Radtour Salinen-Radweg von Rosenheim nach Hallein im Chiemsee Alpenland: Position auf der Karte

Radtour Salinen-Radweg von Rosenheim nach Hallein

Rosenheim, Bernau am Chiemsee, Grassau, Bergen, Siegsdorf, Traunstein, Teisendorf, Anger, Piding, Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Hallein

Salinen-Radweg von Rosenheim nach Hallein

Höhenprofil

Min: 1457 ft
Max: 2316 ft
Aufstieg: 3921 ft
Abstieg: 3904 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
Bewerte die Radtour
0
(1)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 81.68 miles
Fahrzeit:12 Std
StartRosenheim
ZielHallein/Österreich
Min: 1457 ft
Max: 2316 ft
Aufstieg: 3921 ft
Abstieg: 3904 ft

Beste Jahreszeit

Geeignet für

Mountainbike
Rennrad
Trekkingbike
Stadtrad

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser mittelschweren Radtour legst du über 81 miles zurück. Die Radtour ist damit eher lang. Die durchschnittliche Länge der Radtouren in Bayern liegt bei etwa 60 miles.
  • Getränke und Essen bekommst du bei einer Einkehrmöglichkeit entlang der Radtour.

Routenbeschreibung

Das Museum Salz & Moor in Grassau
© Sepp Niederbuchner Das Museum Salz & Moor in Grassau

130 Kilometer auf den Spuren des Salzes: Der Salinen-Radweg führt auf seinem Weg von Rosenheim nach Hallein vorbei an Soleleitungen, historischen Salzgewinnungsstätten und Salzhandelswegen.

Los geht es am Salingarten in Rosenheim, wo die letzte Soleleitung endet. Von dort fährst du über hügeliges Gelände am Simssee vorbei bis zum Chiemsee. Über Bernau am Chiemsee schlängelt sich der Weg entlang der Chiemgauer Alpen nach Siegsdorf und Traunstein. Zwischen den beiden Orten kannst du noch die alten Deicheln sehen. So werden die Rohre genannt, durch die die Sole geflossen ist. In der ehemaligen Salinenstadt Traunstein hast du bereits die Hälfte der Tour geschafft.

Dann geht es weiter Richtung Bad Reichenhall. Auf dem Weg dorthin kommst du an Teisendorf und Piding vorbei. Von der Saline Bad Reichenhall steigt der Radweg noch einmal an bis auf 706 Meter und verläuft über Bayerisch Gmain, Winkl und Bischofswiesen nach Berchtesgaden zum Salzbergwerk. Der letzte Abschnitt führt an der Berchtesgadener Ache entlang, bevor es über die Grenze nach Hallein in Österreich geht. Wer auf den letzten Kilometern noch genügend Ausdauer hat, kann auch einen kurzen Umweg zur ehemaligen Saline in Marktschellenberg fahren.

Der komplette Radweg ist mit dem Salz-Logo gut ausgeschildert. Da es unterwegs viel zu sehen gibt, lohnt es sich immer wieder Pausen einzulegen und den Weg in mehreren Etappen zu fahren. Die Strecke zwischen Bernau am Chiemsee und Berchtesgaden ist außerdem Teil des Bodensee-Königssee-Radwegs.

Einkehr vorhanden
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden

Einkehr

Cafés am Lindlbrunnen auf dem Stadtplatz in Traunstein
© Stadt Traunstein Cafés am Lindlbrunnen auf dem Stadtplatz in Traunstein

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten findest du in vielen der Orte, die auf der Strecke liegen. Gemütliche Gastwirtschaften, sonnige Biergärten, zünftige Brauereien und kleine Cafés laden zu Verschnaufpausen ein und stärken dich für die Weiterfahrt.

Highlights der Tour

Der Salinen-Radweg führt an der Alten Saline in Bad Reichenhall vorbei.
© Kur-GmbH Bad Reichenhall/Bayerisch Gmain Der Salinen-Radweg führt an der Alten Saline in Bad Reichenhall vorbei.

In den Orten entlang des Salinen-Radwegs gibt es eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, für die es sich lohnt einen Zwischenstopp zu machen.

Rosenheim

Schon am Startpunkt der Radtour gibt es einiges zu sehen. Neben der historischen Altstadt gibt es ein Holztechnisches Museum und das Innmuseum. Kunst-Fans sollten in der Städtischen Galerie oder im Ausstellungszentrum Lokschuppen vorbei schauen. Die Salzgrotte mit dem Sole-Inhalationsraum bietet einen thematischen Einstieg in die Salinen-Tour. Außerdem findest du in Stephanskirchen die ehemalige Soleleitung Berchtesgaden-Rosenheim sowie die größte Kunstuhr der Welt.

Chiemsee

In Prien-Urschalling kannst du einen Abstecher zur Kirche St. Jakobus machen, die für ihren Bilderreichtum berühmt ist. Am Chiemsee bietet sich auch ein Besuch des Schlosses Herrenchiemsee oder der Fraueninsel an. Außerdem besteht hier der Anschluss an den Radrundweg um den Chiemsee.

Grassau

Passend zum Salinen-Radweg findest du in Grassau das Museum Salz & Moor. Das befindet sich im „Klaushäusl“, der einzigen vollständig erhaltenen Solepumpstation an der historischen Soleleitung zwischen Bad Reichenhall und Rosenheim. Darüber hinaus informiert das Bayerische Moor- und Torfmuseum am Torfbahnhof Rottau über die Geschichte des Torfabbaus sowie die Hoch- und Niedermoore in Bayern.

Siegsdorf

In Siegsdorf wartet das größte und besterhaltene Mammutskelett Europas auf dich. Zu sehen ist es im Naturkunde- und Mammutmuseum, das sich mit der Eiszeit, der Steinzeit und der Entstehung der Chiemgauer Alpen auseinandersetzt.

Traunstein

Der nächste Stopp ist Traunstein. Hier in der ehemaligen Salinenstadt kommst du zunächst an der spätbarocken Nepomukkapelle vorbei und siehst dann den alten Triftrechen. Am Karl-Theodor-Platz steht die Salinenkapelle St. Rupert und St. Maximilian, die größte Kapelle Deutschlands, umgeben von zahlreichen historischen Gebäuden aus der Salinenzeit von 1619 bis 1912.

Bad Reichenhall

In Bad Reichenhall findest du die Alte Saline mit ihrem Salzmuseum, welches dir einen Einblick in die Geschichte der Salzgewinnung und die technische Entwicklung der Soleförderung verschafft. Außerdem lädt der königliche Kurgarten sowie die historische Altstadt zum Spazieren und Verweilen ein.

Berchtesgaden

In Berchtesgaden lohnt sich ein Besuch im Salzbergwerk, das seit 1517 in Betrieb ist. Die Highlights des Erlebnisbergwerks sind die Fahrt über den Spiegelsee, der magische Salzraum sowie die Rutsche im Kaiser-Franz-Sinkwerk. Nur vier Kilometer von Berchtesgaden entfernt befindet sich die Dokumentation Obersalzberg. Und wer sich vor den letzten Kilometern noch einmal richtig entspannen möchte, kann die Sole in der Watzmann Therme genießen.

Hallein/Österreich

Am Ziel erwartet dich die Salzwelt Hallein. Mit der Grubenbahn geht es hinein ins Bergwerk und über zwei Bergmannsrutschen hinunter in den Stollen, wo dich ein kleines Schiff über den Salzsee bringt.

Videos

TRAUNSTEIN das Herz des Chiemgaus | 03:34
Rosenheim von oben - ANTENNE BAYERN...
Einmalig schön: Eine besondere Liebeserklärung an...
Salzbergwerk Berchtesgaden, Bayern,...
Alle Infos:...
Kultur in Bayern: Alte Saline Bad Reichenhall
weitere Informationen:...
Imagefilm Bad Reichenhall
weitere Informationen:...

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Der Startpunkt der Radtour ist der Salingarten in der Rosenheimer Innenstadt. Von München aus nimmst du die A8 bis zur Ausfahrt Rosenheim und fährst dann auf der B15 ins Zentrum. Parkhäuser findest du am Eisstadion (P18) und am Klinikum (P9)

Mit dem Zug

Mit der Bahn kommst du bis zum Bahnhof in Rosenheim. Von dort sind es nur noch ca. 500 Meter bis zum Salingarten. Du fährst einfach über die Bahnhofstraße, biegst dann rechts auf die Münchener Straße ab und folgst dieser 150 Meter bis zum Park.

Kontakt

Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG
Felden 10
83233
Bernau am Chiemsee
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%63%68%69%65%6d%73%65%65%2d%61%6c%70%65%6e%6c%61%6e%64%2e%64%65
Tel.:+49 (0)8051 96555-0
Fax:+49 (0)8051 96555-30
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Salinen-Radweg von Rosenheim nach Hallein"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten