Ausflugsziel Burg Hohenwerfen in Tennengau-Dachstein West: Position auf der Karte

Burg Hohenwerfen

Burg Hohenwerfen
Über den Autor
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €12
Jugendliche €10.50
Kinder €6.50
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(6)

Wissenswertes

Beschreibung

Die Falkenshow auf der großen Lindenwiese gilt als Highlight bei einem Besuch der Erlebnisburg Hohenwerfen.
© Salzburger Burgen und Schlösser Die Falkenshow auf der großen Lindenwiese gilt als Highlight bei einem Besuch der Erlebnisburg Hohenwerfen.

Die Burg Hohenwerfen thront, gut sichtbar von Nord und Süd, auf einem über der Salzach erhobenen Felskegel, dem Werfener Burgberg. Als eines der besterhaltendsten Bauwerke des späten Mittelalters bietet die Burg im Pongau spannende Einblicke in Baugeschichte und Burgleben. Bekannt ist die Festung vor allem für ihre täglich stattfindenden Vorführungen mit heimischen Greifvögeln.

Bei einem geführten Burgrundgang besichtigst du neben Burgkapelle und Pechküche auch die Folterkammer, das Verlies und das große Zeughaus. Der Wehrgang mit Blick auf den Burghof führt hinauf auf den Glockenturm. Dieser beherbergt eine über 4.400 Kilogramm schwere Glocke, die noch heute an wichtigen kirchlichen Feiertagen geläutet wird. Den Abschluss der Führung bilden die adaptierten Fürstenzimmer. Für Kinder wird eine Hörspiel-Führung mit den beiden Maskottchen Jaki und Bärbe in verschiedenen Sprachen angeboten. Die interaktive Kinder-Rätsel-Rallye beinhaltet sieben Stationen, die individuell im Burgareal erkundet werden können. Bei Fertigstellung winkt als Belohnung eine Überraschung im Ritterladen. Stärken können sich hungrige Besucher in der Burgschenke Hohenwerfen, wo für Gruppen auch traditionelle Ritteressen angeboten werden.

Im Rahmen einer Sonderausstellung tauchen Besucher 2017 in die geheimnisvolle Welt des Genies Leonardo da Vincis ein. Auf insgesamt vier Ebenen vermitteln Fluggeräte, Maschinen und Hologramme auf anschauliche Weise, wie die Welt der Technik bis heute von den Visionen des italienischen Wissenschaftlers und Erfinders geprägt wird.

Flugvorführungen auf dem historischen Landesfalkenhof

Die Falknerei der Burg Hohenwerfen erinnert daran, dass die Festung Hohenwerfen lange Zeit von den Salzburger Erzbischöfen als Jagdsitz genutzt wurde. Mehrmals täglich finden auf der großen Lindenwiese Flugvorführungen mit heimischen Greifvögeln wie Adlern, Falken und Bussarden statt. Durch die Vorführung erhältst du einen Einblick in die hohe Kunst der Beizjagd, den du bei einem Besuch des ersten Falknereimuseums Österreichs vertiefen kannst.

Drehort zahlreicher Hollywoodstreifen

Die Festung Hohenwerfen diente zudem als Kulisse für zahlreiche Filme. 1965 wurde sie als Drehort für den Film „The Sound of Music“ genutzt, der mit fünf Oscars ausgezeichnet wurde. Drei Jahre später standen Clint Eastwood und Richard Burton auf der Burg für „Agenten sterben einsam“ gemeinsam vor der Kamera. Als französisches Hotel hielt die Festung 2003 für den Film „Voll verheiratet“ mit Ashton Kutcher her. 2016 fungierte der mittelalterliche Bau zudem als Schauplatz für das Computerspiel Call of Duty.

Entstehung und Geschichte

Der Bau der Festung wurde 1077 von Erzbischof Gebhard von Salzburg initiiert.
© Salzburger Burgen und Schlösser Der Bau der Festung wurde 1077 von Erzbischof Gebhard von Salzburg initiiert.

Die Wehrburg Hohenwerfen entstand - wie die Festung Hohensalzburg - im Jahr 1077 unter Erzbischof Gebhard. Aber erst im 15. Jahrhundert erreichte die Burg dann ihre heutige Größe. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts wurden große Teile der Anlage im Zuge der Bauernkriege zerstört. Erzbischof Matthäus Lang (1519 - 1540) begann nach der Niederschlagung des Aufstands mit dem weiteren Ausbau. Die kleine Bastei mit dem Wallerturm und der verdeckten Stiege wurden errichtet. Erzbischof Johann Jakob Khuen-Belasy (1560-1586) setzte die Arbeiten fort und orientierte sich dabei an den italienischen Festungen.

Während dem 17. und 18. Jahrhundert diente die Burg vorwiegend als Gefängnis. Mit der Säkularisierung Salzburgs 1803 gelangte die Wehrburg unter bayerische Herrschaft und wurde ab 1833 vorwiegend als Jagdschloss genutzt. Im Jahr 1931 zerstörte ein Brand das Hauptgebäude. Erzherzog Eugen baute die Burg wieder auf, musste sie allerdings im Zuge des Anschlusses Österreichs an das NS-Regime verkaufen. Während des zweiten Weltkrieges diente Burg als militärisches Schulungszentrum, danach wurde sie von der Salzburger Gendarmerieschule genutzt. Seit 1987 wird die Festung als touristische Sehenswürdigkeit geführt.

Anfahrt

Die Burg Hohenwerfen gilt als eines der besterhaltendsten Bauwerke des späten Mittelalters.
© Salzburger Burgen und Schlösser Die Burg Hohenwerfen gilt als eines der besterhaltendsten Bauwerke des späten Mittelalters.

Mit dem Auto

Der Ort Werfen ist aus allen Richtungen über die Tauernautobahn (A 10) erreichbar. Für alle Autobahnen in Österreich gilt Vignettenpflicht. Wer keine Vignette kaufen möchte, erreicht die Burg Hohenwerfen über die Salzachtal-Bundesstraße (B 159).

Aus Richtung Norden kommend, nimmt man die Ausfahrt „Pass Lueg“ und fährt die Salzachtal-Bundesstraße (B159) weiter in südliche Richtung. Nach der Ortschaft Tenneck erreicht man die Burg Hohenwerfen, deren Parkplatz sich direkt an der Bundesstraße befindet.

Aus südlicher Richtung kommend, verlässt man die Autobahn an der Ausfahrt „Pfarrwerfen/Werfen“ und fährt weiter in Richtung Werfen. Bis zum Parkplatz der Erlebnisburg Hohenwerfen sind es rund zwei Kilometer.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Der Bahnhof Werfen verfügt über einen eigenen ÖBB- und S-Bahn-Bahnhof mit direkten Verbindungen in die Stadt Salzburg sowie nach Bischofshofen. Die S-Bahn verkehrt im Halbstunden-Takt zwischen der Stadt Salzburg und Werfen, die Fahrt dauert etwa 45 Minuten. Vom Bahnhof führt ein schattiger Fußweg direkt auf die Erlebnisburg, die man in rund einer halben Stunde erreicht.

Videos

Festung Hohenwerfen, Salzburg -... | 05:49
Festung Hohenwerfen, Greifvogelschau -...
Hohenwerfen Castle in Austria, 25 miles south of...
Burg Hohenwerfen
Mystische Herbststimmung auf der Burg Hohenwerfen!...
Hohenwerfen: Falknerei-Sonderprogramm mit...
Средневековое РАЗВЛЕЧЕНИЕ австрийских Архиепископов -...
Die Burg Hohenwerfen im Winter
Ein traumhafter, winterlicher Flug über die Erlebnisburg...

Kontakt

Erlebnisburg Hohenwerfen
Burgstraße 2
5450
Werfen
Anfrage senden
%6f%66%66%69%63%65%40%62%75%72%67%2d%68%6f%68%65%6e%77%65%72%66%65%6e%2e%61%74
Tel.:+43 6468 76 03
Fax:+43 6468 76 03 - 4
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Burg Hohenwerfen"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten