden von der Steffisalp über die Hochalphütte und den Saloberkopf zu den beiden idyllischen Bergseen Körbersee und Kalbelesee. Da nur geringe Aufstiege zu meistern sind, eignet sich die aussichtsreiche Wanderung für die ganze Familie. 

Von der Steffisalp zur Hochalphütte

Von Warth aus geht es zunächst mit dem Steffisalp-Express nach oben. Entlang eines idyllischen Wanderweges gehst du bis zum Aussichtspunkt „Spitziger Stein“. Hier solltest du kurz innehalten und den einmaligen Ausblick auf den Ort Warth sowie auf den kleinen Speichersee und die umliegenden Berggipfel genießen. Danach folgst du dem Weg zur Hochalphütte, wo du im Sommer eine gemütliche Mittagspause einlegen kannst.

Über den Saloberkopf zum Körbersee

Anschließend führt dich die Tour auf den 2.050 Meter hohen Saloberkopf. Hier hast du den höchsten Punkt der Wanderung erreicht. Ab jetzt geht es stetig bergab oder geradeaus. Über einen breiteren Weg gelangst du zum Körbersee. Hier befindet sich auch ein gleichnamiges Berghotel, in dem du erneut Rast machen und dabei die Sicht auf den See genießen kannst.

Vom Hochtannbergpass zurück nach Warth

Weiter in nördliche Richtung erreichst du den Kalbelesee am Hochtannbergpass. Vorbei am Ski-& Wanderhotel Jägeralpe gelangst du über die Alte Salzstraße, über die früher das „weiße Gold“ transportiert wurde, zurück nach Warth.

Für Hunde geeignet
Für Kinder geeignet
Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Brotzeit
© Warth-Schröcken Tourismus Brotzeit

Eine erste Möglichkeit zur Einkehr bietet die Hochalphütte in rund 2.000 Metern Höhe. Von der Sonnenterrasse aus hast du eine tolle Aussicht auf die Lechtaler und Allgäuer Alpen.

Eine zweite Rast bietet sich am Berghotel Körbersee an. Seine Lage inmitten eines der schönsten Pflanzenschutzgebiete Vorarlbergs macht das Berghotel zu einer beliebten Station für Wanderer. Hier genießt du von der Sonnenterrasse aus den Blick auf den atemberaubenden See.

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 7 miles zurück. Die durchschnittliche Länge der Wanderungen in Vorarlberg liegt bei etwa 9 miles.
  • Auf der Wanderung überwindest du 335 steigende Höhenmeter. Auf 6611 ft liegt der höchste Punkt der Wanderung.
  • Wer mit Kindern unterwegs ist, für den ist diese Wanderung goldrichtig. Außerdem ist die Strecke auch für Hunde geeignet. (Alle Wanderungen mit Hund in Vorarlberg)
  • Bitte achte darauf, dass du festes Schuhwerk für diese Wanderung anziehst. Getränke und Essen bekommst du bei einer Einkehrmöglichkeit entlang der Wanderung.

Video

Einzigartige Bergwelt Warth-Schröcken... | 03:24

Highlights der Tour

Vom 2.000 Meter hohen "Spitzigen Stein" kannst du den Ort Warth überblicken
© Warth-Schröcken Tourismus Vom 2.000 Meter hohen "Spitzigen Stein" kannst du den Ort Warth überblicken

Aussichtspunkt "Spitziger Stein"

Diese Wanderung hat vor allem landschaftlich einige Highlights. Von der Bergstation Steffisalp aus erreichst du in etwa 20 Minuten den „Spitzigen Stein.“ Von hier aus kannst du auf den Ort Warth, den Speichersee in rund 2.000 Metern Höhe und zahlreiche umliegende Berggipfel blicken.

Körbersee und Kalbelesee

Der Körbersee liegt mitten im Pflanzenschutzgebiet Hochtannberg, einem der schönsten Schutzgebiete in Vorarlberg. Im Berghotel Körbersee kannst du ein Ruderboot mieten und damit den See erkunden. Danach führt dich die Tour am Kalbelesee vorbei, der sich direkt am Hochtannbergpass befindet. Da du von hier aus eine einmalige Aussicht auf den eindrucksvollen Biberkopf hast, ist dieser Punkt vor allem als Fotomotiv beliebt.

Hochtannbergpass

Der Hochtannbergpass selbst, an dem du entlang deiner Tour ebenfalls vorbei kommst, ist ein Alpenpass in 1.676 Metern Höhe. Er verbindet den Arlberg sowie das Tiroler Lechtal mit dem Bregenzerwald und bildet zugleich die Wasserscheide zwischen Rhein und Donau.

Alte Salzstraße

Das letzte Highlight entlang der Rundwanderung ist die Alte Salzstraße. Sie verläuft zwischen dem Ski-& Wanderhotel Jägeralpe am Hochtannberg und dem westlichsten Ortsteil von Warth (Wolfegg). Ab dem 15. Jahrhundert wurde hier Salz von Hall in Tirol über das Lechtal ins Große Walsertal und den Bregenzerwald transportiert.

Varianten

Wanderbus
© Warth-Schröcken Tourismus Wanderbus

Wer eine kürzere Variante der Wanderung bevorzugt, kann am Hochtannbergpass bei der Bushaltestelle "Salober" oder "Jägeralpe" den Bus nach Warth zurück nehmen. 

Benötigte Ausrüstung

passende Ausrüstung
© Warth-Schröcken Tourismus passende Ausrüstung

Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung, sowie ausreichend Trinkwasser wird empfohlen.

Anfahrt zum Startpunkt

Sommerbergbahn Steffisalp-Express
© Warth-Schröcken Tourismus Sommerbergbahn Steffisalp-Express

Mit dem Auto:

Du kannst entweder über die L200 (Bregenzerwaldstraße) oder die L198 (Lechtalbundesstraße) bis zum Parkplatz Steffisalp fahren. Von hier aus geht es dann mit dem Steffisalp-Express bequem zur Bergstation.

Kontakt

Warth-Schröcken Tourismus
Warth 32
6767
Warth
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%77%61%72%74%68%2d%73%63%68%72%6f%65%63%6b%65%6e%2e%63%6f%6d
Tel.:+43 5583 3515 0
Fax:+43 5583 3515 6
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Rundwanderung von der Steffisalp zum Hochtannbergpass und zurück nach Warth"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten