Radtour Zillertaler Höhenstraße im Zillertal: Position auf der Karte

Radtour Zillertaler Höhenstraße

Zillertaler Höhenstraße

Höhenprofil

Min: 1795 ft
Max: 6686 ft
Aufstieg: 6919 ft
Abstieg: 797 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Ein Urlaub in Tirol ist an sich schon ein besonderes Highlight, doch wenn du Erholung der Extraklasse suchst, bist du im Zillertal genau richtig. Das Gebiet liegt im Süden des Inntals und ist eines der breitesten Seitentäler in der Umgebung. Dennoch liegt es relativ zentral, denn es befindet sich lediglich 40 km von der Großstadt Innsbruck entfernt und ist sowohl mit dem Auto als auch den... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 3, 2018
Bewerte die Radtour
0
(4)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 32.46 miles
Fahrzeit:5 Std
Rundweg
StartRied im Zillertal
Min: 1795 ft
Max: 6686 ft
Aufstieg: 6919 ft
Abstieg: 797 ft

Beste Jahreszeit

Geeignet für

Mountainbike

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser schweren Radtour legst du über 32 miles zurück. Die Radtour ist damit eher lang. Im Moment beträgt die durchschnittliche Länge der auf TouriSpo eingetragenen Radtouren in Tirol ca. 22 miles.
  • Auf der Radtour überwindest du 2109 steigende Höhenmeter. Das ist ganz schön viel. Du solltest einigermaßen fit sein, um diese Radtour zu machen. Damit gehört die Radtour zu den 15 Touren in Österreich auf denen du die meisten Höhenmeter überwindest. Auf 6686 ft liegt der höchste Punkt der Radtour.
  • Für das leibliche Wohl sorgen Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke.

Routenbeschreibung

Die Gegend ist bekannt für seine Radtouren
© Ferienregion Fügen-Kaltenbach Die Gegend ist bekannt für seine Radtouren

Start in Ried

Der Ausgangspunkt dieser Tour befindet sich in Ried im Zillertal, wo du über die L300 zunächst der Dorfstraße folgst und anschließend leicht links auf die Taxachstraße abbiegst. Diese führt dich durch den gleichnamigen Ortsteil, an dessen Ende dein Weg nun rechts in den Wald abzweigt. Es geht für dich nun ein ganzes Stück steil bergauf, auf welchem die Strecke bald eine scharfe Linkskurve macht, welcher du weiterhin folgst. Du gelangst zur Weggabelung am Quellenweg, an welchem du leicht links abbiegst und über die Riedbergstraße wieder den Waldrand erreichst. Über Seiten fährst du nun zur nächsten Weggabelung, an welcher du den linken Abzweig wählst und der Straße bis in den eigentlich Ort Riedberg folgst.

Vom Riedberg zur Vogelaste

Von Riedberg aus radelst du nun immer noch bergauf und bewegst dich durch bewaldetes Gebiet immer entlang der Berghänge. Du überquerst nun mehrere Bachläufe und stößt anschließend auf einer Lichtung auf eine handvoll Häuser, bevor du wieder auf eine befestigte Straße triffst. An dieser biegst du leicht rechts ab und folgst ihrem Verlauf bis zu Neuhüttenalm, von welcher aus du direkt in die gleichnamige Neuhüttensiedlung gelangst. Nach dieser gabelt sich die Straße erneut und du wählst den linken Abzweig. Von hier aus geht es für dich ein ganzes Stück bergab über die Vogelaste bis hin nach Plötzeben.

Bergauf und bergab

Ab Plötzeben weißt der Höhenweg nun entsprechend wieder einen ordentlichen Anstieg vor, welcher dich letztendlich über die befestigte Straße zur Hirschbichlaste und letztendlich auch zur Krössbrunnalm bringt. Schon bald hast du in der Nähe des Arbiskopfs (2133 m) den höchsten Punkt auf der Strecke erreicht und radelst hiernach ganz entspannt über Grün und Gschwendt bis nach Perler, wo du nun auf die L52 wechselst. Hier befindest du dich nun auf der letzten Etappe der Tour und gelangst über Greider, Bruch und Traiting hinein nach Hippach. In Hippach-Dorf biegst du rechts ab und gelangst wenig später auf die L300, über welche du auch den Ziller überquerst. Kurz hiernach biegst du links ab und fährst entlang der Bahngleise, bis du Zell am Ziller erreicht hast.

Am Ufer des Zillers zum Ziel

Hier hältst du dich wieder parallel zum Ziller und überquerst diesen, um in den Ortsteil Erlach zu gelangen. Ebenso orientierst du dich ab hier auch wieder anhand der Bahnschienen und passierst Mühlfeld und Aschau im Zillertal. Es geht für dich immer weiter zwischen den Gleisen und dem Ziller, bis du über Kaltenbach wieder deinen Ausgangspunkt in Ried im Zillertal erreicht hast.

Einkehr vorhanden
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden

Einkehr

Auf der Strecke befinden sich mehrere sogenannte Jausenstationen, sodass du auf der Rundtour genügend Möglichkeiten finden solltest, um dich ausgiebig zu stärken.

Highlights der Tour

Die Panoramastraße entstand in den 1960er Jahren
© Ferienregion Fügen-Kaltenbach Die Panoramastraße entstand in den 1960er Jahren

Da der Höhenweg dich im wahrsten Sinne des Wortes hoch hinauf führt, lässt diese Tatsache allein die Tour schon zum wahren Highlight werden. Auf der Strecke hast du einen einzigartigen Ausblick auf die Zillertaler Alpen sowie idyllische Almwiesen, die immer wieder zum Verweilen einladen. Die abwechslungsreiche Streckenführung verlangt von dir in jedem Fall etwas Kondition ab, aber über die größtenteils asphaltierten Straßen hast du generell keine Probleme vorwärts zu kommen.

Video

Hirschbichlalm an der Zillertaler... | 03:23

Varianten

Natürlich kannst du den Rundweg auch in der entgegengesetzten Richtung fahren. Eine kleine Erweiterung bietet sich dir hinter der Neuhüttensiedlung. Hier kannst du links in Richtung der Mizunalm abbiegen und somit hinauf bis zum Öfelerjoch auf 2162 m fahren. Auch von Kaltenbach aus gibt es noch mehrere Möglichkeiten, um einen Abstecher in Richtung Oberberg oder Inneröfen zu unternehmen.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Von Innsbruck aus
Solltest du deine Anreise in Innsbruck starten, fährst du zunächst über die Bürgerstraße auf die Andreas-Hofer-Straße, welche im weiteren Verlauf zur B174 wird. Du hältst dich weiterhin über die Auffahrt auf der Bundesstraße und gelangst im Anschluss zum ersten Kreisverkehr, an welchem du die erste Ausfahrt nimmst und dich somit auf der L9 (Resselstraße) befindest. Du folgst der Straße weiterhin, bis du zum nächsten Kreisverkehr gelangst und hier die vierte Ausfahrt auf die Inntalautobahn (A12) nimmst. Du bleibst für mehrere Kilometer auf der Autobahn und verlässt diese erst wieder an der Ausfahrt mit der Nummer 40. Anschließend fädelst du dich auf die B181 (Achenseestraße) ein und biegst hiernach leicht rechts auf die B169 (Zillertalstraße) ab. Dieser folgst du nun, bis du Ried im Zillertal erreichst.

Von Mayrhofen aus
Wenn du deine Anfahrt in Mayrhofen beginnst, erreichst du den Ausgangspunkt deiner Radtour innerhalb einer Viertelstunde. Du startest zunächst auf der Hauptstraße in südlicher Richtung der Pfarrer-Krapf-Straße. Hiernach biegst du rechts auf die Einfahrt Mitte ab, wobei du dich kurz hierauf wieder rechts hältst, um auf die B169 (Zillertalstraße) zu gelangen. Du kommst nun an zwei Kreisverkehren vorbei, welche du beide in gerader Richtung passierst. Am dritten Kreisverkehr nimmst du allerdings die zweite Ausfahrt, um auf der B169 zu bleiben und somit nach Ried im Zillertal zu gelangen.

Von Kufstein aus
Auch von Kufstein aus erreichst du deinen Ausgangspunkt innerhalb kürzester Zeit. Hierfür startest du am Oberen Stadtplatz, der im weiteren Verlauf zur Kinkstraße wird. An der nun folgenden Abzweigung solltest du dich rechts halten, um weiterhin auf der Kinkstraße zu fahren und über die Salurner Straße den folgenden Kreisverkehr zu erreichen. An diesem nimmst du die zweite Ausfahrt, um auf der Salurner Straße (B171) zu bleiben. Du hältst dich auch in den folgenden Kreisverkehren immer in Richtung der Bundesstraße und verlässt diese erst, wenn du die Möglichkeit hast in Richtung Endach (B 173) abzubiegen. Hiernach gelangst du erneut an einen Kreisverkehr, welchen du an der dritten Ausfahrt verlässt und dich im Anschluss links auf die Auffahrt hältst. Du fädelst dich nun so ein, dass du auf die Inntalautobahn (A12) gelangst, welcher du bis zur Ausfahrt 39 in Richtung Wiesling folgst. Nach der Abfahrt fährst du direkt rechts, um die Auffahrt ins Zillertal zu erreichen. Anschließend fädelst du dich auf die B181 (Achenseestraße) ein und biegst hiernach leicht rechts auf die B169 (Zillertalstraße) ab. Dieser folgst du nun, bis du Ried im Zillertal erreichst.

Kontakt

Erste Ferienregion im Zillertal Fügen-Kaltenbach
Hauptstraße 54
6263
Fügen
Anfrage senden
%66%75%65%67%65%6e%40%62%65%73%74%2d%6f%66%2d%7a%69%6c%6c%65%72%74%61%6c%2e%61%74
Tel.:(+43) 5288 62262
Fax:(+43) 5288 63070
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Zillertaler Höhenstraße"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten