Ausflugsziel Brauerei und Schloss Starkenberg in Tarrenz in der Ferienregion Imst: Position auf der Karte

Brauerei und Schloss Starkenberg in Tarrenz

Über den Autor
aktualisiert am 12 Sep 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €7
Jugendliche €6
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Beschreibung

Beeindruckend: die lange Tafel im urigen Rittersaal
© Brauerei Schloss Starkenberg Beeindruckend: die lange Tafel im urigen Rittersaal

Das 700 Jahre alte Schloss und die 200 Jahre alte Brauerei, die in die ehemalige Burg Neustarkenberg integriert sind, dienen als wunderbare Kulisse für eine aufregende Reise in die Geschichte der Starkenberger Braukunst. Denn das Starkenberger Bier wird noch nach traditionellen Reinheitsgebot mit eigenem Quellwasser gebraut und das schmeckt man auch - es ist das meist prämierte Bier Österreichs!

Erlebnisrundgang

Der informative Rundgang BierMythos ist in mehrere Stationen gegliedert, die es zu entdecken gibt. Da wäre zum Ersten das Sudhaus mit seinen großen Kupferkesseln. Die noch bestehenden Außenmauern des Sudhauses und dem darauffolgenden Komplex sind um die ein bis zwei Meter dick. Weiter gehts im Maschinenhaus mit dem alten Kühlkompressor von Carl von Linde, der seinerseit ein Wunder der Technik vollbrachte. Durch sein innovatives Werk - das Linde-Verfahren - ist es uns heute Möglich einen Kühlschrank zu nutzen. Nun führen alte, tiefe Gewölbegänge  zum Panoramazimmer. Dort angekommen, eröffnet sich - wie es der Name schon verrät - eine atemberaubende Aussicht auf das idyllische Gurgltal. Atemberaubend ist auch der große Ballsaal, in dem man Originalobjekte der früheren Pension Starkenberg begutachten kann. Die Ausstellung umfasst Möbelstücke und Haushaltsartikel wie beispielsweise wertvolle Bestecksets.

Fühle dich wie ein Ritter

Ein Highlight deiner Tour ist mit Sicherheit der Rittersaal, der eingebettet ist in die urigen Gewölbekeller des Schlosses. An der Rittertafel und den Wappen an den Wänden fühlst du dich wie ein richtiger Ritter vor ein paar Jahrhunderten. Wenn du dieses mitteralterliche Ambiente einen ganzen Abend lang erleben möchtest, besteht die Möglichkeit  den Rittersaal mit seinen 70-100 Sitzplätzen zu mieten. Durch den Schießschartengang gelangst du in die Füllerei, in welcher über 120 Fässer und unzählige Flaschen pro Stunde abgefüllt, etikettiert und verpackt werden. Folgst du dem Rundgang weiter, so stoßt du auf eine Quelle die inmitten des Schlosses plätschert. Deren Wasser wird mit dem der anderen 13 Quellen für das Traditionsbier verwendet. Überzeuge dich einfach selbst von der Reinheit des Wassers und erfrische dich direkt aus der Quelle. Aber auch die Bierliebhaber sitzen nicht lange auf dem Trockenen - denn es folgt eine Bierprobe in den rustikalen Gewölben. Hier hast du die Möglichkeit das schmackhafte Starkenberger Bier in allerlei Variationen zu kosten. Angefangen vom kräftigen Bock zum würzigen Weizen bis hin zum fruchtigem Radler, ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Attraktionen der besonderen Art

Und mit viel Bier in einer besonderen Abwandlung geht es auch weiter: eine Attraktion der Extraklasse, die weltweit seines gleichen sucht, ist das Bierschwimmbad. Das lässt das Herz der Bierliebhaber höher schlagen. Das erste seiner Art ist aus einer Mischung von rund 12 000 Liter Wasser und 300 Liter Biergeläger in drei Becken von jeweils 4 x 4 Metern gefüllt. Dieses vitaminreiche Naß sorgt nicht nur für eine samtweiche Haut, auch die Durchblutung wird nachweislich gestärkt. Wer möchte seine Bahnen nicht einmal im traditionellen Gemisch ziehen? Willst du die heilende Wirkung des Gerstensaftes lieber zu Hause testen, dann komm in den Brauereiladen, der allerhand regionale Qualitätsprodukte wie Naturkosmetik vorweist. Natürlich hast du die Möglichkeit eine Erinnerung an einen unvergesslichen Tag beim Starkenberger BierMythos zu erwerben. Bei schönem Wetter empfiehlt sich ein romantischer Spaziergang durch den Park zur Kapelle oder entlang des nahe gelegenen Starkenberger Sees.

Zum Ausklang des gelungenen Rundgangs kannst du dich in der Schloss Stubn und deren Sonnenterrasse mit hausgemachten Schmankerln und einem ausgezeichneten Bier verwöhnen lassen.

Entstehung und Geschichte

Seit über 200 Jahren wird Starkenberger Bier gebraut
© Brauerei Schloss Starkenberg Seit über 200 Jahren wird Starkenberger Bier gebraut

Die Tradition der Brauerei Starkenberg geht bis ins 11. Jahrhundert zurück als die Ritter von Starkenberg nach Tirol kamen und Alt Starkenberg errichteten, welches 1426 zerstört wurde. Neu Starkenberg wurde ab 1309 gebaut und 1780 an die Familie Strele aus Imst verkauft. Dies war der Grundstein für die Starkenberger Bierproduktion ab 1810.  Fast siebzig Jahre später wurde das Sudhaus und die Kapelle komplett neu gebaut.

Der Braumeister Hermann Gassner von der Krumbacher Brauerei und dessen Frau Johanna , die aus der Klosterbräu Ottebeuren stammt, erwarben 1879 die Brauerei. Dieses Gespann war natürlich ein Garant für den Erfolg der Brauerei und somit erweiterten sie diese um eine Gastwirtschaft bzw. eine Pension. Doch fast zwanzig Jahre danach erwirbt Max Ulrich die Gebäude und modernisiert diese im großen Rahmen. Zwar währt dies nicht lange, da Ulrich in Konkurs gerät, jedoch führt der neue Besitzer Kapferer diese Erneuerungen fort. Der ständige Wechsel an Angetümer nimmt auch kein Ende als Kapferer die Brauerei seiner Tocher Hertha Schatz übergibt. Dies zeigt sich als Glücksgriff, da sich die jährliche Produktionsmenge um fast das dreifache auf 35 000 hl erhöht.

Ein letzter Umbruch vor der Jahrhundertwende erfolgte 1984 als die Brauerei in die Hände des Ehepaars Amann fällt. Diese nehmen sich umfangreichen Sanierungsmaßnahmen an und passen die Technik an ein aktuelleres Level an. Ab 2001 veranlassten sie den Neubau des Gär- und Lagerkellers. Den Höhepunkt der Erweiterungspläne kürt der Bau des heutigen Starkberger BierMythos, der großen Anklang findet. Seit 2008 ist Martin Steiner für die Brauerei verantwortlich, die neben der Bierproduktion (ca. 35 000 hl pro Jahr) auch als Kulturjuwel gilt.

Anfahrt

Mit dem Auto

Aus Richtung Imst/Landeck (B171)

Du bist auf der B171 Richtung Imst unterwegs und wechselst bei Imst am Kreisverkehr auf die B189 (Mieminger Straße), der du ca. 4 km folgst. Du nimmst vor dem Ort Tarrenz die linke Abzweigung Griesegg und folgst dieser ca. 1 km. Schon bist du am Schloss angekommen.

Aus Richtung Fernpass (B179 oder B189)

Du fährst von Nord/Nordost auf der B189 Richtung Imst durch die Ortschaft Tarrenz komplett durch. Nach dem Dorf nimmst du gleich die erste Abzweigung rechts um auf die Straße Griesegg zu gelangen. Der folgst du ca. 1 km bis zu das Schloss vor dir siehst.

Es stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Videos

Brauerei Starkenberg - Starkenberger... | 06:08
Brauerei Starkenberg
Die Brauerei Starkenberg, untergebracht in einem...

Kontakt

Brauerei Schloss Starkenberg Betriebs Gmbh
Griesegg 1
6464
Tarrenz
Anfrage senden
%62%69%65%72%6d%79%74%68%6f%73%40%73%74%61%72%6b%65%6e%62%65%72%67%65%72%2e%61%74
Tel.:+43 (0)5412 / 66 201 -0
Fax:+43 (0)5412 / 66 201 -25
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Brauerei und Schloss Starkenberg in Tarrenz"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten