Radtour Durch das Val Duron in Gröden: Position auf der Karte

Radtour Durch das Val Duron

Durch das Val Duron

Höhenprofil

Min: 4590 ft
Max: 7503 ft
Aufstieg: 1946 ft
Abstieg: 5879 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Wolkenstein

Direkt am Ende des Grödner Tals liegt auf 1563 m die kleine Ortschaft Wolkenstein mit ihren gerade mal 2.642 Einwohnern. Diese überschaubare Größe lässt jedoch keinesfalls auf das Freizeitangebot schließen, denn in Wolkenstein gibt es eine Vielfalt an Aktivitäten, die den Ort gerade im Familienurlauben zu etwas ganz Großem werden lassen. So findet sich... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 12, 2016
Bewerte die Radtour
0
(0)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 22.97 miles
Fahrzeit:4 Std
Rundweg
StartWolkenstein
Min: 4590 ft
Max: 7503 ft
Aufstieg: 1946 ft
Abstieg: 5879 ft

Geeignet für

Mountainbike

Wissenswertes

  • Mit 23 miles gehört die Radtour zu den 15 längsten Radtouren in Italien.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 4590 ft und 7503 ft gehört die Radtour zu den 10 höchstgelegenen in Italien. Auf der Radtour überwindest du 593 steigende Höhenmeter.
  • Auf dieser Tour gibt es Einkehrmöglichkeiten.

Routenbeschreibung

Vor der Abfahrt ins Val Duron
© Val Gardena/Gröden Marketing Vor der Abfahrt ins Val Duron

Von Wolkenstein zur Zallinger Hütte

Der Startpunkt dieser Tour befindet sich am Tourismusverein in Wolkenstein. Von hier aus hältst du dich in Richtung Monte Pana, wo du zunächst deine Tour über eine befestigte Straße fortsetzt, bevor du auf einen geschotterten Weg wechselst, der dich hinauf zur Zallinger Hütte führt. Zwar ist dieser erste Anstieg auf der Tour relativ anstrengend, da du hier rund 600 Höhenmeter zurücklegst, doch sobald du an der Hütte selber angekommen bist, machen sich die Strapazen wieder bezahlt: Auf der Zallinger Hütte kannst du deinen ersten Zwischenstopp zur Rast einlegen, denn hier gibt es nicht nur zahlreiche Spezialitäten zur Stärkung, sondern auch einen einmaligen Rundumblick gratis dazu.

Auffahrt zum Mahlknechtjoch

Nachdem du dich hier ausgiebig von den Strapazen der Auffahrt erholt hast, müsstest du nun genügend Energie haben, um die restlichen 400 Höhenmeter hinauf zu fahren und die verbleibende Etappe bis zum Mahlknechtjoch zu bestreiten. Hierbei hältst du dich für kurze Zeit auf dem befestigten Weg, der in Richtung Saltria führt und wechselst anschließend erneut auf einen geschotterten Weg, der dich relativ zügig hinauf auf den Pfad zwischen Zallinger und Dialer Kirchlein führt. Langsam aber stetig geht es von hier aus immer weiter bergauf bis zum alten Rifugio Dialer.

Durch das Duron-Tal

Nachdem du dich den Berg hinauf gequält hast, wirst du schon bald für deine Anstrengungen entlohnt, denn nach einer weiteren Kurve in Richtung Tierser Alpl startet die Fahrt hinab in das Duron-Tal. Diese einmalige Abfahrt erstreckt sich über insgesamt 10 km und gibt einen einmaligen Blick auf das Talpanorama frei. Der Weg zieht sich nun bis ins Fasstal hinein, wobei du jedoch auf der Hälfte noch einmal eine kleine Pause einlegen solltest, denn hier kannst du sehr gut in einer der dort gelegenen Hütten einkehren. Gleich nachdem du die Duronhütte passiert hast, erfolgt die letzte Etappe der Abfahrt, die teilweise äußerst steil verläuft, sodass du hier trotz allem Fahrspaß vorsichtig sein solltest.

Letzte Etappe mit der Gondel

Nach diesem Erlebnis erreichst du nun Campitello, wo du nun dein Fahrrad gegen die Gondel als Fortbewegungsmittel eintauschen musst. Hierbei musst du dir jedoch keinesfalls Sorgen um dein Mountainbike machen, denn die Kabinen der Seilbahn sind so groß, dass auch Drachenflieger mit ihrer Ausrüstung hier Platz finden. 1000 Höhenmeter weiter oben schlägst du den Weg in Richtung steinerne Stadt ein, wobei sich diese letzte Etappe der Tour nun entspannt gestaltet, da du die Abfahrt über teils relativ gut befestigte Pfade nimmst. Wenn du Plan de Gralba erreicht hast, nimmst du den Weg über die Skipiste und erreichst im Folgenden wieder das Grödner Tal, von wo aus du den Weg zurück nach Wolkenstein nimmst.

Einkehr vorhanden
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden

Einkehr

Auf der Strecke selber kannst du auf der Zallinger Hütte und dem Rifugio Lino Brach einkehren. Solltest du den Abstecher auf das Tierser Alpl unternehmen, hast du auch hier die Möglichkeit für dein leibliches Wohl zu sorgen.

Highlights der Tour

Genau die Höhepunkte der Tour machen diese zu etwas Besonderem, denn trotz der teilweise sehr anstrengenden Strecke legst du auf dieser einige Höhenmeter zurück und kannst landschaftlich so einiges entdecken. Dementsprechend stellt diese Radtour trotz ihres hohen Anspruchs gerade deshalb ein Highlight im Grödner Tal dar.

Varianten

Anstatt nur die Richtung zum Tierser Alpl einzuschlagen, kannst du stattdessen auch die Strecke um ein Etappenziel verlängern. Hierbei ergänzt du die Tour um einen weiteren steilen Anstieg und befindest dich 220 Höhenmeter weiter kurz unter den Rosszähnen. Hier kannst du auf der hier gelegenen Hütte verweilen und anschließend den Weg in entgegengesetzter Richtung zurück nehmen. Falls dir diese Erweiterung doch zu anstrengend sein sollte und du neue Energie für den Rest der Strecke sammeln musst, kannst du ebenfalls auf der Alm übernachten.

Anfahrt zum Startpunkt

Start in Wolkenstein
© Val Gardena/Gröden Marketing Start in Wolkenstein

Mit dem Auto

Von Innsbruck aus

Solltest du deine Anreise im österreichischen Innsbruck beginnen, fährst du zunächst über die Stadtteile Pradl und Amras auf die E45, welcher du nun ein Stück folgst und dich am Knoten Innsbruck links hältst, um deine Fahrt auf der Brennerautobahn (A13) fortzusetzen. Dieser folgst du für mehrere Kilometer, bis du kurz hinter dem Brennersee wieder auf die E45 wechselst, welche du an der Ausfahrt Chiusa-Val Gardena-Klausen-Gröden wieder verlässt. Hiernach hältst du dich zunächst gerade aus und nimmst an dem folgenden Kreisverkehr die dritte Ausfahrt in Richtung Griesbruck (SS242d). Du folgst dem Straßenverlauf erneut für 15,5 km und gelangst kurz hinter dem St. Peter Tal erneut zu einem Kreisverkehr, den du an der zweiten Ausfahrt in Richtung der SS242 verlässt. Kurz vor Dorives biegst du nun rechts in Richtung Strada Pana ab. Du durchfährst den folgenden Kreisverkehr und gelangst im Folgenden wieder auf die SS242. Du fährst weiterhin auf der Straße, bis du nach ungefähr 2 km Wolkenstein erreichst. Kurz nachdem du den Ort erreichst hast, findest du auf der linken Seite den Tourismusverein Wolkenstein, welcher auch der Startpunkt deiner Radtour ist.

 

Von Bozen aus

Insofern du deine Anfahrt in Bozen startest, steuerst du zunächst die Virglbrücke an und biegst hiernach links in Richtung Brenner ab und gelangst so auf die SS12. Du passierst den folgenden Kreisverkehr in gerader Richtung und hältst dich ungefähr für die nächsten 21 km weiterhin auf der Straße. Wenn du Waidbruck erreicht hast, biegst du rechts auf die SS242 ab und folgst dieser für die nächsten 17 km, wobei du auf deinem Weg 3 Kreisverkehre passierst. Kurz vor Dorives biegst du rechts in Richtung Strada Pana ab. Du durchfährst den folgenden Kreisverkehr und gelangst nun wieder auf die SS242. Du fährst weiterhin auf der Straße, bis du nach ungefähr 2 km Wolkenstein erreichst. Kurz nachdem du den Ort erreichst hast, findest du auf der linken Seite den Tourismusverein Wolkenstein, welcher auch der Startpunkt deiner Radtour ist.

 

Von Bruneck aus

Wenn du deine Anfahrt von Bruneck aus starten solltest, fährst du zunächst über die Michael-Pacher-Straße und die Saint-Lorenzer-Straße hin zum ersten Kreisverkehr, welchen du an der zweiten Ausfahrt in Richtung der Via Brunico wieder verlässt. Anschließend nimmst du die Auffahrt in Richtung Brixen und gelangst somit auf die SS49, welcher du aber für weniger als einen Kilometer folgst und hiernach links auf die SP244 abbiegst. Auf dieser hältst du dich nun ungefähr für die nächsten 32 km und verlässt diese wieder, wenn du in Kurfar links auf die SS243 abbiegen kannst. Die Straße schlängelt sich die nächsten Kilometer in weiten Kurven dahin, bis du in einer scharfen Rechtskurve auf sie SS424 wechselst. Auf dieser bleibst du nun, bis du in Wolkenstein dein Ziel erreicht hast. Kurz nachdem du den Ort erreichst hast, findest du auf der linken Seite den Tourismusverein Wolkenstein, welcher auch der Startpunkt deiner Radtour ist.

 

Parkmöglichkeiten gibt es in Wolkenstein ebenfalls, unter anderem in der Tiefgarage Nives, welche du am Beginn des Ortes vorfindest.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Von Innsbruck aus

Von Österreich aus kannst du vom Bahnhof Innsbruck aus in 6,5 Stunden den Ausgangspunkt mit Bus und Bahn erreichen. Hierfür fährst du über Bolzano, Ora und Cavalese-Autostaz nach Canazei-Via Pareda, von wo aus du dann 22 km mit dem Taxi bis nach Wolkenstein zurücklegen musst.

 

Von Bozen aus

Wenn du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Bozen startest, kannst du mit Bus und Bahn ebenfalls über über Bolzano, Ora und Cavalese-Autostaz nach Canazei-Via Pareda gelangen. Von hier aus bist du für die letzten 22 km erneut auf ein Taxi angewiesen.

Kontakt

Ortsmitte Wolkenstein
39048
Wolkenstein
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%76%61%6c%67%61%72%64%65%6e%61%2e%69%74
Tel.:(+39) 0471 777 777
Fax:(+39) 0471 792 235
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Durch das Val Duron"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten