Wanderung Lechweg - Etappe 6: Stanzach - Wängle in der Naturparkregion Reutte: Position auf der Karte

Wanderung Lechweg - Etappe 6: Stanzach - Wängle

Forchach, Weißenbach am Lech, Rieden, Ehenbichl, Höfen

Lechweg - Etappe 6: Stanzach - Wängle

Höhenprofil

Min: 2795 ft
Max: 3084 ft
Aufstieg: 974 ft
Abstieg: 965 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
aktualisiert am May 9, 2017
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 13.67 miles
Gehzeit:8 Std
StartStanzach
ZielWängle
Min: 2795 ft
Max: 3084 ft
Aufstieg: 974 ft
Abstieg: 965 ft

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Feldweg
Waldweg

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser schweren Wanderung legst du über 14 miles zurück. Die Wanderung ist damit eher lang. Im Durchschnitt liegt die Länge der Wanderungen in Tirol bei ungefähr 9 miles.
  • Auf der Wanderung überwindest du 297 steigende Höhenmeter. Auf 3084 ft liegt der höchste Punkt der Wanderung.
  • Die Wanderung ist geeignet um einen Hund mitzuführen. (Alle Wanderungen mit Hund in Tirol)
  • Diese Tour sollte unbedingt mit festem Schuhwerk angegangen werden. Auf dieser Tour gibt es Einkehrmöglichkeiten.

Routenbeschreibung

Am Riedener See bietet es sich an eine kleine Pause zu machen.
© Verein Werbegemeinschaft Lech-Wege Am Riedener See bietet es sich an eine kleine Pause zu machen.

Die Vorletzte der insgesamt sieben Etappen der klassischen Variante des Lechwegs führt dich durch die charakteristische Wildflusslandschafts des Lechs. Falls du dich für die gesamte Tour interessierst, schau dir am Besten auch die Etappen 1, 2, 3, 4 und 5 an.

Die sechste Etappe startest du in Stanzach, indem du das Dorf nach Norden am Lech entlang verlässt. Abwechselnd läufst du am Lechufer durch Wiesen und Wald in Richtung Forchach. Hier hast du die Möglichkeit einen kurzen Abstecher über die Forchacher Hängebrücke zu machen. Sie wurde bereits 1906 gebaut und lässt mit ihren Schwingungen auch heute noch den ein oder anderen Magen aus dem Gleichgewicht geraten. Der Lechweg führt dich weiter am Ostufer entlang bis zur Johannesbrücke. Diese überquerst du – jedoch ganz  im Gegensatz zu den Nutzern im 19. Jahrhundert ganz ohne Zoll. Direkt nach der Brücke zweigst du rechts ab und folgst dem Weg am Baggersee vorbei. Zunächst hältst du dich rechts, anschließend links und überquerst die Landstraße. Der Wanderweg am Fuße des Moosbergs entlang führt dich nach Weißenbach am Lech.

In Weißenbach angelangt hast du bereits etwas mehr als die Hälfte der Tour geschafft. Du verlässt den Ort in Richtung Süden, überquerst den Lech über die Ehrenbichler Landstraße und biegst kurze Zeit später rechts Richtung Rotlech ein. Von hier aus geht es weiter Richtung Rieden. Dort bietet sich eine kleine Pause am Riedener See an, der sich rechter Hand im Wald versteckt. Auf dem mit einem weißen L auf schwarzem Hintergrund markierten Lechweg geht es am Lechufer entlang bis nach Ehenbichl. Über den Lechsteg überquerst du erneut den Fluss und kommst nach Höfen. Das kleine Dorf liegt am Fuße des Hahnenkamms von wo aus die Reuttener Seilbahnen die umliegenden Berge erschließen. Vom Ufer geht es weiter durch den Ortsteil Platten nach Wängle.

Mit Etappe 7 geht es weiter von Wängle nach Füssen.

Für Hunde geeignet
Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Nach einer kurzen Einkehr geht es weiter.
© Verein Werbegemeinschaft Lech-Wege Nach einer kurzen Einkehr geht es weiter.

Insgesamt bietet es sich an, auf der langen Tagestour ausreichend Verpflegung einzupacken.

In Weißenbach hast du bereits etwas mehr als die Hälfte der Strecke hinter dich gebracht. Hier bieten sich einige Möglichkeiten zur Einkehr. Die Pizzeria Restaurant Dobler wartet mit einer sonnigen Terrasse und durchgehend warmer Küche auf die Gäste. Im Naturparkhotel Florence gibt es von Suppen über Tiroler Schmankerl bis hin zu Steak Spezialitäten eine sehr unterschiedliche Auswahl an Gerichten. Im Gasthof Goldenes Lamm wird ein extra Lechwanderer-Menü inklusive Lechweg-Bier angeboten. In Rieden kannst du dich beim Gasthof Kreuz stärken, der auch zu den Naturparkwirten gehört.

Video

Lechweg, Lechzopf bei Forchach | 00:33

Varianten

Am Riederer See in Rieden bietet sich eine kleine Pause an.
© Verein Werbegemeinschaft Lech-Wege Am Riederer See in Rieden bietet sich eine kleine Pause an.

Kleiner Abstecher zur Festung Schlosskopf und der längsten Hängebrücke Europas

Nach dem Riedener See hältst du dich rechts und folgst dem Weg durch den Klausenwald zur Festung Schlosskopf. Von dort kannst du einen weitreichenden Ausblick auf das Lechtal genießen. Unterhalb der barocken Festung befindet sich die Burgruine Ehrenberg, die einst eine bedeutende Verteidigungsanlage war. Heute kannst du hier einiges über frühere Epochen und die umliegende Natur erfahren, indem du das Erlebnismuseum und die Naturausstellung besuchst. Anschließend steigst du Richtung Ehenbichl ab und folgst weiter der oben beschriebenen Route nach Wängle.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Sowohl aus dem nördlichen als auch aus dem südlichen Lechtal erreichst du Stanzach über die Bundesstraße B198.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Aus Reutte bzw. Warth erreichst du Stanzach mit der Buslinie 4268. Von Füssen kommst du mit der Buslinie 4258 nach Reutte. Im Sommer vekehrt im Lechtal auch ein eigener Wanderbus. Über die Fahrzeiten kannst du dich vor Ort in den Tourismusbüros erkundigen.

Kontakt

Lech Zürs Tourismus GmbH
6764
Lech
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6c%65%63%68%2d%7a%75%65%72%73%2e%61%74
Tel.:+43 (0) 5583 2161-0
Fax:+43 (0) 5583 3155
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Lechweg - Etappe 6: Stanzach - Wängle"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten