Wanderung Stubai Ultra Trail in Stubai: Position auf der Karte

Wanderung Stubai Ultra Trail

Innsbruck, Schönberg, Mieders, Fulpmes, Neustift, Telfes

Stubai Ultra Trail

Höhenprofil

Min: 1886 ft
Max: 10292 ft
Aufstieg: 16004 ft
Abstieg: 7598 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Stubai. Fasziniert dich.

Das Stubaital nahe der Landeshauptstadt Innsbruck ist ein wahres Sportparadies für Aktivurlauber und Familien. Mit seinen 80 Gletschern und 109 Dreitausendern bieten sich hier das ganze Jahr über unzählige Möglichkeiten, die abwechslungsreiche Bergwelt zu entdecken. Gleich vier Ski- und Wandergebiete sind  hier beheimatet: derMehr erfahren

aktualisiert am Apr 26, 2017
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 38.95 miles
Gehzeit:1 Tag
StartInnsbruck - Goldenes Dachl
ZielStubaier Gletscher - Jochdohle
Min: 1886 ft
Max: 10292 ft
Aufstieg: 16004 ft
Abstieg: 7598 ft

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Waldweg
Wanderpfad

Routenbeschreibung

Tolle Ausblicke warten entlang der Strecke
© Tourismusverband Stubai Tirol Tolle Ausblicke warten entlang der Strecke

1 Tag, 63 Kilometer und 5.116 Höhenmeter - das ist der Stubai Ultratrail. Los geht es in der historischen Altstadt von Innsbruck. Ziel ist die Jochdohle am Stubaier Gletscher auf einer Höhe von 3.150 Meter.

Der Stubai Ultratrail ist kein typischer Wanderweg, sondern ein Lauftrail. Die Route kann natürlich auch als Mehrtageswanderung etappenweise gewandert werden, hier wird sie jedoch als 1-Tages-Lauf beschrieben. Unter dem Motto "urban2glacier" führt der jährlich im Sommer stattfindende Extremlauf von Innsbruck über die Sillschlucht ins Stubaital bis zum Stubaier Gletscher. Mit 5.116 Höhenmetern im Aufstieg und 2.554 Höhenmetern im Abstieg verlangt der Trail körperliche Höchstleistungen ab. Eine gute Vorbereitung sowie eine entsprechende Ausrüstung sind deshalb wichtige Voraussetzungen, um die Strecke zu bewältigen.

Streckenabschnitt 1: Innsbruck – Vorderes Stubaital

Startpunkt ist das Goldene Dachl in der Innsbrucker Altstadt. Von dort geht es auf Asphaltwegen am Fluss Sill entlang und vorbei an der Bergisel-Sprungschanze. Dann führt der Weg durch die Sillschlucht, bis du den Stubaier Taleingang erreichst.

Streckenabschnitt 2: Vorderes Stubai – Schlick – Starkenberger Hütte

Angekommen im Stubaital eröffnet die Strecke einen prächtigen Blick auf die Serles. Der waldige Stollensteig verläuft entlang des Ruetzbachs nach Telfes. Hier wartet die erste große Herausforderung auf die Läufer: der Aufstieg zur Starkenburger Hütte (2.237m). Das sind 14 Kilometer und 1.250 Höhenmeter, die überwunden werden müssen. Durch das Plövener Loch führt die Strecke über den Schlicker Boden bis zur Hütte, die die Mühen mit einem eindrucksvollen Ausblick über das Karwendelgebirge, die Zillertaler Alpen und die Gletscher rund um das Zuckerhütl belohnt. Danach läufst du auf Stiegen zurück ins Tal nach Neustift.

Streckenabschnitt 3: Neustift – WildeWasserWeg – Mutterberg

Der nächste Abschnitt beginnt mit einer Verschnaufpause, denn die Trails von Neustift nach Volderau steigen nur langsam an. Dann kommst du auf den WildeWasserWeg, der durch die Schlucht des Ruetz Katarakts zum imposanten Grawa Wasserfall führt. Von dort ist es nicht mehr weit nach Mutterberg, wo der letzte Abschnitt beginnt.

Streckenabschnitt 4: Zielanstieg auf den Stubaier Gletscher

Der Endspurt hat es noch einmal in sich: 1.300 Höhenmeter warten darauf erklommen zu werden. Auf steilen Serpentinen geht es zunächst von der Talstation der Stubaier Gletscherbahnen hinauf zur Dresdner Hütte. Dann verläuft der Ultratrail über Stein, Schneefelder und Eis bis zum Bergrestaurant Jochdohle, dem Ziel auf 3.150 Metern Höhe. Oben angekommen wartet als Belohnung nich nur ein Finisher-Shirt, sondern auch ein atemberaubendes Panorama über den Stubaier Gletscher und mehr als 100 Dreitausender. Besonders schön ist der Ausblick von der Gipfelplattform Top of Tyrol, die nur wenige Minuten von der Jochdohle entfernt ist.

Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Halbzeit auf der Starkenburger Hütte
© Tourismusverband Stubai Tirol Halbzeit auf der Starkenburger Hütte

Viel Zeit für eine gemütliche Einkehr bleibt bei einem Extremlauf wie dem Stubai Ultratrail natürlich nicht. Deshalb sind entlang der Strecke insgesamt zehn Verpflegungsstationen aufgebaut. Die erste Station befindet sich nach knapp 9 km an der Stephansbrücke. Bevor es zum ersten großen Anstieg zur Starkenburger Hütte geht, kannst du dich in Telfes am Parkplatz Pfarrach Alm stärken. Auch an der Starkenburger Hütte selbst, bei der man die erste Hälfte der Strecke geschafft hat, gibt es Verpflegung. Zwischen Neustift und Mutterberg warten Stationen am Freizeitzentrum, an der Doadler Alm und am WildeWasserWeg an der Tschangelair Alm. Für den Endspurt kannst du an der Talstation in Mutterberg, der Dresdner Hütte und der Bergstation Eisgrat noch einmal Energie tanken. 

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Mit 39 miles gehört die Wanderung zu den 10 längsten Wanderungen in Tirol.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 1886 ft und 10292 ft gehört die Wanderung zu den 5 höchstgelegenen in Österreich. Auf der Wanderung überwindest du 4878 steigende Höhenmeter. Das ist ganz schön viel. Du solltest einigermaßen fit sein, um diese Wanderung zu machen. Damit gehört die Wanderung zu den 10 Touren in Österreich auf denen du die meisten Höhenmeter überwindest.
  • Diese Strecke setzt nicht unbedingt festes Schuhwerk voraus, obwohl es für eine Wanderung immer empfehlenswert ist. Einkehrmöglichkeiten gibt es entlang dieser Strecke auch.

Video

STUBAI ULTRATRAIL 2017 | 02:45

Highlights der Tour

Der Grawa Wasserfall am WildeWasserWeg
© Tourismusverband Stubai Tirol Der Grawa Wasserfall am WildeWasserWeg

Ein Highlight der Tour ist der WildeWasserWeg im dritten Streckenabschnitt. Er führt zunächst durch die Schlucht des rauschenden Ruetzbachs. Hast du diesen Ruetz Katarakt hinter dich gebracht, kommst du zum gewaltigen Grawa Wasserfall, der mit einer Breite von 85 Metern der breiteste Wasserfall der Ostalpen ist. 

Benötigte Ausrüstung

Ein Wasserbehälter von mindestens 1,5 Liter gehört zur vorgeschriebenen Ausrüstung
© Tourismusverband Stubai Tirol Ein Wasserbehälter von mindestens 1,5 Liter gehört zur vorgeschriebenen Ausrüstung
  • Trailrunning-Schuhe mit Profilsohle
  • Laufrucksack
  • Regenbekleidung bzw. Überbekleidung als Regenschutz 
  • Warme Kleidung (Oberteil und lange Hose bzw. Beinlinge) als isolierende Zwischenschicht unter der Überbekleidung
  • Handschuhe und Mütze
  • Funktionstüchtige Stirnlampe mit Ersatzbatterien bzw. –Akku
  • Wasserbehälter (mind. 1,5 Liter)
  • Notfallausrüstung
  • Navigationsuhr mit eingespeichertem GPS-Track (alternativ detaillierte Streckenkarten in gedruckter Version)
  • Mobiltelefon mit eingespeicherter Notruf-Nummer
  • Becher zur Aufnahme der Getränke an den Verpflegungsstellen

Anfahrt zum Startpunkt

Startpunkt ist die Altstadt von Innsbruck. Von München aus fährt man über die A8 bis Rosenheim. Am Autobahnkreuz Dreieck Inntal hält man sich rechts und fährt auf die A93 Richtung Brenner/Innsbruck/Österreich. In Österreich wird die Autobahn zur A12, die bis nach Innsbruck führt.

Kontakt

Tourismusverband Stubai Tirol KöR
Stubaitalhaus, Dorf 3
6167
Neustift, Tirol
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%73%74%75%62%61%69%2e%61%74
Tel.:+43 (0) 501 881 0
Fax:+43 (0) 501 881 199
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Stubai Ultra Trail"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten