Radtour Zum Sellajoch und der Steinernen Stadt in Gröden: Position auf der Karte

Radtour Zum Sellajoch und der Steinernen Stadt

Zum Sellajoch und der Steinernen Stadt

Höhenprofil

Min: 5059 ft
Max: 7365 ft
Aufstieg: 2579 ft
Abstieg: 82 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Wolkenstein

Direkt am Ende des Grödner Tals liegt auf 1563 m die kleine Ortschaft Wolkenstein mit ihren gerade mal 2.642 Einwohnern. Diese überschaubare Größe lässt jedoch keinesfalls auf das Freizeitangebot schließen, denn in Wolkenstein gibt es eine Vielfalt an Aktivitäten, die den Ort gerade im Familienurlauben zu etwas ganz Großem werden lassen. So findet sich... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 12, 2016
Bewerte die Radtour
0
(1)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 11.13 miles
Fahrzeit:2 Std
Rundweg
StartTourismusverein Wolkenstein
Min: 5059 ft
Max: 7365 ft
Aufstieg: 2579 ft
Abstieg: 82 ft

Geeignet für

Mountainbike

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser mittelschweren Radtour legst du über 11 miles zurück. Somit handelt es sich um eine eher kürzere Tour. Die durchschnittliche Länge der Radtouren in Südtirol liegt bei etwa 19 miles.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 5059 ft und 7365 ft gehört die Radtour zu den 10 höchstgelegenen in Italien. Auf der Radtour überwindest du 786 steigende Höhenmeter.
  • Eine Einkehrmöglichkeit ist entlang der Radtour vorhanden.

Routenbeschreibung

Anstieg zum Sellajoch

Diese Tour startet am Tourismusverein in Wolkenstein, von wo aus du zunächst die alte Bahnstraße ansteuerst und über diese die Passstraße in Richtung Plan de Gralba erreichst. Obwohl diese Straße gerade in den Sommermonaten stärker befahren ist, musst du ihr für 2,5 km folgen und machst hierbei rund 200 Höhenmeter. Dennoch hast du diese verhältnismäßig kurze Strecke schnell hinter dir und kannst danach die Etappe hinauf zum Sellajoch antreten.

Hinein in die Steinerne Stadt

Hierfür fährst du zunächst über einen geschotterten Weg, welcher aber letztendlich auch immer schmaler wird und in enge Serpentinen mündet, die dich immer weiter den Berg hinaufführen, sodass du bereits die ersten Teile der Steinernen Stadt und des Langkofels erblicken kannst. Einmal am Gondelparkplatz der Langkofelscharte angelangt hast du nun auch das Herzstück der Steinernen Stadt erreicht und beginnst nun den stetig bergauf verlaufenden Weg hinauf durch dieses Naturmonument.

Gutes Essen und Entspannung zum Schluss

Wenn du die Felswände des Langkofels erreichst, beginnt nun die Abfahrt der Radtour. Da dieser Teil meist im Schatten der Bergformation liegt, ist er relativ angenehm zu fahren. Schon bald stößt du nun auf die bewirtschaftete Hütte Rifugio Comici, an welcher du in jedem Fall eine kleine Rast einlegen solltest, da sie nicht nur wunderbar gelegen ist, sondern ebenfalls über eine große Terrasse und eine abwechslungsreiche Küche verfügt. Hiernach geht es für dich weiterhin immer den Berg hinunter, wobei die Strecke in einen kleinen Pfad mündet, auf dessen Abzweig du besonders achten solltest. Die letzte Etappe führt dich noch einmal einen kleinen Anstieg hinauf nach La Selva, bevor du wieder zurück zu deinem Ausgangspunkt in Wolkenstein radelst.

Einkehr vorhanden

Einkehr

Natürlich kannst du jeweils vor und nach deiner Tour am Ausgangspunkt in Wolkenstein einkehren. Darüber hinaus gibt es aber auch auf der Strecke selber Möglichkeiten zur Rast, wie zum Beispiel auf der Hütte Rifugio Comici.

Highlights der Tour

Blick auf die Steinerne Stadt
© Val Gardena/Gröden Marketing Blick auf die Steinerne Stadt

Die Radtour überzeugt vor allen Dingen mit ihrem einmaligen Panorama und der besonderen Naturlandschaft des Sellajochs. Insbesondere die Steinerne Stadt mit ihren Stein- und Felsformationen geben ein beeindruckendes Bild ab und laden nicht selten dazu ein die Strecke etwas langsamer abzufahren, um sich die kleinen Monumente etwas genauer anschauen zu können.

Varianten

Wenn du die Tour doch etwas entspannter angehen möchtest, hast du ebenso die Möglichkeit am Ausgangspunkt in Wolkenstein die Gondel in Richtung Ciampinoi für die Auffahrt zu nutzen. Allerdings solltest du beachten, dass du hierbei die Steinerne Stadt sowie das Sellajoch selber auslässt.

 

Doch auch wenn du die Radtour etwas anspruchsvoller gestalten möchtest, gibt es hierfür Alternativen. So kannst du zum Beispiel am Markierungspunkt Nummer 36 auf der geschotterten Straße weiter geradeaus fahren. Nachdem du für zwei weitere Kilometer dieser Straße gefolgt bist, kannst du deinen Weg über eine Rechtskurve in Richtung Monte Pana fortsetzen. Über Cislat und La Selva gelangst du letztendlich wieder auf den hier beschriebenen Weg.

 

Darüber hinaus hast du die Möglichkeit die komplette Auffährt zum Sellajoch über die Passstraße zurückzulegen. Diese Variante empfiehlt sich allerdings nur in Monaten, in denen auf der Straße wenig Verkehr herrscht. In diesem Fall radelst du bis zum Parkplatz der Seilbahn, an welchem du dann ebenfalls in den normalen Streckenverlauf einsteigen kannst.

Anfahrt zum Startpunkt

Ausgangspunkt in Wolkenstein
© Val Gardena/Gröden Marketing Ausgangspunkt in Wolkenstein

Mit dem Auto

Von Innsbruck aus

Solltest du deine Anreise im österreichischen Innsbruck beginnen, fährst du zunächst über die Stadtteile Pradl und Amras auf die E45, welcher du nun ein Stück folgst und dich am Knoten Innsbruck links hältst, um deine Fahrt auf der Brennerautobahn (A13) fortzusetzen. Dieser folgst du für mehrere Kilometer, bis du kurz hinter dem Brennersee wieder auf die E45 wechselst, welche du an der Ausfahrt Chiusa-Val Gardena-Klausen-Gröden wieder verlässt. Hiernach hältst du dich zunächst gerade aus und nimmst an dem folgenden Kreisverkehr die dritte Ausfahrt in Richtung Griesbruck (SS242d). Du folgst dem Straßenverlauf erneut für 15,5 km und gelangst kurz hinter dem St. Peter Tal erneut zu einem Kreisverkehr, den du an der zweiten Ausfahrt in Richtung der SS242 verlässt. Kurz vor Dorives biegst du nun rechts in Richtung Strada Pana ab. Du durchfährst den folgenden Kreisverkehr und gelangst im Folgenden wieder auf die SS242. Du fährst weiterhin auf der Straße, bis du nach ungefähr 2 km Wolkenstein erreichst. Kurz nachdem du den Ort erreichst hast, findest du auf der linken Seite den Tourismusverein Wolkenstein, welcher auch der Startpunkt deiner Radtour ist.

 

Von Bozen aus

Insofern du deine Anfahrt in Bozen startest, steuerst du zunächst die Virglbrücke an und biegst hiernach links in Richtung Brenner ab und gelangst so auf die SS12. Du passierst den folgenden Kreisverkehr in gerader Richtung und hältst dich ungefähr für die nächsten 21 km weiterhin auf der Straße. Wenn du Waidbruck erreicht hast, biegst du rechts auf die SS242 ab und folgst dieser für die nächsten 17 km, wobei du auf deinem Weg 3 Kreisverkehre passierst. Kurz vor Dorives biegst du rechts in Richtung Strada Pana ab. Du durchfährst den folgenden Kreisverkehr und gelangst nun wieder auf die SS242. Du fährst weiterhin auf der Straße, bis du nach ungefähr 2 km Wolkenstein erreichst. Kurz nachdem du den Ort erreichst hast, findest du auf der linken Seite den Tourismusverein Wolkenstein, welcher auch der Startpunkt deiner Radtour ist.

 

Von Bruneck aus

Wenn du deine Anfahrt von Bruneck aus starten solltest, fährst du zunächst über die Michael-Pacher-Straße und die Saint-Lorenzer-Straße hin zum ersten Kreisverkehr, welchen du an der zweiten Ausfahrt in Richtung der Via Brunico wieder verlässt. Anschließend nimmst du die Auffahrt in Richtung Brixen und gelangst somit auf die SS49, welcher du aber für weniger als einen Kilometer folgst und hiernach links auf die SP244 abbiegst. Auf dieser hältst du dich nun ungefähr für die nächsten 32 km und verlässt diese wieder, wenn du in Kurfar links auf die SS243 abbiegen kannst. Die Straße schlängelt sich die nächsten Kilometer in weiten Kurven dahin, bis du in einer scharfen Rechtskurve auf sie SS424 wechselst. Auf dieser bleibst du nun, bis du in Wolkenstein dein Ziel erreicht hast. Kurz nachdem du den Ort erreichst hast, findest du auf der linken Seite den Tourismusverein Wolkenstein, welcher auch der Startpunkt deiner Radtour ist.

 

Parkmöglichkeiten gibt es in Wolkenstein ebenfalls, unter anderem in der Tiefgarage Nives, welche du am Beginn des Ortes vorfindest.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Von Innsbruck aus

Von Österreich aus kannst du vom Bahnhof Innsbruck aus in 6,5 Stunden den Ausgangspunkt mit Bus und Bahn erreichen. Hierfür fährst du über Bolzano, Ora und Cavalese-Autostaz nach Canazei-Via Pareda, von wo aus du dann 22 km mit dem Taxi bis nach Wolkenstein zurücklegen musst.

 

Von Bozen aus

Wenn du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Bozen startest, kannst du mit Bus und Bahn ebenfalls über über Bolzano, Ora und Cavalese-Autostaz nach Canazei-Via Pareda gelangen. Von hier aus bist du für die letzten 22 km erneut auf ein Taxi angewiesen.

Kontakt

Tourismusverein Wolkenstein
Meisulesstraße
39048
Wolkenstein
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%76%61%6c%67%61%72%64%65%6e%61%2e%69%74
Tel.:(+39) 0471 777 777
Fax:(+39) 0471 792 235
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Zum Sellajoch und der Steinernen Stadt"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten