Ausflugsziel Nickelmuseum Hopfriesen in Schladming-Dachstein: Position auf der Karte

Nickelmuseum Hopfriesen Schladming

Über den Autor
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €3
Jugendliche €3
Alle Preisinfos
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Wissenswertes

Beschreibung

Für Kinder gibt es im Nickelmuseum interaktive Stationen.
© Schladming Dachstein Tourismusmarketing Für Kinder gibt es im Nickelmuseum interaktive Stationen.

Im Nickelmuseum Hopfriesen bekommst du einen interessanten Einblick in die faszinierende Bergbaugeschichte der Region um Schladming. Du erfährst, was früher aus Nickel angefertigt wurde und wofür das kostbare Metall heute noch verwendet wird. Das Spektrum reicht von Teekisten bis Beinprothesen. Herzstück des Museums ist der 1840 erbaute Schmelzofen. Es ist die letzte erhaltene Schmelzanlage für Nichteisenmetalle im gesamten Ostalpenraum.

Spannend ist das Museum auch für junge Besucher. An interaktiven Stationen gibt es für Kinder vieles zu entdecken. Der Bergkobold Nicki erklärt ihnen, warum das silbern glänzende Metall nach ihm benannt wurde und zeigt den Kids, wo sie selbst Nachforschungen anstellen können. Im Eingangsbereich können beispielsweise Erze und Erzblüten mit Lupen vergrößert werden. In den Sommermonaten von Ende Mai bis Mitte Oktober werden jeden Mittwoch und Freitag von 9.30 bis 13.30 Uhr werden außerdem Führungen angeboten.               

Entstehung und Geschichte

Das Nickelmuseum Hopfriesen wurde 2004 eröffnet.
© Schladming Dachstein Tourismusmarketing Das Nickelmuseum Hopfriesen wurde 2004 eröffnet.

Das bedeutende Industriedenkmal wurde 160 Jahre nach seiner Errichtung restauriert und 2004 als Museum eröffnet. Aus dem einstigen Nickelschmelzofen entstand ein modernes Museum, das dich in eine Zeit zurück versetzt, in der die Gewinnung von Rohstoffen in den Schladminger Tauern von großer Bedeutung war. Wer mehr über den Bergbau der Region erfahren möchte, sollte auch dem Silberbergwerk-Stollenerlebnis Bromriesen einen Besuch abstatten.

Anfahrt

Das Nickelmuseum Hopfriesen liegt in der beeindruckenden Naturlandschaft der Schladminger Tauern.
© Schladming Dachstein Tourismusmarketing Das Nickelmuseum Hopfriesen liegt in der beeindruckenden Naturlandschaft der Schladminger Tauern.

Von Schladming geht es auf der L722 Rohrmoosstraße nach Rohrmoos. Nach ca. 2,5 km nimmst du beim Kreisverkehr die 3. Ausfahrt in Richtung Untertal/Obertal und fährst auf der L723 Untertalstraße bis nach Untertal-Dorf. Am Ende der kleinen Ortschaft geht es rechts weiter in Richtung Obertal - entweder bis zum Parkplatz an der Wehrhofalm bzw. bis zum Ende der asphaltierten Straße gegenüber der Holdalm.

Parkplätze sind im Bereich Hopfriesen bei der Wehrhofalm (nicht bewirtschaftet) sowie an der Straße bei der Holdalm (nicht bewirtschaftet) vorhanden. Von den Parkplätzen gelangt man über die Schmelzofenrunde zum Nickelmuseum.

Videos

Historischer Bergbau in Schladming | 00:24
Bergbau in Schladming
Die rege Bergbautätigkeit bis ins 19. Jahrhundert ist ein...
Wasserwege Wilde Wasser
Wunderbare Filmaufnahmen - teilweise auch mit Drohne -...

Kontakt

Tourismusverband Schladming
Rohrmooserstraße 234
8970
Schladming
Anfrage senden
%6f%66%66%69%63%65%40%73%63%68%6c%61%64%6d%69%6e%67%2e%63%6f%6d
+43 (0) 3687 22 777 22
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Nickelmuseum Hopfriesen"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten