Ausflugsziel Salzburger Christkindlmarkt in Salzburg & Umgebungsorte: Position auf der Karte

Salzburger Christkindlmarkt

Salzburger Christkindlmarkt
Über den Autor
aktualisiert am Sep 24, 2019
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene kostenlos
Jugendliche kostenlos
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(4)

Wissenswertes

Beschreibung

Rund um den Weihnachtsbaum auf dem Residenzplatz herrscht reges Treiben
© Foto: www.christkindlmarkt.co.at, Salzburg Rund um den Weihnachtsbaum auf dem Residenzplatz herrscht reges Treiben

Der historische Christkindlmarkt auf dem Dom- und Residenzplatz der Barockstadt Salzburg lockt Jahr für Jahr knapp eine Millionen Besucher an. Schon die Gassen und Plätze rund um den Markt sind mit Girlanden festlich geschmückt und duften nach weihnachtlichen Leckereien. Inmitten der vielen, mit Lichtern dekorierten Hütten thront der große Weihnachtsbaum und verbreitet adventliche Stimmung bei den Besuchern. Samstags spielen die Salzburger Turmbläser am Residenzplatz und ziehen die Gäste in ihren Bann.

Kunsthandwerkliche Highlights

An den Ständen des weihnachtlichen Marktes werden verschiedenste kunsthandwerkliche Waren angeboten, die fast alle das Qualitätsmerkmal „handmade in Salzburg“ tragen und mit ihrem unverwechselbaren Charme punkten. Vom Pullover bis zum kuschligen Lammfell gibt es allerlei Wärmendes aus Naturprodukten. Oder dürfen es doch lieber gläserner und hölzerner Christbaumschmuck, kunstvoll geschnitzte Krippen- und Heiligenfiguren, oder bunt bemalte Holzspanschachteln sein? Auch die Töpferwaren und Schmiedeeisernes sind bei den Besuchern beliebt. Und manch einer kauft sich einen dekorativen Advents- oder Türkranz. Salzburger Goldschmiede und Juweliere bieten schöne Schmuckstücke feil. Und die Kinder lieben natürlich das handgemachte Spielzeug, welches meist aus Holz besteht und individuell gestaltet ist.

Weihnachtliche Leckereien

Auch auf dem Salzburger Christkindlmarkt können die Besucher an den verschiedenen Buden allerlei Leckereien schlemmen. Zu den traditionellen Speisen gehören warme Brezen, Käse-Raclette, feinster Prosciutto und italienische Tramezzini, Ofenkartoffeln oder frisch am Markt geräucherter und gebeizter Feuerlachs. Wer es lieber süß mag, kann zwischen gebrannten Mandeln, Bratäpfeln oder Bauernkrapfen wählen. Passend dazu gibt es heißen Apfelsaft, feinste Liköre, Glühwein, Bratapfelpunsch mit Schlag oder eine originale Feuerzangenbowle.

Ein Highlight für die kleinen Besucher ist die Kinderlesung, die jeden Adventssamstag vor dem Christbaum am Residenzplatz stattfindet. Am Ende der Lesung besucht das Salzburger Christkind mit seinen Engeln die Kinder und verschenkt Bücher.

Neben dem historischen Christkindlmarkt finden in der Vorweihnachtszeit in Salzburg weitere adventliche Veranstaltungen statt. Seit mehr als 60 Jahren begeistert das Salzburger Adventssingen im Großen Festspielhaus die Besucher aus nah und fern. Der Hellbrunner Adventszauber vor der Kulisse des prächtigen Schlosses Hellbrunn sowie kleinere Adventmärkte wie am Mirabellplatz, im Stift St. Peter oder auf der Festung Hohensalzburg laden zum gemütlichen Bummeln ein. Zudem finden Anfang Dezember mehrere Krampus- und Perchtenläufe statt.

Entstehung und Geschichte

Bis in das ausgehende 15. Jahrhundert geht die Tradition des „Tandlmarkts“ auf dem Salzburger Domplatz zurück. Recht bald wurde aus ihm ein richtiger Vorweihnachtsmarkt, welcher im 17. Jahrhundert als Nikolaimarkt bezeichnet wurde. 14 Tage vor und 14 Tage nach Nikolai boten die Händler, die im Österreichischen oft auch als Tandler bezeichnet werden, Puppen, Naschwerk und Trödelwaren feil. Im Jahr 1903 wurde dieser Markt, der auf die Dombögen beschränkt wurde, in die städtische Marktordnung. Etwa 30 Jahre später, im Jahr 1932, wurde der Nikolaimarkt jedoch eingestellt. In seiner heutigen Form gibt es den Christkindlmarkt Salzburg wieder seit 1974. Durch die einzigartige Atmosphäre, die traditionellen Hütten und Waren und den Sternenhimmel, zählt er zu den schönsten Weihnachtsmärkten weltweit.

Anfahrt

Der festlich geschmückte Eingang zum Christkindlmarkt Salzburg
© Foto: www.christkindlmarkt.co.at, Salzburg Der festlich geschmückte Eingang zum Christkindlmarkt Salzburg

Der Christkindlmarkt Salzburg findet auf dem Dom- und Residenzplatz in der Altstadt statt.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wer möchte, kann mit dem Zug nach Salzburg fahren. Vom Hauptbahnhof fahren die Bus Linien 3, 5 und 6 bis zur Haltestelle „Rathaus“, die sich in unmittelbarer Nähe des Christkindlmarkts befindet. Möchtest du die S-Bahn nutzen, kannst du biest zur Station Salzburg Mülln-Altstadt fahren und von dort etwa 10 Minuten zu Fuß zum Markt laufen.

Mit dem Auto:

Wer mit dem Auto nach Salzburg fahren möchte, kann über die Tauernautobahn (A1, A8) fahren. An der Ausfahrt Salzburg Mitte abfahren und Richtung Zentrum fahren. Dort dem Parkleitsystem zu den Parkhäusern der Innenstadt folgen, zum Beispiel dem Parkhaus „Mönchsberggarage“, welches nur wenige Gehminuten vom Christkindlmarkt entfernt ist. In der Nähe der Autobahnausfahrt Salzburg Süd befindet sich ein Park-and-Ride-Parkplatz (Alpenstraße) von wo aus ein Linienbus in die Stadt fährt.

Video

Salzburger Christkindlmarkt Video... | 03:19

Kontakt

Salzburger Christkindlmarkt
Domplatz, Residenzplatz
5020
Salzburg
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%63%68%72%69%73%74%6b%69%6e%64%6c%6d%61%72%6b%74%2e%63%6f%2e%61%74
Tel.:+43 (0) 664 / 1091491
Fax:+43 (0) 662 / 830215 15
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Salzburger Christkindlmarkt"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten