Ausflugsziel Höllentalklamm Grainau in der Zugspitz-Region: Position auf der Karte

Höllentalklamm Grainau

Höllentalklamm Grainau
Über den Autor
aktualisiert am Jun 5, 2019
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €5
Kinder €2
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Beschreibung

Der Hammersbach bahnt sich seinen Weg durch das Höllental.
© Tourist-Information Grainau Der Hammersbach bahnt sich seinen Weg durch das Höllental.

Ein beeindruckendes Naturschauspiel erwartet dich in Grainau an der Zugspitze: die Höllentalklamm. Seit mehr als 100 Jahren ist diese schon touristisch erschlossen.

Die Höllentalklamm ist etwa einen Kilometer lang und bahnt sich ihren Weg durch die bis zu 150 Meter tiefe Schlucht des Hammersbaches. Über Brücken und Stege, vorbei an zahlreichen Wasserfällen, Fels- und Eisbrocken geht es hinauf bis auf 1.193 Meter. Auch an warmen Sommertagen herrscht hier ein kühles, feuchtes Klima, weshalb Regenbekleidung empfehlenswert ist. Außerdem solltest du festes Schuhwerk tragen. Im Winter ist die Höllentalklamm geschlossen. Sie öffnet, je nach Schneelage, Ende Mai oder Anfang Juni und ist bis Ende Oktober zugänglich.

Wer mehr über die Klamm erfahren möchte, sollte das Höllentalklamm-Museum am Klammeingang besuchen. Dieses beschäftigt sich neben der Erschließung des Höllentals und der Klamm auch mit der Geschichte des Bergbaus und der Region Garmisch-Partenkirchen. Der Eintritt in das Museum ist im Klammeintritt bereits enthalten.

Für das leibliche Wohl sorgt die Klammeingangshütte, die sich mitten in der Schlucht befindet. Am Ende der Klamm lohnt es sich auch noch weiter bis zur Höllentalangerhütte (1.387 m)  zu wandern. Auf dem ca. 20-minütigen Weg kannst du tolle Ausblicke auf die Waxensteine, Riffelwände und Höllentalferner und natürlich auf die Zugspitze genießen.

Magazinartikel

Entstehung und Geschichte

Die Idee zur Erschließung der Höllentalklamm kam im Jahr 1900 auf. Ziel war es, den direkten Zugang zum schönen Höllentalanger zu ermöglichen und den Aufstieg auf die Zugspitze zu verkürzen. Die schwierigen Bauarbeiten begannen 1901 und wurden nach vier Jahren beendet. So konnte die Klamm im Sommer 1905 feierlich eröffnet werden.

Auch heute noch müssen regelmäßig Arbeiten stattfinden, um die flexiblen Stege und Brücken auf- und abzubauen und die Wege zu erhalten. Im Winter liegen hier bis zu 70 Meter hohe Schnee- und Eismassen, die entfernt werden müssen. Deshalb kostet das Durchqueren der Höllentalklamm auch Eintritt.

Anfahrt

Ausgangspunkt zur Höllentalklamm ist der Wanderparkplatz Hammersbach.

Von München aus nimmst du die A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen. In Garmisch hältst du dich rechts und fährst auf der B23 nach Grainau. Alternativ kannst du auch von Garmisch-Partenkirchen aus mit der Zugspitzbahn bis nach Hammersbach fahren.

Vom Haus Hammersbach führt dann ein knapp 3 km langer Wanderweg zur Klammeingangshütte an der Höllentalklamm.

Videos

HÖLLENTALKLAMM - RUNDGANG | 12:05
Höllentalklamm bei Grainau,
Eine Wanderung durch die Höllentalklamm bietet eine...
Durch die Höllentalklamm zur...
Von Hammersbach (Grainau) durch die Höllentalklamm zur...

Kontakt

Tourist-Information Zugspitzdorf Grainau
Parkweg 8
82491
Grainau
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%67%72%61%69%6e%61%75%2e%64%65
Tel.:+49 (0)8821 981850
Fax:+49 (0)8821 981855
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Höllentalklamm Grainau"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten