Ausflugsziel Drei-Flüsse-Eck / Ortspitze Passau im Passauer Land: Position auf der Karte

Drei-Flüsse-Eck / Ortspitze Passau

Über den Autor
aktualisiert am 20 Jul 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene kostenlos
Jugendliche kostenlos
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Beschreibung

Blick von der Ortspitze auf den Zusammenfluss von Donau und Inn.
© Kerstin Klinger / Tourispo Blick von der Ortspitze auf den Zusammenfluss von Donau und Inn.

An der Spitze der Passauer Altstadt kannst du das Drei-Flüsse-Eck und die Ortspitze erkunden. Wo Donau, Inn und Ilz aufeinander treffen ist im Laufe der Zeit einer der schönsten Orte der Stadt entstanden. Zudem laden die Uferwege rundherum zu idyllischen Spaziergängen ein.

Das Drei-Flüsse-Eck – weltweit einmalig

An der Spitze der Passauer Halbinsel, der sogenannten Ortspitze, münden sowohl der Inn als auch die Ilz in die Donau. Es ist die weltweit einzige Stelle, an der sich drei Flüsse aus drei Himmelsrichtungen kommend vereinen und gemeinsam in die vierte weiterfließen. Die Ilz fließt dabei von Norden, die Donau von Westen und der Inn von Süden nach Passau. Als Donaustrom vereint ziehen sie dann weiter in Richtung Osten.

Ein prächtiges Farbenspiel

Die drei Flüsse haben aufgrund ihres Ursprungs verschiedene Farben. So ist das Wasser des Inns, der aus den Alpen kommt, grün, das der Donau ist blau und das der Ilz, die in einem Moorgebiet entspringt, schwarz. Beim Zusammenfluss vermischen sich die unterschiedlichen Farben und geben ein herrliches Farbenspiel ab. Besonders auffällig ist, dass das Grün des Inns dominiert und das Wasser der Donau beiseite zu drängen scheint. Dies hängt vor allem mit der unterschiedlichen Tiefe der beiden Gewässer zusammen. Während die Donau 6,80 Meter tief ist, reicht der Inn nur 1,90 Meter in den Boden.

Donau oder Inn?

Der Inn dominiert nicht nur das Farbenspiel der Donau – er führt im Jahresmittel auch rund fünf Prozent mehr Wasser. Dies ist jedoch nur eine Folge der starken Hochwasser des Flusses zu Zeiten der Schneeschmelze. Die Donau hat ein deutlich konstanteres Wasseraufkommen und führt die meiste Zeit des Jahres (etwa von Oktober bis April) mehr Wasser mit sich als der Inn. So ist, auch wenn der optische Eindruck es nahelegt, nicht von der Mündung der Donau in den Inn, sondern umgekehrt zu sprechen. Auch die Länge der zurückgelegten Wegstrecken spricht dafür: Die Donau übertrifft mit 647 Kilometern den Inn mit seinen 510 Kilometern um einiges.

Spazieren und Entspannen an der Ortspitze

Die Ortspitze zwischen Donau und Inn zählt zu den schönsten Flecken in Passau. Du kannst sie bei einem gemütlichen Spaziergang entlang des Inn- oder Donaukais erkunden. Zahlreiche Bänke mit Blick auf den Fluss laden zum Verweilen ein. Ganz vorne auf der Halbinsel wurde zu Ehren der Opfer der Donau ein Denkmal aufgestellt. Die Kleinen freuen sich über den Spielplatz an der von Pappeln gesäumten Ortspitze. Dieser eignet sich mit Schaukeln, Rutsche, Karussell und vielem mehr bestens zum ausgiebigen Toben. Im Sommer findet an der Ortspitze bereits seit über 20 Jahren das Eulenspiegelfestival statt. Umgeben von drei Flüssen erwartet die Besucher ein Zelt voller hochkarätiger Künstler sowie ein einladender Biergarten.

Entstehung und Geschichte

Eine Insel vor der Altstadt

Die Ortspitze war ursprünglich eine ovale Insel, die durch einen Wasserlauf hinter dem Lukas-Kern-Waisenhaus von der Altstadt getrennt war. Der Kanal zwischen Inn und Donau diente für Salztransporte, verlandete aber im Laufe der Jahrzehnte und wurde schließlich zugeschüttet. So entstand eine Landzunge zwischen den Flüssen, die heutige Ortspitze. Das Schwemmland lag allerdings außerhalb der 1826 vermessenen Stadtgrenze, weshalb es zur Gemeinde Grubweg im Landkreis Passau gehörte.

Die Ortspitze auf Passauer Grund

Im Jahr 1891 pachtete die Stadt Passau das Land und lies den einst 2.500 Quadratmeter großen Kiesplatz weiter aufschütten. Dadurch entstand eine neue Fläche von rund 6.400 Quadratmetern. Der Verschönerungsverein bepflanzte diese 1903 mit einer Reihe von Pappeln, welche noch heute die Landzunge säumen und mittlerweile den Status eines Naturdenkmals haben. Im Oktober 1952 fasste der Gemeinderat von Grubweg schließlich den Beschluss, das Land der Stadt Passau zu überlassen. So wurde die Ortspitze nach langwierigen Verhandlungen zum 1. Januar 1956 in die Stadt Passau eingemeindet.

Anfahrt

Mit dem Auto:

Von Regensburg kommend verlässt du die Autobahn A3 an der Ausfahrt Passau Nord. Über die St2125 sowie die B85 gelangst du ins Zentrum. Alternativ wählst du die Ausfahrt Passau Mitte. Dein Auto kannst du in einem der vielen Parkhäuser in der Stadt abstellen. Das zur Ortspitze nächstgelegene Parkhaus befindet sich am Römerplatz. Von dort folgst du zu Fuß dem Donaukai und erreichst nach wenigen hundert Metern das Drei-Flüsse-Eck.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Passau ist gut mit dem Zug erreichbar. Von München verkehrt beispielsweise der Donau-Isar-Express im Stundentakt nach Passau. Auch verschiedene Fernbusse halten hier. Vom Zentralen Omnibusbahnhof fahren Busse der Linien 1 und 2 sowie der Citybus bis zur Haltestelle am Römerplatz. Die restliche kurze Strecke bis zur Ortspitze kannst du zu Fuß gehen.

Video

Passau - DIE_DREI_FLÜSSE_STADT | 04:48

Kontakt

Tourist-Information Rathausplatz
Rathausplatz 2
94032
Passau
Tel.:+49 (0) 851/95598-0
Fax:+49 (0) 851/95598-31
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Drei-Flüsse-Eck / Ortspitze Passau"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten