Radtour Karröster Alm (639) in der Ferienregion Imst: Position auf der Karte

Radtour Karröster Alm (639)

Höhenprofil

Min: 989 m
Max: 1,319 m
Aufstieg: 371 m
Abstieg: 45 m
  • Neue GPS Daten hochladen
Bewerte die Radtour
0
(0)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 3.80 km
Fahrzeit:1 Std 30 Min
StartGemeindeamt Karrösten
ZielKarröster Alm
Min: 989 m
Max: 1,319 m
Aufstieg: 371 m
Abstieg: 45 m

Geeignet für

Mountainbike

Wissenswertes

  • Auf der Radtour überwindest du 371 steigende Höhenmeter. Der höchste Punkt befindet sich auf 1,319 m.
  • Auf dieser mittelschweren Radtour legst du über 4 km zurück. Somit handelt es sich um eine eher kürzere Tour. Die durchschnittliche Länge der Radtouren in Tirol liegt bei etwa 35 km.
  • Eine Einkehrmöglichkeit ist entlang der Radtour vorhanden.

Routenbeschreibung

Ausgangspunkt der ca. 1,5 Stunden langen Biketour ist die Ortschaft Karrösten, die eingebettet ist in das malerische Gurgltal. Am Gemeindeamt biegst du rechts zur Siedlung ein und fährst weiter bis zu den Parkplatz der Karröster Alm erreichst. Nach passieren der Schranken geht es ca. 3,8 Kilometer stetig bergauf auf einem Forstweg bis zur Alm. Auf dieser Almtour durch den Tschirgantwald überwindest du 510 Höhenmeter - den höchsten Punkt erreichst du bei Ankuft der Alm auf 1.470 Meter.

 

Am Forstweg hast du immer wieder die Gelegenheit die herrliche Aussicht über Imst,  das Gurgltal, obere Inntal und die Muttekopfregion zu genießen - eine echte Panoramatour!

Einkehr vorhanden

Einkehr

Genieße die herrliche Sonnenterrasse
TVB Imst Genieße die herrliche Sonnenterrasse

Die Einkehrmöglichkeit ist zugleich auch dein Ziel - die Karröster Alm. Diese liegt wunderbar eingebettet in eine Waldlichtung am Fuße des Tschirgant. Somit ermöglicht sie dir eine großartige Aussicht auf das Lechtaler und Gurgltal. Auf der Almwiese grast eine Herde Jungvieh, die neugierig die Besucher begutachten.

 

Kulinarisch wirst du mit Schmankerln aus Tirol verwöhnt.  Empfehlenswert sind vor allem die Käsespätzle und die Kaspressknödel, die die optimale Stärkung für jeden Radfahrer sind. Magst du es eher deftig und herzhaft, dann ist ein Jausenteller genau das Richtige für dich. Auch am frühen Morgen lohnt sich der Besuch der Alm. Ein reichhaltiges Frühstück, das Kraft für den Tag gibt, steht zur Verfügung. Der krönende Abschluss deiner Tour bildet ein hausgemachter Kuchen oder der Apfelstrudel. Die Bewirtschaftung erfolgt toujours von Juni bis Oktober.

Highlights der Tour

Entlang des Forstwegs - paralles zur Mountainbiketour - führt der Geolehrpfad. Dieser erzählt die geologische Entstehung und Entwicklung des Gurgltals bzw. der Region Imst und nimmt dich mit auf eine Zeitreise von über 30 Millionen Jahre. Schon am Anfangspunkt, dem Parkplatz, gibt es aufregende Entdeckungen zu machen: eine interessante Gesteinssammlung. Anhand von weiteren Lehrtafeln, die den Weg kreuzen, werden beispielsweise das Leben im Tehtysmeer und das Aufkommen der Kalkalpen erklärt. Neben diesen informativen Tafeln, sind auch zahlreiche Felsen angeschliffen in denen du Teile fossiler Tierchen entdecken kannst. Spannend wird es auch, wenn du die diversen alten Stolleneingänge und Abraumhalden erkundest -  sogenannte Knappenlöcher, die Zeugen des früheren Bergbaus in der Region sind.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Aus Richtung Innsbruck oder Landeck (A12):

Du nimmst die Ausfahrt Imst/Pitztal und fährst an der zweiten rechten Abzweigung Richtung B171. Am Kreisverkehr nimmst du die erste Ausfahrt und danach gleich wieder die erste rechts um auf die Karröster Straße zu gelangen. Dieser folgst du ca. 700m, biegst leicht links ab um dort zu bleiben und dann nimm die erste Abzweigung rechts. Sodann bist du in Karrösten angekommen, wo du links abbiegst und das Gemeindeamt vor dir ist. Die Karröster Alm ist aber auch ausreichend ab der Autobahn ausgeschildert.

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Bahnhof Imst-Pitztal sind es ca. 3 km zum Gemeindeamt Karrösten. Falls du dein Rad noch nicht dabei hast, kannst du mit dem Bus 4198 fahren. Dieser fährt vom Bahnhof aus Richtung Imst, wo an der Haltestelle Imst Terminal Post eine kurze Pause gemacht wird. Der gleiche Bus fährt dann nach Karrösten in die Siedlung.

Kontakt

Imst Tourismus
Johannesplatz 4
6460
Imst
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%69%6d%73%74%2e%61%74
Tel.:+43 5412 6910 0
Fax:+43 5412 6910 8
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Karröster Alm (639)"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten