Ausflugsziel Das Seefelder Seekirchl in der Olympiaregion Seefeld: Position auf der Karte

Das Seefelder Seekirchl

Das Seefelder Seekirchl
Über den Autor

Die Olympiaregion Seefeld steht für Urlaub mit „Mehrwert“. 5 Orte in einmaliger Naturlandschaft garantieren gelungene sportlich-aktive oder auch entspannende Urlaubstage durch die perfekte Infrastruktur der Region. Eingebettet und geschützt durch die malerischen Gipfel des Wetterstein-gebirges, die Hohe Munde, den Alpenpark Karwendel und das Landschafts-schutzgebiet Wildmoos besticht das... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 25, 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene kostenlos
Jugendliche kostenlos
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Beschreibung

Von innen kann das Seekirchl nur freitags im Rahmen des Gottesdienstes besichtigt werden.
© Olympiaregion Seefeld Von innen kann das Seekirchl nur freitags im Rahmen des Gottesdienstes besichtigt werden.

Das Seefelder Seekirchl ist seit jeher eine Sehenswürdigkeit mit Symbolcharakter und beschreibt den Ort in Tirol wie kein zweites.

Ungewöhnlicher Name

Der Bau der Kirche begann im Jahre 1629 und wurde von Erzherzog Leopold V initiiert, wobei es erst 1666 zur Vollendung des Gebäudes kam. Das Seekirchl erlangte seinen Namen durch die Geschichte seines eigentlichen Standorts: Noch Mitte des 15. Jahrhunderts befand sich die Kirche inmitten des sogenannten Kreuzsees und hatte demnach einen ganz besonderen Standort. Das Wasser des Sees wurde jedoch 1808 abgelassen, sodass das ehemalige Seekirchl heute auf dem Trockenen steht.

Kleine Kirche mit viel Stil

Die religiöse Stätte ist unter anderem unter dem Namen Heiligkreuzkirche bekannt und ist ein Gebäude im barocken Stil in der heute seltenen achteckigen Form mit Kuppel über dem zentralen Gebäudeteil. Inspiriert und umgesetzt wurde dieser Bau nach den Plänen des Innsbrucker Hofbaumeister Christoph Gumpp. Dieser hat auch die Fresken und das Kreuz rund um den Hauptalter im spätgotischen Stil bedacht, welche aus früheren Jahrhunderten stammen und von der Zeit der Wallfahrtskirche in Seefeld zeugen.

Nur freitags geöffnet

Bitte beachten: Das Seekirchl ist nur in den Sommermonaten von Mai bis Oktober geöffnet. Jeden Freitag um 18 Uhr findet ein Gottesdienst statt, wo du teilnehmen kannst und so die kleine Kirche auch von innen bestaunen kannst. Außerhalb der Gottesdienstzeiten ist das Seekirchl nur von außen zu besichtigen.

Anfahrt

Mit dem Auto:

Von Norden: München – Garmisch-Patenkirchen – Mittenwald - Seefeld

Von Osten: Salzburg – Innsbruck - Ausfahrt Zirl über Zirler Berg (Fahrverbot: bergwärts PKW / Kombinationskraftwagen bzw. Lastkraftfahrzeuge mit Anhänger - Ausweichstrecke: Telfs Ost)

Von Süden: Brenner (Brennerautobahn A13) – Innsbruck – Ausfahrt Zirl über Zirler Berg (Fahrverbot: bergwärts PKW / Kombinationskraftwagen bzw. Lastkraftfahrzeuge mit Anhänger - Ausweichstrecke: Telfs Ost)

Von Westen: Kempten - Füssen - Reutte - Fernpaß - Imst – Ausfahrt Telfs Ost – Seefeld

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Sowohl aus Richtung München als auch aus Richtung Innsbruck kommend gibt es gute Bahnverbindungen in die Olympiaregion Seefeld.

Kontakt

Informationsbüro Seefeld
Klosterstraße 43
6100
Seefeld
Anfrage senden
%72%65%67%69%6f%6e%40%73%65%65%66%65%6c%64%2e%63%6f%6d
Tel.:+43508800
Fax:+4350880851
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Das Seefelder Seekirchl"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten