Ausflugsziel Goldenes Gässchen Prag (Zlata ulicka) in Prag: Position auf der Karte

Goldenes Gässchen Prag (Zlata ulicka)

Goldenes Gässchen Prag (Zlata ulicka)
Über den Autor
aktualisiert am Nov 2, 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene CZK250
Jugendliche CZK125
Kinder CZK125
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(7)

Wissenswertes

Beschreibung

Das Gässchen ist insgesamt nur einige hundert Meter lang, aber ein Touristenmagnet.
@ TouriSpo GmbH Das Gässchen ist insgesamt nur einige hundert Meter lang, aber ein Touristenmagnet.

Das goldene Gässchen (tschechisch: Zlatá Ulicka) befindet sich im östlichen Teil der Fußgängerzone in der Prager Burg im Ortsteil Hradschin. Die etwa 200 Meter lange Gasse besteht aus vielen bunten Häusern, welche dicht gedrängt und winzig klein nebeneinander stehen. Berühmt ist das malerische Sträßchen vor allem weil dort seinerzeit Alchemisten ihrem Handwerk nachgingen. Auch Schriftsteller wie Franz Kafka waren zeitweise hier zu Hause.

Besichtigung im Rahmen einer Burgtour

Eintritt ins Goldene Gässchen erhält man nur mit dem passenden Ticket, welches immer ein Kombiticket mit mindestens einer Burgtour darstellt. Hat man die Gasse dann betreten, fühlt man sich wie in einer kleinen Miniaturstadt. Im Erdgeschoss der kleinen Häuschen befinden sich Geschäfte (Bierseifen, Schmuck, Souvenirs, etc.) oder diverse Ausstellungen. Der erste Stock des Gässchens ist nahezu komplett miteinander verbunden. Hier sind Kostüme aus dem 16. Jahrhundert ausgestellt. Auch Rüstungen und komplette Harnische sind hier zu bestaunen. Auffällig sind auch die hölzernen Schießscharten für Bogenschützen, die in den kleinen Fenstern integriert sind.

Magazinartikel

Entstehung und Geschichte

In diesem kleinen Häuschen befindet sich ein winziges Kino.
© TouriSpo GmbH In diesem kleinen Häuschen befindet sich ein winziges Kino.

Das Goldene Gässchen entstand im 16. Jahrhundert, um nach einem Feuer in der Altstadt als Unterkunft für die flüchtenden, armen Geschäftsbesitzer und Handwerker zu dienen. Seinen Namen verdankt es den Goldschmieden, die unter den Handwerkern ebenfalls vertreten waren.

Um die Gasse ranken sich vielerlei Legenden. So sollen hier im 19. Jahrhunderts Alchemisten versucht haben, Blei in Gold zu verwandeln. Auch eine Hexe und Wahrsagerin soll hier ihr Heim gehabt haben.

Der wohl nahmhafteste Bewohner des Goldenen Gässchens war Franz Kafka, der 1916 in dem Häuschen seiner Schwerster Olga sechs seiner bekanntesten Kurzgeschichten verfasste. Auch in seinem unvollendeten Roman "Das Schloss" taucht das kleine Gässchen auf.

Anfahrt

Gleich hinter diesem Eingang zur Burg befindet sich rechterhand das Goldene Gässchen.
© TouriSpo GmbH Gleich hinter diesem Eingang zur Burg befindet sich rechterhand das Goldene Gässchen.

Das Goldene Gässchen befindet sich in der Fußgängerzone der Prager Burg, welche sich auf der westlichen Seite der Moldau befindet. Sie ist über die alte Schlosssteige oder über die Straße "Marianske Hradby" zu erreichen. Die Metrostation Malostranska hält unmittelbar neben der alten Schlosssteige, die dann zu Fuß erklommen werden muss. Alternativ kannst du ein Taxi nehmen.

Video

Das Goldenes Gässchen in Prag Teil 2 | 12:53

Kontakt

Prager Burg - Goldenes Gässchen (Zlatá ulička)
Zlatá ulička
119 08
Prag / Praha 1 - Hradčany
Anfrage senden
%74%6f%75%72%69%73%74%2e%69%6e%66%6f%40%68%72%61%64%2e%63%7a
+420 224 372 423
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Goldenes Gässchen Prag (Zlata ulicka)"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten