Wanderung Premiumwanderweg Wildes Wasser Oberstaufen im Allgäu: Position auf der Karte

Wanderung Premiumwanderweg Wildes Wasser Oberstaufen

Höhenprofil

Min: 807 m
Max: 1,105 m
Aufstieg: 491 m
Abstieg: 61 m
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
aktualisiert am 27 Jun 2017
Bewerte die Wanderung
0
(1)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 10.97 km
Gehzeit:5 Std
Rundweg
StartBergstation der Hündlebahn
Min: 807 m
Max: 1,105 m
Aufstieg: 491 m
Abstieg: 61 m

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Feldweg
Waldweg
Wanderpfad

Wissenswertes

  • Auf der Wanderung überwindest du 491 steigende Höhenmeter. Auf 1,105 m liegt der höchste Punkt der Wanderung.
  • Auf dieser schweren Wanderung legst du über 11 km zurück. Die durchschnittliche Länge der Wanderungen in Bayern liegt bei etwa 34 km.
  • Diese Strecke kann mit Kindern zurückgelegt werden und ist familienfreundlich. Außerdem ist die Strecke auch für Hunde geeignet. (Alle Wanderungen mit Hund in Bayern)
  • Bitte achte darauf, dass du festes Schuhwerk für diese Wanderung anziehst. Getränke und Essen bekommst du bei einer Einkehrmöglichkeit entlang der Wanderung.

Routenbeschreibung

Auf dem Weg zum Hündlegipfel
© Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH Auf dem Weg zum Hündlegipfel

Von der Bergstation über die Moos-Alpe bis zur Alpe Sonnhalde

Die Wanderung beginnt und endet an der Bergstation der Hündlebergbahn. Von dort aus geht es zunächst in Richtung der Moos-Alpe entlang des Höhenrückens. Danach erreichst Du, wenn Du dich rechts hältst, die sogenannten Fuchslöcher. An der nächsten Abzweigung geht es linker Hand weiter, bis Du zur Alpe Sonnhalde kommst.

Von der Alpe Sonnhalde bis hin zu den Buchenegger Waserfällen

Nun geht es erstmal steil bergab. Am Tarzansteg überquerst Du die Weißach. Nachdem es ein Stück aufwärts geht bis zur Alpe Neugschwend, geht es hinterher auf rechter Hand wieder abwärts. Du erreichst erneut die Weißach und die Buchenegger Wasserfälle, die eine besondere Attraktion auf Deiner Tour darstellen.

Der Rückweg zur Bergstation

Auf der gegenüberliegenden Seite führt ein Weg bergauf bis zu einem kleinen Parkplatz. Dort biegst Du nach rechts und nach etwa 100 m nach links ab und wanderst zurück zum Hündlekopf und zur Bergstation.

Für Hunde geeignet
Für Kinder geeignet
Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Auf der Wanderung gibt es vier Einkehrmöglichkeiten

Zum einen ist das die Moosalpe in Thalkirchdorf. Sie liegt auf 1.080 m Höhe und ist sehr beliebt bei Wanderern und Urlaubern. Am Mittwoch ist sie jedoch geschlossen.

Zum anderen die Alpe Sonnhalde, ein Verein zur Erhaltung Allgäuer Kulturlandschaften. Sie ist vom 01. April bis zum 31. Oktober durchgehend geöffnet. Wer hier mehr in das Leben auf dem Bauernhof reinschnuppern möchte, der kann beispielsweise beim Melken und Käsen, bei der Jungviehbetreuung, bei der Gartenarbeit oder bei der Wald- und Weidepflege mithelfen.

Eine dritte Einkehrmöglichkeit während der Tour ist die Bärenschwandalpe. Von dort aus sind es noch etwa 30 Gehminuten zurück zur Talstation.

Zusätzlich kannst Du vor dem Start oder nach der Tour die Hündle Bergstation zur Stärkung nutzen.

Video

Freizeitparadies Hündle Oberstaufen | 00:51

Highlights der Tour

Naturspektakel Buchenegger Wasserfälle
© Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH Naturspektakel Buchenegger Wasserfälle

Neben einer Wanderung durch eine malerische und unberührte Landschaft des Naturreservats, kommst Du an die Buchenegger Wasserfälle, die eines der großen Naturschauspiele des Allgäus sind.

Die Fälle verlaufen über zwei Felsstufen und münden in das Wasser der Weißach. Der untere Wasserfall ist 18 m hoch und gut zugänglich. Die Felsen bestehen aus Nagelfluh, dem vorherrschenden Gestein des Naturparks. Jugendliche führen auf dem unteren Wasserfall sehr oft eine Mutprobe durch, die allerdings sehr gefährlich ist und unter keinen Umständen nachgemacht werden sollte.

Auf Deine Reise kommst Du an der Weißachschlucht vorbei. Hier wirst Du bemerken, wie unberührt die Landschaft wirklich ist, da hier alles kreuz und quer wächst. Du kannst hier sowohl junge als auch sehr alte Bäume verschiedenster Arten bestaunen.

Sofern Du die Tour kurz nach Weggang des Schnees machst, kann sich Dir eine einmalige Gelegenheit bieten. Im Bereich des Hündlekopfs befindet sich dann ein Blumenmeer an Krokussen. Neben der weißen Art kann dort auch die violette Art bewundern.

Varianten

Die Strecke ist als Rundweg ausgezeichnet, so dass du sie auch entgegengesetzt, als hier beschrieben, gehen kannst. Da sich die Beschaffenheit der Wegstrecke wetterbedingt ändern kann, solltest du vor deiner Wanderung unter http://www.oberstaufen.de/natur/wandern/premiumwanderwege/wildes-wasser.html nähere Informationen dazu einholen.

Benötigte Ausrüstung

Aufgrund des Schwierigkeitsgrades schwierig sind hier unbedingt Wanderschuhe zu empfehlen. Neben ausreichend Kondition sollte auch an Proviant und wetterfeste Kleidung gedacht werden.

Anfahrt zum Startpunkt

Anfahrt mit dem Auto

Aus nördlicher Richtung ist die Strecke über Kempten am Günstigsten. Am Allgäuer Kreuz verlässt Du die A7, um auf die A980 zu wechseln, die in Richtung Lindau verläuft. Bei der Ausfahrt Waltenhofen verlässt Du die Autobahn, um auf die Bundesstraße B19 in Richtung Immenstadt zu fahren. Von dort aus musst Du dich nur noch nach den Schildern Richtung Oberstaufen/Lindau richten. Dabei fährst Du auf der B308. Kurz vor Obertaufen erreichst Du Hündle. Dort befindet sich auf der linken Seite die Talstation der Hündlebahn, die Dich zum Startpunkt bringt.

Kommst Du aus Richtung München/Memmingen, so fährst Du am Besten über die A96 bis zur Ausfahrt Wangen im Allgäu. Von dort aus wechselst Du auf die Bundesstraße B32. An der nächstgrößeren Kreuzung fährst Du nach rechts Richtung Lindau, biegst aber kurz darauf links in die B32 ein. Auf dieser Straße fährst Du solange, bis es eine Abzweigung in die B308 in Richtung Oberstaufen gibt. Du bleibst auf dieser Straße, passierst Oberstaufen und fährst weiter bis nach Händle. Dort befindet sich auf der rechtne Seite die Talstation der Hündlebergbahn.

Aus Richtung Lindau, folgst Du stets der Bundesstraße B308 bis nach Oberstaufen. Nachdem Du den Ort durchquert hast, erreichst Du kurz darauf Hündle, wo sich auf der rechten Seite die Talstation der Hündlebergbahn befindet.

Aus der Schweiz oder Österreich kommend, solltest Du dich an der Autobahn A96 Richtung Lindau orientieren. Bei der Ausfahrt Richtung Lindau wechselt Du auf die B308 Richtung Oberstaufen. Nach Durchquerung des Ortes kommst Du nach Hündle, wo sich auf der rechten Seite die Bergstation befindet, die Dich zum Startpunkt bringt.

Parkplätze befinden sich direkt an der Talstation.

Anfahrt mit ÖPNV

Der Bahnhof in Oberstaufen ist von allen größeren Bahnhöfen aus gut erreichbar. Zu empfehlen ist die Bahnlinie von München/Ulm über Kempten bis Lindau. Ab Lindau gibt es regelmäßige Verbindungen nach Oberstaufen.

Von Oberstaufen aus gibt es einen Bus, der zwischen Oberstaufen und Immenstadt fährt. Diesen Bus nimmst Du bis zur Haltestelle Knechtenhofen/Hündlelift. Du befindest dich dann direkt an der Talstation der Hündlebergbahn.

Kontakt

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Hugo-von-Königsegg-Straße 8
87534
Oberstaufen
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6f%62%65%72%73%74%61%75%66%65%6e%2e%64%65
Tel.:+49 (0) 8386 93000
Fax:+49 (0) 8386 9300-20
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Premiumwanderweg Wildes Wasser Oberstaufen"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten