Wanderung Hirschgrubenalm - Aschlreitalm – Hühnerkaralm im Grossarltal: Position auf der Karte

Wanderung Hirschgrubenalm - Aschlreitalm – Hühnerkaralm

Hirschgrubenalm - Aschlreitalm – Hühnerkaralm

Höhenprofil

Min: 3451 ft
Max: 6660 ft
Aufstieg: 3921 ft
Abstieg: 3081 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Das Großarltal befindet sich rund 70 km südlich von Salzburg. Im Sommer bietet es zahlreiche Wandermöglichkeiten zu den vielen bewirtschafteten Hütten im Tal, weshalb es auch "Tal der Almen" genannt wird. Im Winter verwandelt sich das Großarltal in ein Skiparadies, das mit der Skischaukel Großarltal-Dorfgastein 73 Kilometer Pisten bietet. Hauptort des Tales ist Großarl mit seinen 3.800... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 12, 2016
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 8.45 miles
Gehzeit:7 Std 15 Min
Rundweg
StartHüttschlag
Min: 3451 ft
Max: 6660 ft
Aufstieg: 3921 ft
Abstieg: 3081 ft

Wegbeschaffenheit

Waldweg
Wanderpfad

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 9 miles zurück. Im Moment beträgt die durchschnittliche Länge der auf TouriSpo eingetragenen Wanderungen in Salzburg ca. 9 miles.
  • Auf der Wanderung überwindest du 1195 steigende Höhenmeter. Maximal erreichst du bei der Wanderung eine Seehöhe von 6660 ft.
  • Auf dieser Strecke raten wir dir auf jeden Fall zu festem Schuhwerk. Für den Hunger zwischendurch stehen bei dieser Wanderung Einkehrmöglichkeiten bereit.

Routenbeschreibung

Hub-Grundalm
© www.grossarltal.info Hub-Grundalm

Etappe bis zur Hirschgrubenalm

Vom Startpunkt am beschriebenen Parkplatz aus läufst du zunächst über einen befestigten Wanderweg in den Wald hinein und folgst dem Verlauf des Baches bis zur ersten Weggabelung. An dieser wählst du den linken Abzweig und folgst der Strecke weiterhin durch den Wald, bis du an der zweiten Möglichkeit rechts abbiegen kannst. Du läufst weiterhin durch den schönen Hochwald hindurch und gelangst im Folgenden wieder an einen Forstweg. Diesen überquerst du allerdings und erreichst nun einen kleinen Teich, an welchem einige Tische und Bänke zur Rast errichtet worden sind. Nach einem kurzen Zwischenstopp dauert es nun nicht mehr lange, bis du die Hirschgrubenalm auf 1564 m erreicht hast.

Panoramablick auf den Keeskogel

Nachdem du an der Alm eingekehrt bist, verläuft die Strecke für dich nun zunächst wieder durch den Wald, welchen du jedoch nach kurzer Zeit wieder verlässt und im freien Gebiet rund um den Karkopf anschließend die Aschlreitalm erreichst. Auch hier kannst du getrost einen längeren Zwischenstopp einlegen, bevor dein Weg dich nun durch eine etwas kargere Landschaft weiterführst. Über einen schmalen Steig geht es für dich nun immer weiter den Berg hinauf, bis du den oberen Kamm erreichst. Von hier aus hast du einen tollen Blick auf den Keeskogel und dessen Gletscher in rund 2884 m Höhe.

Zurück nach Hüttschlag

Nach diesem tollen Panoramablick auf den höchsten Berg im ganzen Großarltal wanderst du nun in Richtung der Hühnerkarscharte und erreichst im Folgenden auch die gleichnamige Alm auf 1700 m. Auch hier hast du wieder die Möglichkeit das Angebot der bewirtschafteten Hütte zu nutzen und läufst anschließend relativ zügig in schmalen Kurven den Berg hinab. Du verlässt nun den Wald, läufst über einen kleinen Bachlauf und gelangst letztendliche wieder auf eine befestigte Straße, über welche du auch die Hub-Grundalm erreichst. Von hier aus folgst du nun dem breiten Waldweg, bis du auf der linken Seite auf die Hubalmkapelle stößt. Hier angelangt hast du nun auch das Ende des Rundwegs erreicht und läufst auf dem bereits bekannten Weg zurück nach Hüttschlag.

Festes Schuhwerk notwendig
Einkehr vorhanden

Einkehr

Rastplatz vor der Hirschgrubenalm
© www.grossarltal.info Rastplatz vor der Hirschgrubenalm

Diese Tour beinhaltet gleich mehrere bewirtschaftete Hütten, an denen du eine Rast einlegen kannst. Die erste Gelegenheit bietet sich dir auf der Hirschgrubenalm, wo du hausgemachte Köstlichkeiten genießen kannst. Auch auf der Aschlreitalm kannst du traditionelle Küche bekommen, sodass du auf dieser Wanderung in keinem Fall hungern musst.

Highlights der Tour

Die Wanderung zeichnet sich besonders durch ihren teils einzigartigen Panoramablick aus und ist darüber hinaus auch sonst ein landschaftliches Highlight. Zudem ist der Streckenverlauf nicht zu komplex, sodass er von dir auch mit durchschnittlicher Kondition bewältigt werden kann.

Benötigte Ausrüstung

Da der Weg teilweise auch über schmale Bergpfade verläuft, solltest du in jedem Fall festes Schuhwerk tragen.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Von Salzburg aus

Solltest du deine Anreise in der nahegelegenen Großstadt beginnen, fährst du zunächst über die Auffahrt München/Innsbruck/Villach auf die A1 und wechselst anschließend auf die A10. Nach ungefähr 43 km erreichst du das Autobahnkreuz 47 und hältst dich an diesem rechts in Richtung Pongau/Bischoshofen. Du fährst nun weiter über die Pinzgauer Straße (B311) und nimmst nach 12 km die Ausfahrt auf die Alpendorfstraße (L109), welche dich im weiteren Verlauf über das Großarltal nach Hüttschlag bringt.

 

Einmal in Hüttschlag angekommen durchfährst du den Ortskern und folgst zunächst der Straße, die an der Volksschule gelegen ist. Wenn die Straße langsam wieder abflacht, stößt du auf einen Parkplatz, auf welchem sich der Ausgangspunkt deiner Tour befindet.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Von Salzburg aus

Vom Hauptbahnhof in Salzburg aus fährst du zunächst mit der REX 6 in Richtung Wörgl Hauptbahnhof und steigst an der Haltestelle St. Johann im Pongau aus. Vom Vorplatz aus bringt dich der Bus mit der Nummer 540 nun bis zur Ortsmitte von Hüttschlag.

 

Auch mit dem Postbus mit der Nummer 550 gelangst du zum Ausgangspunkt in Hüttschlag.

Kontakt

Ortszentrum von Hüttschlag
5612
Hüttschlag
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%67%72%6f%73%73%61%72%6c%74%61%6c%2e%69%6e%66%6f
Tel.:(+43) 6414 281
Fax:(+43) 6414 8193
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Hirschgrubenalm - Aschlreitalm – Hühnerkaralm"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten