Wanderung Maisalm - Imst (911) in der Ferienregion Imst: Position auf der Karte

Wanderung Maisalm - Imst (911)

Maisalm - Imst (911)

Höhenprofil

Min: 2543 ft
Max: 5407 ft
Aufstieg: 3018 ft
Abstieg: 269 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Imst ist die Ferienregion im Herzen der Tiroler Alpen. Es überzeugt mit seinem vielseitigen Angebot aus Freizeitaktivitäten, Sport und Genuß. Lass dich verwöhnen und genieße das einmalige Naturerlebnis in der Region Imst!

 

Dynamisch im Sommer

Es gibt über 360 km Wanderweg, der sich kategorisieren lässt in... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 12, 2016
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 8.13 miles
Gehzeit:2 Std 30 Min
StartPostplatz in Roppen
ZielMaisalm
Min: 2543 ft
Max: 5407 ft
Aufstieg: 3018 ft
Abstieg: 269 ft

Wegbeschaffenheit

Waldweg

Routenbeschreibung

Die Panoramawanderung zur Maisalm auf 1.631 Meter ist ein Naturerlebnis der besonderen Art. Sowohl Einheimische als auch Wanderer suchen die Alm im Sommer auf, da sie einen traumhaften Rundumblick und Erholung garantiert.Eine gute Kondition ist aufgrund der größeren Strecke dieses Wanderwegs unabdinglich. Die Panoramawanderung zur Maisalm, bei der du ca. 900 Höhenmeter bezwingst, ist im Übrigen die erste Station des Forchheimer Höhenwegs.

Über den Forstweg inmitten der Natur

Der Startpunkt für deine Wanderung ist der Postplatz, von dem du geradeaus in Richtung Horne Wald gehst. Dort angekommen fängt hinter der Schranke ein breiter Forstweg an. Längs des kompletten Wanderweges gibt es immer wieder Möglichkeiten für eine kurze Rast inklusive eines herrlichen Ausblicks. Es geht gemütlich einige Serpentinen entlang des Waldes bis am letzten Abschnitt der Weg in weiten Biegungen daherkommt. Danach zieht sich noch eine überaus ausgedehnte Gerade zur Alm. Diese befindet sich auf einem Plateau und ist ein Garant für eine Traumaussicht - hinunter ins Inntal, nach Imst und den Lechtaler Alpen. Auch der Tschirgant thront vor diesem atemberaubenden Panorama.

Rückweg von Alm zu Alm

Möchtest du nicht den gleichen Weg zurück nach Roppen gehen, dann empiehlt es sich über die Reichenbachalm ins Tal zu gelangen. Dafür biegst du in der letzten Kurve vor der Alm in den Weg in Richtung Süden ein. Nach einer leichten Steigung führt dich der Weg über den idyllischen Leonhardsbach. Nach dieser Überquerung siehst du die Reichenbachalm auch schon vor dir. Die Hütte ist zwar nicht bewirtschaftet, dafür aber ein Geheimtipp - eingebettet in Natur pur. Nun geht es weiter abwärts gen Norden bis du erneut eine Brücke über den Leonhardsbach passierst. Schon bald bist du wieder auf dem Forstweg angekommen, der dich zurück nach Roppen führt.

Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Stärke dich mit einer deftigen Jause an der Maisalm
TVB Imst Stärke dich mit einer deftigen Jause an der Maisalm

Natürlich ist die Maisalm die optimale Möglichkeit zur Einkehr und Nächtigung. Mit Begrüßungsschnaps der Pächterfamilie kannst du dir es auf der herrlichen Sonnenterrasse gut gehen lassen. Natürlich darf eine deftige Jause als Stärkung nicht fehlen. Egal ob leckere Almbutter, Sauer- bzw. Süßrahm oder der herzhafte Speck - die rund 100 Rinder, Kühe und ein paar Schweine liefern auf fast 700 Hektar Land diese Köstlichkeiten. Von diesen Tiroler Schmankerln kannst du dich auch bei einem ausgiebigen Frühstück überzeugen. Denn die Galtalm kann bis zu 15 Personen beherbergen aufgeteilt in zwei Schlafräume mit Waschmöglichkeiten. Die Alm ist von Juni bis Mitte September bewirtschaftet.

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 8 miles zurück. Die durchschnittliche Länge der Wanderungen in Tirol liegt bei etwa 9 miles.
  • Auf der Wanderung überwindest du 920 steigende Höhenmeter. Auf 5407 ft liegt der höchste Punkt der Wanderung.
  • Bitte achte darauf, dass du festes Schuhwerk für diese Wanderung anziehst. Getränke und Essen bekommst du bei einer Einkehrmöglichkeit entlang der Wanderung.

Varianten

Ausgedehnte Panoramatour..

Anstatt auf dem breiten Forstweg zu wandern, bietet sich eine Alternativroute an, die etwas länger ist. Kurz nach Roppen (ca. 2 km) kann auf die Schotterpiste gewechselt werden. Diese weist zwar eine größere Steile auf, dafür ist es umso sonnengeschützter im dichten Wald. Vor dem letzten Abschnitt leitet sie wieder in den Forstweg ein.

..mit Gipfelabstecher!

Hast du noch nicht genug vom bezaubernden Horne Wald, dann kannst du auch weiter zum Mutkopf (1.990 Meter) maschieren. Folge einfach ab der Maisalm dem ordentlichen Weg mit den Beschilderungen des Forchheimer Höhenwegs. Du kommst schon bald an der Muthütte vorbei, die nicht bewirtschaftet ist. Danach geht es über einen Steig weiter bis zum Gipfel des Mutkopfs. Diese Strecke nimmt ca. 1,5 Stunden in Anspruch.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Aus Richtung Landeck (A12) / Imst (B171):

Du bist auf der A12 unterwegs und nimmst die Ausfahrt Imst/Reutte/Pitztal/Fernpass um so zur B171 zu kommen.  Wenn du auf der B171 bist oder von Imst kommst, folgst du dieser rund 4,8 km bis du rechts abbiegst auf die Roppener Landesstraße. Biege links ein um auf dieser zu bleiben und überquere die Brücke. Danach fährst du rechts ab und dann gleich links um an der Straße Lehne anzukommen. Hier siehst du auch schon rechts den Wald mit dem Forstweg.

 

Aus Richtung Innsbruck (A12):

Nimm die Autobahnausfahrt 123-Ötztal um auf die Ötztal Bundesstraße (B186) zu fahren. Begieb dich dann auf die Auffahrt B171 Richtung Imst/Roppen/Fernpass und bieg rechts ab. Nach rund 2,5 km nimmst du die linke Abzweigung nach Löckpuit. Folge der Straße noch fast 1 km bis du am Gemeindeamt Roppen vorbei bist und am Briefkasten leicht links abbiegst. Schon siehst du das Waldstück rechts vor dir.

 

Aus Richtung Telfs (B171):

Ab Telfs geht es auch ohne Vignette, dafür dauert dies ca. 15 Minuten länger. Folge der B171 ca. 21 km über Rietz, Stams und Silz nach Roppen. Dort biegst du links ab auf Löckpuit, wo du noch ca. 1 km bleibst bis du am Gemeindeamt Roppen vorbei bist und am Briefkasten leicht links abbiegst. Schon siehst du das Waldstück rechts vor dir.

 

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es am Waldrand vor der Schranke zum Forstweg.

Kontakt

Imst Tourismus
Johannesplatz 4
6460
Imst
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%69%6d%73%74%2e%61%74
Tel.:+43 5412 6910 0
Fax:+43 5412 6910 8
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Maisalm - Imst (911)"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten