Ausflugsziel Strasser Häusl im Zillertal: Position auf der Karte

Strasser Häusl Hippach

Laimach

Über den Autor

Ein Urlaub in Tirol ist an sich schon ein besonderes Highlight, doch wenn du Erholung der Extraklasse suchst, bist du im Zillertal genau richtig. Das Gebiet liegt im Süden des Inntals und ist eines der breitesten Seitentäler in der Umgebung. Dennoch liegt es relativ zentral, denn es befindet sich lediglich 40 km von der Großstadt Innsbruck entfernt und ist sowohl mit dem Auto als auch den... Mehr erfahren

aktualisiert am 14 Sep 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €2
Alle Preisinfos
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Wissenswertes

Beschreibung

Innenraum des Hauses
© Zillertal Tourismus GmbH Innenraum des Hauses

Kulturerbe der besonderen Art

Obwohl man dem Strasser Häusl seine fast 300 Jahre alte Geschichte an den etwas windschiefen Außenwänden bereits ansieht, ist das Kulturerbe im Inneren dieses denkmalgeschützten Gebäudes keineswegs altersschwach, sondern heutzutage präsent und lebendig wie eh und je. Die Räumlichkeiten des alten Bauernhauses sind auch heute noch hergerichtet wie zu Zeiten seiner Entstehung und erzählen somit ihre ganz eigene Geschichte. 1999 wurde das Gebäude von der heutigen Besitzerin Rosi Kraft liebevoll renoviert und im ursprünglichen Stil wieder hergerichtet, sodass du heute traditionelle Küchengeräte wie Kopfkraxen oder Gerstenröster als kleine Ausstellungsstücke inmitten einer original Bauernstube für dich entdecken kannst.

Einfaches Bauernhaus mit großer Bedeutung

Neben den wertvollen Exponaten des Zillertals ist das Strasser Häuserl natürlich bekannt als Heimatort der gleichnamigen Familie Strasser, welche als Sängerfamilie durch die Verbreitung des Liedes „Stille Nacht, heilige Nacht“ bekannt wurde. Wenn du durch die Bauernstube des Hauses mit seinem hölzernen Boden und den langezogenen Bänken schlenderst, kannst du hautnah nachempfinden in welchen einfachen Verhältnissen die Familie damals gelebt haben muss. Obwohl das Haus heute mittlerweile über modernisierte Toilettenanlangen verfügt, kann man auch in dieser Hinsicht das vergangene Leben nachempfinden, da auf dem Balkon immer noch die eigentlichen Plumpsklos zu sehen sind.

Entstehung und Geschichte

Das kleine Bauernhaus in Laimach wurde bereits im Jahre 1714 errichtet, sollte aber erst über 100 Jahre nach seiner Entstehung an Bedeutung gewinnen. 1831 zog die musikbegeisterte Familie Strasser aus, um in den nördlichen Städten wie Berlin und Leipzig ihre Handschuhe zu verkaufen. Was der Vater Lorenz Strasser damals als Handelsreise geplant hatte, sollte sich im Nachhinein als ein Stück Musikgeschichte entpuppen. Um etwas Abwechslung in die Reise zu bringen, sang die Familie oft volkstümliche Lieder aus ihrer Zillertaler Heimat vor öffentlichem Publikum. Dies waren für die Menschen völlig neue Klänge, sodass die Musik schon bald für allgemeine Begeisterung sorgte. Besonders das Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“ verbreitete sich hierbei wie ein Lauffeuer. Zwar war das Stück ursprünglich von Franz Xaver Gruber komponiert worden, gelangte aber durch den in Fügen lebenden Karl Mauracher an die Familie Strasser, welche diesem durch ihre Auftritte zu nationalem und später auch internationalem Ruhm verhalf.

Anfahrt

Mit dem Auto

Von Zell am Ziller aus

Solltest du von Zell am Ziller aus nach Laimach gelangen wollen, fährst du zunächst über die Bahnhofsstraße aus dem Ort heraus und wechselst anschließend auf die Talstraße. Diese führt dich dann schon nach kurzer Zeit zur Zillertaler Straße (B169), an welcher du rechts abbiegst und auf direktem Wege nach Mayrhofen fahren kannst. Von Mayrhofen aus folgst du der Bundesstraße weiterhin, bis du in Ramsau im Zillertal links auf die L300 abbiegen kannst und durch Hippach nach Laimach gelangst.

Von Tux aus

Wenn deine Anreise in Tux startet, begibst du dich zunächst auf die L6, welcher du für mehrere Kilometer folgst, bis du auf die B169 stößt. An dieser biegst du nun links ab und folgst der Bundesstraße, bis du in Mayrhofen selbst angelangt bist. Von Mayrhofen aus folgst du der Bundesstraße weiterhin bis du in Ramsau im Zillertal links auf die L300 abbiegen kannst und durch Hippach nach Laimach gelangst.

Von Italien aus

Insofern deine Anfahrt von Italien aus erfolgt, nimmst du am besten die SS12 und folgst dieser für ungefähr 10 km, bevor du in gerader Richtung in die Karl von Etzel Straße gelangst. Anschließend nimmst du im Kreisverkehr die erste Ausfahrt in Richtung der B182 und hiernach direkt den linken Abzweig auf Brennersee. Du gelangst nun rechts auf die Auffahrt nach Innsbruck. Du folgst zunächst der A13 für 33 km und wechselst anschließend auf die A12 für weitere 35 km, bis du diese an der Ausfahrt Zillertal auf die Achenseestraße (B181) verlassen kannst. Du hältst dich ein kurzes Stück auf der Straße und wechselst nun auf die Zillertalstraße (B169), welcher du bis nach Mayrhofen folgst. Von Mayrhofen aus folgst du der Bundesstraße weiterhin, bis du in Ramsau im Zillertal links auf die L300 abbiegen kannst und durch Hippach nach Laimach gelangst.

Kontakt

Strasser Häusl
Laimach 129
A-6283
Hippach
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6d%61%79%72%68%6f%66%65%6e%2e%61%74
Tel.:(+43) 5285 6760
Fax:(+43) 5285 62760-33
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Strasser Häusl"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten