Wanderung Weg der Stille – über die Einsiedelei zur Steinalm in Saalfelden-Leogang: Position auf der Karte

Wanderung Weg der Stille – über die Einsiedelei zur Steinalm

Weg der Stille – über die Einsiedelei zur Steinalm

Höhenprofil

Min: 2812 ft
Max: 4163 ft
Aufstieg: 1394 ft
Abstieg: 56 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Im Herzen der Salzburger Berg... Mehr erfahren

aktualisiert am Dec 1, 2016
Bewerte die Wanderung
0
(5)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 3.14 miles
Gehzeit:1 Std 45 Min
Rundweg
Min: 2812 ft
Max: 4163 ft
Aufstieg: 1394 ft
Abstieg: 56 ft

Wegbeschaffenheit

Feldweg
Waldweg
Wanderpfad

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 3 miles zurück. Somit handelt es sich um eine eher kürzere Tour. Im Moment beträgt die durchschnittliche Länge der auf TouriSpo eingetragenen Wanderungen in Salzburg ca. 9 miles.
  • Weg der Stille – über die Einsiedelei zur Steinalm gehört zu den 10 bestbewerteten Wanderungen in Österreich.
  • Auf der Wanderung überwindest du 425 steigende Höhenmeter. Maximal erreichst du bei der Wanderung eine Seehöhe von 4163 ft.
  • Die Strecke kann zusammen mit dem Hund bewältigt werden. (Alle Wanderungen mit Hund in Salzburg)
  • Die Wegbeschaffenheit der Strecke setzt nicht zwingend festes Schuhwerk voraus. Für den Hunger zwischendurch stehen bei dieser Wanderung Einkehrmöglichkeiten bereit.

Routenbeschreibung

Auf dem Weg der Stille kannst du die Natur genießen und Kraft tanken.
© Saalfelden Leogang Touristik GmbH Auf dem Weg der Stille kannst du die Natur genießen und Kraft tanken.

Kraft tanken in der Natur

Der Weg der Stille führt dich über die Einsiedelei am Palfen hinauf zur idyllischen Steinalm und lädt dabei zum Abschalten und Genießen ein. Unterwegs begegnest du immer wieder Steinmonumenten, die für Ruhe, Erholung und Gelöstheit stehen. Die Heilkraft von Steinen ist in vielen Kulturen anerkannt und Bestandteil von Medizin, Ritual und Alltag. Die Landschaft der Saalfeldener Region ist geprägt von Steinen. Entlang dieses Weges kannst du dich auf die Kraft der Steine einlassen und sie wirken lassen.

Über die Eremitage Einsiedeln zur Steinalm

Zunächst gehst du in nordwestliche Richtung. Vorbei am Schloss Lichtenberg erreichst du nach etwa 30 Minuten Gehzeit die Einsiedelei am Palfen, eine der letzten bewohnten Eremitagen Europas. Sie ist unterhalb einer Höhle an den Felsen gebaut und einer der Höhepunkte entlang des Weges. Von dort folgst du dem Fuchssteig, einem kurzen, schmalen und abschüssigen Pfad. So gelangst du zu den Wanderwegen mit der Markierung 21 und 412c, die dich zur malerischen Steinalm auf 1.268 Metern führen. Für diesen Abschnitt benötigst du rund 50 Minuten. Die Steinalm liegt inmitten des Steinernen Meeres und bietet atemberaubende Ausblicke. Auf dem Rückweg biegst du kurz vor der Einsiedelei links ab und folgst dem Weg zurück zum Parkplatz Bürgerau.

Für Hunde geeignet
Einkehr vorhanden

Einkehr

Im wunderschönen Steinernen Meer oberhalb von Saalfelden lädt die idyllisch gelegene Steinalm zu einer erholsamen Pause ein. Auf 1.268 Metern genießt du einen herrlichen Ausblick und kannst dich mit köstlichen Pinzgauer Spezialitäten, einer leckeren Jause oder Hüttenklassikern, wie Kasnocken oder Krapfen, verwöhnen lassen.

Highlights der Tour

Die Einsiedelei ist eine der letzten bewohnten Eremitagen in Europa.
© Saalfelden Leogang Touristik GmbH Die Einsiedelei ist eine der letzten bewohnten Eremitagen in Europa.

Neben atemberaubenden Aussichten erwartet dich auf dieser Wanderung auch ein kulturelles Highlight. Die Einsiedelei am Palfen zu Saalfelden ist eine der letzten bewohnten Eremitagen in Europa. Schon seit dem 16. Jahrhundert pilgern Menschen zur Felsenhöhle oberhalb von Schloss Lichtenberg, wo sie das Bildnis des Heiligen Georg, dem Schutzpatron der Tiere, verehren. Im Jahr 1664 wurde dem Bauernsohn Thomas Pichler die Erlaubnis erteilt, sich dort als Einsiedler niederlassen zu dürfen. Er baute die Felsenhöhle zu einer Kapelle aus und im Jahr 1677 wurde die Messlizenz gewährt. Schließlich baute man unterhalb die Einsiedelei an den Felsen. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde das Eremitentum verboten, dennoch riss die Tradition in Saalfelden – im Vergleich zu den meisten anderen Einsiedeleien – nicht ab. Heute wird sie während der Sommermonate von Bruder Raimund aus dem Kloster St. Lambrecht betreut.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Saalfelden am Steinernen Meer erreichst du über die B164 und B311. Du verlässt die Stadt in Richtung Lofer und biegst kurz vor dem Ortsausgang rechts in die Anton-Wallner-Straße ein. Dieser folgst du geradeaus in die Lichtenbergstraße. Dein Auto kannst du auf dem Parkplatz bei der Sportschule HIB abstellen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wer mit der Bahn anreisen möchte, fährt bis zum Bahnhof in Saalfelden. Von dort geht es mit dem Bus weiter zum Ausgangspunkt der Wanderung. Die Haltestelle Föhrenweg, die von Bussen der Linie 61 angefahren wird, liegt nur wenige hundert Meter entfernt.

Kontakt

Saalfelden Leogang Touristik GmbH
Mittergasse 21a
5760
Saalfelden
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%73%61%61%6c%66%65%6c%64%65%6e%2d%6c%65%6f%67%61%6e%67%2e%61%74
Tel.:0043-6582-70660
Fax:0043-6582-70660-99
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Weg der Stille – über die Einsiedelei zur Steinalm"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten