Wanderung Der Adolf Munkel Weg und die Villnösser Almen im Eisacktal: Position auf der Karte

Wanderung Der Adolf Munkel Weg und die Villnösser Almen

Der Adolf Munkel Weg und die Villnösser Almen

Höhenprofil

Min: 5443 ft
Max: 6673 ft
Aufstieg: 1339 ft
Abstieg: 1509 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Das Eisacktal zeichnet sich besonders durch seine vielfältigen Landschaften aus und ist daher eines der beliebtesten Reiseziele in ganz Südtirol. Egal, ob du pure Entspannung oder einen Aktivurlaub suchst, im Eisacktal wirst du auf jeden Fall fündig, denn die unterschiedlichen Gebiete halten für jeden etwas Passendes bereit.

 

Vom Gitschberg Jochtal bis... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 12, 2016
Bewerte die Wanderung
0
(4)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Leicht
Strecke: 5.56 miles
Gehzeit:2 Std 45 Min
Rundweg
StartZanser Alm, Parkplatz
Min: 5443 ft
Max: 6673 ft
Aufstieg: 1339 ft
Abstieg: 1509 ft

Wegbeschaffenheit

Waldweg
Wanderpfad

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser leichten Wanderung legst du über 6 miles zurück. Somit handelt es sich um eine eher kürzere Tour. Die durchschnittliche Länge der Wanderungen in Südtirol liegt bei etwa 7 miles.
  • Der Adolf Munkel Weg und die Villnösser Almen gehört zu den 5 bestbewerteten Wanderungen in Italien.
  • Auf der Wanderung überwindest du 408 steigende Höhenmeter. Der höchste Punkt der Wanderung befindet sich auf 6673 ft.
  • Diese Strecke kann mit Kindern zurückgelegt werden und ist familienfreundlich. Außerdem ist die Strecke auch für Hunde geeignet. (Alle Wanderungen mit Hund in Südtirol)
  • Bitte achte darauf, dass du festes Schuhwerk für diese Wanderung anziehst. Getränke und Essen bekommst du bei einer Einkehrmöglichkeit entlang der Wanderung.

Routenbeschreibung

Startpunkt auf der Zanser Alm

Vom Parkplatz an der Zanser Alm aus läufst du zunächst stetig bergauf und folgst dem Naturlehrpfad Zans, welcher mit der Markierungsnummer 6 versehen ist. Du läufst am Berggasthof Zanser Schwaige vorbei und bewegst dich hiernach immer weiter am Zenobach entlang durch den Wald. Nach mehreren Kilometern überquerst du nun den Bachlauf und hältst dich hiernach links auf dem Adolf Munkel Weg mit der Nummer 35. Dieser schlängelt sich nun immer weiter den Berg hinauf, wobei du kurz vor der Gschnagenhart Alm an der Weggabelung den rechten Abzweig mit der Wegnummer 36 nimmst und so über den Bergkamm läufst.

Über die Almhütten zurück ins Tal

Im Folgenden erreichst du nun die Gschnagenhart Alm und ein Stück weiter den Berg hinunter schließlich die Geisleralm, auf welchen du jeweils die Möglichkeit hast für dein leibliches Wohl zu sorgen. Von der Geisleralm aus ignorierst du den Abzweig zum Weg 34 und hältst dich stattdessen geradeaus, bis du erneut auf eine Weggabelung triffst. Hier nimmst du den linken Abzweig und folgst dem Weg 36, der dich immer weiter den Berg hinab führt. An der folgenden Wegkreuzung läufst du wieder geradeaus und überquerst den Schwarzenbach. Somit gelangst du letztendlich zur Dusslerhütte auf 1785 m, auf der du ebenfalls einen bewirtschafteten Zwischenstopp einlegen kannst. Der Weg führt dich nun auf direktem Weg zurück zum Ausgangspunkt auf der Zanser Alm.

Für Hunde geeignet
Für Kinder geeignet
Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Die erste Möglichkeit zur Einkehr findest du in 1685 m Höhe auf der Zanser Schwaige, auf der die Familie Messner schon seit einigen Jahren ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Touristen betreibt. Kulinarisch kannst du dich hier von klassischer Südtiroler Küche verwöhnen lassen und hier selbstgemachten Käse und andere Schmankerl genießen. Die Alm selber hat von Mai bis Allerheiligen sowie von Weihnachten bis Ende März geöffnet, sodass du in dieser Zeit einen perfekten Ort zur Einkehr auf deiner Wanderung findest.

 

Nach der Zanser Schwaige folgt ein längerer Streckenabschnitt, auf dem du keine Gelegenheiten zur Rast findest. Erst an der Gschnagnehart Alm kannst du wieder einkehren, wirst hier aber auch gleichzeitig mit einem wunderbaren Ausblick für das lange Warten belohnt. Ein paar Höhenmeter den Berg hinunter triffst du dann auf die Geisleralm, auf der du nicht nur für dein leibliches Wohl sorgen, sondern ebenfalls in traditioneller Atmosphäre in einem der Zimmer übernachten kannst. Sollte eine Übernachtung für dich nicht in Frage kommen, läufst du einfach weiter bis zur Dusslerhütte, wo du auf 1785 m ebenfalls etwas zu Essen bekommst, bevor du den endgültigen Rückweg zur Zanser Alm antrittst.

Highlights der Tour

Landschaftlich hat diese Wanderung besonders viel zu bieten, denn dieser Dolomitenweg führt dich direkt unterhalb der sogenannten Geislernordwand vorbei und gibt somit den Blick auf imposante Felsformationen frei. Diese Tatsache gibt dir ebenfalls die Möglichkeit die verschiedensten Kletterrouten auf allen Niveaus zu erleben und somit neben dem Wandern eine weitere sportliche Freizeitaktivität in der Gegend zu finden.

 

Doch auch die Eigenarten der Natur kannst du auf diesem Wanderweg erleben. Besonders auf der Gschnagenhardt kannst du dir die verschiedenen Gesteinsschichten anschauen, die über Millionen Jahre hinweg das Bild der Dolomiten geprägt haben und ihnen auch heute noch ihr einzigartiges Gesicht verleiht. Bei solch beeindruckenden Bildern solltest du dir weiterhin das Geislerkino in keinem Fall entgehen lassen, denn von dieser Aussichtsplattform aus hast du einen wunderbaren Blick auf die Bergrücken der Umgebung.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Von Brixen aus

Du verlässt Brixen zunächst über die Via Dante und gelangst so auf die SS12. Kurz hinter Schrambach biegst du rechts in Richtung der Strada Valentino ab und überquerst so auch die Brennerautobahn (A22). Du folgst der Landstraße nun durch Villnöß und St. Maddalena, bis diese dich zum Berggasthof Zanser Alm führt.

 

Von Bozen aus

Auch von Bozen aus nimmst du zunächst die SS12 und biegst in Klausen rechts in Richtung der Strada Valentino ab. Du folgst der Landstraße nun durch Villnöß und St. Maddalena, bis diese dich zum Berggasthof Zanser Alm führt.

 

Von Bruneck aus

Du verlässt die Stadt zunächst in Richtung Sonnenburg und biegst kurz vorher links auf die SP244 ab, welcher du ungefähr für die nächsten 10 km folgst. Hiernach biegst du rechts auf die Strada Rina ab und durchquerst die gleichnamige Ortschaft, bis du die Landesstraße 174 erreichst. Weiterhin durchfährst du nun Ru und weitere kleine Ortschaften, bis du deine Fahrt auf der SP 29 fortsetzen kannst. Nach mehreren Kilometern folgst du zwar dem Straßenverlauf, entfernst dich aber so von der SP 29 und gelangst im Folgenden über Villnöß und St. Maddalena zur Zanser Alm.

 

An der Alm selber stehen Parkplätze zur Verfügung.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Bahn fährt regelmäßig nach Klausen, von wo aus du mit dem Bus bis zur Zanserhütte weiterfahren musst.

Kontakt

Zanser Alm
Frazione Santa Maddalena 66
39040
Funes Bolzano
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%65%69%73%61%63%6b%74%61%6c%2e%63%6f%6d
Tel.:(+39) 0472 802 232
Fax:(+39) 0472 801 315
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Der Adolf Munkel Weg und die Villnösser Almen"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten