Ausflugsziel Hohes Schloss Füssen im Allgäu: Position auf der Karte

Hohes Schloss Füssen

Über den Autor
aktualisiert am 14 Feb 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €6
Alle Preisinfos
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Bewerte das Ausflugsziel
0
(2)

Beschreibung

Illusionsmalereien zieren die Hoffassaden.
© Füssen Tourismus und Marketing / www.guenterstandl.de Illusionsmalereien zieren die Hoffassaden.

Das Hohe Schloss sitzt über der Altstadt Füssens und ist eine der bedeutendsten mittelalterlichen Schlossanlagen Deutschlands. Eine Führung durch diese Anlage bringt dir einen einzigartigen Einblick sowohl in die Geschichte als auch die Kunst und Kultur der deutschen Spätgotik.

Schön von Innen und Außen

Besonders beeindruckend ist der mit Illusionsmalereien geschmückte Innenhof. Täuschend echte Erker und Fenstergarnituren zieren hier die Fassade. Außerdem hast du die Möglichkeit verschiedene Türme des Schlosses zu besteigen. Der Torturm ist sechs Stockwerke hoch und von dort hast du einen Blick über die ganze Stadt. Der Fallturm war früher ein Verlies, dort kannst du dich also in die Geschichte des Schlosses hineinversetzen. Die dazugehörige Veitskapelle ist ebenfalls offen für Besichtigungen, man kann dort sogar heiraten.

Die Kunstsammlung des Schlosses

In den Innenräumen des Schlosses befinden sich die Filialgalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und die Städtische Galerie. In der Staatsgalerie kann man Tafelbilder und Skulpturen aus dem 15. und 16. Jahrhundert bewundern. Glanzpunkt ist hier die aus Holz geschnitzte Kassettendecke im „Rittersaal“. Die Städtische Galerie dagegen zeigt mit wechselnden Ausstellungen Gemälde aus dem 19. Jahrhundert.

Weitere Highlights in der Nähe

Für echte Schlossromantiker thronen in der Umgebung auch die beiden Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, die beide ebenfalls einen märchenhaften Anblick bieten. Für Naturfreunde empfiehlt sich auch den Lechfall, einen sagenumwobenen Naturwasserfall, anzuschauen. Oder die Wildfluss- und Berglandschaft von oben zu betrachten auf dem Baumkronenweg Ziegelwies.

Entstehung und Geschichte

Vom Wehrgang und Nordflügel des Hohen Schlosses kann man über die ganze Stadt blicken.
© Allgäu GmbH / Arthur F. Selbach Vom Wehrgang und Nordflügel des Hohen Schlosses kann man über die ganze Stadt blicken.

Der Bau der Burg begann im Jahr 1291 unter dem bayerischen Herzog Ludwig dem Strengen. Er musste den Bau jedoch 1322 unvollendet an den Augsburger Bischof übergeben, der sie in ein Pflegeamt umwandelte. Bischof Friedrich II. von Zollern ließ die Burg dann zu einem prächtigen Schloss mit Wehrgängen, Türmen und Festsälen ausbauen. Während der Säkularisierung fiel das Schloss schließlich an das Königreich Bayern. Heute dient es als Finanzamt und Museum.

Anfahrt

Mit dem Auto

Von Ulm kommst du über die A7 (Ulm/Kempten/Füssen) direkt nach Füssen.

Von München folgst du der A95 bis nach Murnau. Von dort wechselst du auf die B23 und dann auf die B17 bis zur Lechhalde in Füssen. Diese bringt dich direkt in die Stadt.

Parkmöglichkeiten gibt es in Form von Parkgaragen, Großraumparkplätzen und öffentlichen Parkplätzen auf Straßen in der Umgebung.

Videos

dji phantom,hohes schloss in füssen ,... | 04:33
Hohes Schloss Füssen
20160918 德國‧福森:霍爾斯城堡(Hohes Schloss Füssen)
http://www.fuessen.de/kultur-und-kulinarik/hohes-schloss....

Kontakt

Stadt Füssen
Lechhalde 3
87629
Füssen
Tel.:+498362903146
Fax:+498362903201
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Hohes Schloss Füssen"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten