Wanderung Hüttschlag - Tappenkarsee - Jägersee im Grossarltal: Position auf der Karte

Wanderung Hüttschlag - Tappenkarsee - Jägersee

Hüttschlag - Tappenkarsee - Jägersee

Höhenprofil

Min: 3606 ft
Max: 7037 ft
Aufstieg: 2904 ft
Abstieg: 3576 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Das Großarltal befindet sich rund 70 km südlich von Salzburg. Im Sommer bietet es zahlreiche Wandermöglichkeiten zu den vielen bewirtschafteten Hütten im Tal, weshalb es auch "Tal der Almen" genannt wird. Im Winter verwandelt sich das Großarltal in ein Skiparadies, das mit der Skischaukel Großarltal-Dorfgastein 73 Kilometer Pisten bietet. Hauptort des Tales ist Großarl mit seinen 3.800... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 12, 2016
Bewerte die Wanderung
2
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 8.7 miles
Gehzeit:5 Std
StartHallmoosalm in Hüttschlag
ZielJägersee in Kleinarl
Min: 3606 ft
Max: 7037 ft
Aufstieg: 2904 ft
Abstieg: 3576 ft

Wegbeschaffenheit

Feldweg
Waldweg
Wanderpfad
Ausgesetzte Stellen

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 9 miles zurück. Im Durchschnitt liegt die Länge der Wanderungen in Salzburg bei ungefähr 9 miles.
  • Auf der Wanderung überwindest du 885 steigende Höhenmeter. Der höchste Punkt der Wanderung befindet sich auf 7037 ft.
  • Diese Tour sollte unbedingt mit festem Schuhwerk angegangen werden. Auf dieser Tour gibt es Einkehrmöglichkeiten.

Routenbeschreibung

Blick auf den Gipfel des Karteistörl
© www.grossarltal.info Blick auf den Gipfel des Karteistörl

Über Güterwege und den Almsteig zur Karteisalm

Du startest deine Tour an der Hallmoosalm in Hüttschlag. Hier folgst du dem Güterweg kurz in Richtung Karteisgraben, bis du an eine Weggabelung gelangst. Hier wählst du die rechte Abzweigung und folgst so dem Weg weiter bergauf. Nach etwa 500m zweigst du wiederum auf einen Almsteig ab, welcher dich zum Karteistörl führen soll. Hier triffst du auf deinem Weg auf die Karteisalm, welche jedoch nicht bewirtschaftet ist. 

Erfrischung an der nicht bewirtschafteten Alm

An der Alm befindet sich jedoch ein kleines Marterl, welches als Zeichen des Dankes für viele glückliche Almsommer steht. Hier findet sich auch ein kleiner Brunnen an dem du dich erfrischen kannst. Das Wasser hat hier, wie im ganzen Tal, Trinkwasserqualität. Du wanderst weiter über blühende Almwiesen in Richtung des Karteistörl. Hier bietet sich ein wundervoller Ausblick in Richtung Tappenkarsee, dem größten Bergsee der Alpen.

Der Tappenkarsee

Dieser soll mit dem am Schuhflicker gelegenen Schuhflickersee vebunden sein, da laut einer Sage einmal ein Wagenrad, welches in den Tappenkarsee fiel, im schuhflickersee wiedergefunden wurde. Doch nun geht es erst einmal weiter zur Tappenkarseehütte, welche sich auch direkt am Bergsee befindet. Hier kannst du dich mit regionalen Köstlichkeiten aus eigener Produktion stärken. 

Über Serpentinen zur Schwabalm

Es geht immer weiter am Tappenkarsee entlang zur Tappenkarseealm. Auch hier kannst du noch einmal einkehren oder ein wenig rasten. Du folgst schließlich dem Weg am Tappenkarsee entlang und gelangst über mehrere Serpentinen zur Schwabalm, dem nächsten Etappenziel.

Vom Jägersee mit dem Bus zum Ziel

Hier befindet sich eine direkte Straßenanbindung und so kannst du wenn du möchtest schon hier mit dem Wandertaxi zurück ins Großarltal fahren. Andernfalls wanderst du weiter über einen Forstweg zum Jägersee. Hier befindet sich auch der Gasthof Jägersee, welcher als Ausflugsziel von Jung und Alt genutzt wird. Vom Jägersee fährt auch der Postbus zurück ins Großarltal, sodass du wieder deinen Anfangspunkt erreichst.

Festes Schuhwerk notwendig
Einkehr vorhanden

Einkehr

Eine Einkehr ist hier an mehren Stellen der Tour möglich. Du kannst entweder an einer der beiden Almen am Tappenkarsee einkehren oder aber du nutzt die Möglihckeit an der Schwabalm oder am Gasthof Jägersee.

Benötigte Ausrüstung

Für diese Wanderung solltest du festes Schuhwerk mit Profilsohle tragen. 

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Mit dem Auto fährst du über die B311 bis nach St. Johann im Pongau. Hier fährst du ab auf die Landstraße 109 und folgst dieser in Richtung Großarl. Du folgst der Straße immer weiter, wobei du Großarl und Hüttschlag passierst. In Karteis biegst du schließlich links ab auf die Straße zum Karteisgraben. Nach kurzer Zeit triffst du hier auf die Hallmoosalm, an welcher du dein Auto abstellen kannst.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Du kannst auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Hierzu fährst du mit dem Zug bis nach St. Johann im Pongau. Hier steigst du in den Postbus Linie 540 und steigst schließlich an der Station Hüttschlag Karteis wieder aus. Von hieraus folgst du nun der Straße zum Karteisgraben, bis du an der Hallmoosalm angelangst.

 

Zusätzlich verkehrt von Großarl ein Wandertaxi.

Kontakt

Hallmoosalm
Karteis 13
5612
Großarl - Hüttschlag
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Hüttschlag - Tappenkarsee - Jägersee"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten