Wanderung Königsetappe in Schladming-Dachstein: Position auf der Karte

Wanderung Königsetappe

Königsetappe

Höhenprofil

Min: 3301 ft
Max: 7218 ft
Aufstieg: 4823 ft
Abstieg: 4485 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
Die Region Ramsau am Dachstein in der Steiermark erstreckt sich um den fast 3000 m hohen Dachstein und bietet tolle Angebote für Aktivurlauber, darunter Klettersteige, Mountainebike- und E-Bike-Touren oder Nordic Walking-Strecken. Auch das 200 km große Wegenetz lädt dazu ein, die Region zu erkunden. Als Besonderheit kann die Region zudem mit dem ersten Bio Golfplatz Österreichs aufwarten.  Mehr erfahren
aktualisiert am Sep 12, 2016
Bewerte die Wanderung
0
(5)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 9.06 miles
Rundweg
StartFeisterhof oder alte Mühle
Min: 3301 ft
Max: 7218 ft
Aufstieg: 4823 ft
Abstieg: 4485 ft

Wegbeschaffenheit

Wanderpfad

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Mit 9 miles gehört die Wanderung zu den 10 längsten Wanderungen in der Steiermark.
  • Königsetappe gehört zu den 3 bestbewerteten Wanderungen in der Steiermark.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 3301 ft und 7218 ft gehört die Wanderung zu den 3 höchstgelegenen in der Steiermark. Auf der Wanderung überwindest du 1470 steigende Höhenmeter. Damit gehört die Wanderung zu den 3 Touren in der Steiermark auf denen du die meisten Höhenmeter überwindest.
  • Diese Strecke setzt nicht unbedingt festes Schuhwerk voraus, obwohl es für eine Wanderung immer empfehlenswert ist.

Routenbeschreibung

Hinauf zum Guttenberghaus

Vom Hotel Feistererhof führt der Weg Nr. 616 in einigen Kehren in das „Tiefkar“ hinaus. Nach ca. 45 Minuten erreicht man die Lärchbodenalm (1.406 m). Danach wird der Forstweg durch einen alpinen Steig abgelöst. Die Szenerie ändert sich nun laufend. Bei der „Fischermauer“ wandert man direkt an den Felsen entlang, dann windet sich der Steig zwischen den grünen Hügeln des „Tiefkars“ dem Guttenberghaus entgegen. Die Hütte selbst liegt auf einem vorgeschobenen Hügel. Dementsprechend großartig ist der Tiefblick in die Ramsau und zu den Niederen- und Schladminger Tauern. Das Guttenberghaus liegt auf 2.164 m Seehöhe und ist damit die höchst gelegene Alpenvereinshütte (Anstieg ca. 2,5 bis 3 Stunden). Die kinderfreundliche Hütte (Spezialitäten: Hüttenschmarrn, Bergsteigergröstl, Auszug aus der nepalesischen Küche) ist Ausgangspunkt für viele Wanderungen, Gipfelbesteigungen und Klettersteige.

Weiter zur Silberkarklamm

Ab hier bewegt man sich in hochalpinem Gelände –  entsprechendes Verhalten ist Voraussetzung für sicheres Wandern. Der Hausberg des Guttenberghauses ist der Sinabell mit einer prächtigen Aussicht. Der Gipfelanstieg dauert eine gute Stunde ab der Hütte. Weiter auf der Königsetappe geht’s nach dem Guttenberghaus auf dem Weg Nr. 618., hinter Sinabell und Wasenspitze vorbei bis zur Abzweigung zum Weg 619. Über die Stangalm führt der Weg steil ins Silberkar hinunter. Nun befindet man sich in der Silberkarklamm (wildes Wasser), einer romantischen Wildwasserklamm im Herzen des Dachstein-Massivs. Großartige wilde Natur wechselt sich ab mit alpinen Pflanzen und Tieren. Die Silberkarhütte, eine Schutzhütte auf 1.250 m, versorgt die Wanderer mit Bioprodukten vom eigenen Bauernhof und verwöhnt mit wunderschöner Aussicht von der Sonnenterrasse.

Zurück zum Ausgangspunkt

Weiter hinab geht’s entlang kleiner Wasserfälle und dem Klettersteig Hias. Nun wendet man sich wieder in Richtung Westen, zur Jausenstation Fliegenpilz (1.040 m). Die kinderfreundliche Jausenstation bietet die Möglichkeit zum Eselreiten und zur Entspannung auf der Sonnenterasse (Spezialitäten: Gamssuppe und Wildwürste). Von hier gelangt man auf einem Waldpfad wieder zurück zum Wanderausgangspunkt.

Einkehr

Zum Einkehren bieten sich zahlreiche Möglichkeiten:

  • Silberkarhütte
  • Guttenberghaus
  • Jausenstation Fliegenpilz
  • Almstube Schlattinger
  • Lärchbodenalm
  • Alpenhotel Feistererhof
  • Gasthaus Lodenwalker

Highlights der Tour

Klare Highlights der Tour sind die wildromantische Landschaft und das wilde Wasser.

 

Benötigte Ausrüstung

gute Wanderausrüstung, Stöcke

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Von Westen: Tauernautobahn A 10 bis zum Knoten Ennstal - Abfahrt Richtung Graz/Schladming - rund 20 km auf der Ennstal-Bundesstraße bis nach Schladming - Abzweigung Ramsau

 

Von Norden: Pyhrnautobahn Richtung Liezen Ennstalbundesstraße bis nach Schladming - Abzweigung Ramsau

 

Parken Parkplatz Wanderausgangspunkt Feisterhof oder alte Mühle

Kontakt

Tourismusverband Ramsau am Dachstein
Ramsau 372
8972
Ramsau am Dachstein
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%72%61%6d%73%61%75%2e%63%6f%6d
Tel.:+43 3687 81833
Fax:+43 3687 81085
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Königsetappe"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten