Wanderung Hochsauerland-Kammweg im Sauerland: Position auf der Karte

Wanderung Hochsauerland-Kammweg

Hochsauerland-Kammweg

Höhenprofil

Min: 1339 ft
Max: 2749 ft
Aufstieg: 3061 ft
Abstieg: 3248 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
aktualisiert am Jun 19, 2019
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 20.69 miles
Gehzeit:9 Std
StartWanderportal TI/ Parkplatz Webesplatz Züschen
ZielSchmallenberg-Winkhausen
Min: 1339 ft
Max: 2749 ft
Aufstieg: 3061 ft
Abstieg: 3248 ft

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Feldweg
Waldweg
Wanderpfad

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 21 miles zurück. Die Wanderung ist damit eher lang. Im Moment beträgt die durchschnittliche Länge der auf TouriSpo eingetragenen Wanderungen in Nordrhein-Westfalen ca. 27 miles.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 1339 ft und 2749 ft gehört die Wanderung zu den 3 höchstgelegenen in Nordrhein-Westfalen. Auf der Wanderung überwindest du 933 steigende Höhenmeter.
  • Auf dieser Strecke raten wir dir auf jeden Fall zu festem Schuhwerk. Für den Hunger zwischendurch stehen bei dieser Wanderung Einkehrmöglichkeiten bereit.

Routenbeschreibung

Auf der Ziegenhelle
© Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH Auf der Ziegenhelle

Insgesamt umfasst die komplette Wanderung fast 34 Kilometer und wurde sogar zertifiziert als Qualitätsweg wanderbares Deutschland. Unglaubliche 40 % der Pfade sind naturbelassen und geben dir somit die Möglichkeit eins mit der rauen waldbedeckten Natur zu werden. Der beste Startpunkt wenn man diese Wanderung klassisch von Osten nach Westen erlaufen möchte ist die Grünanlage Webesplatz. Von Züschen auf rund 470m ü. NN geht es über den Kreuzweg zum Hackelberg (690m) und weiter durch den Züschener Wald hinauf auf die Ziegenhelle (816m), dem Zentrum eines sternförmigen Bergmassivs, das im Durchmesser stolze 10km reicht. Ein Anstieg, der ein wenig anstrengend werden kann, dafür wirst du aber mit einer wunderschönen Aussicht belohnt.

Auf der Ziegenhelle trifft der Hochsauerland-Kammweg auf den Sauerland Höhenflug und führt mit diesem weiter in Richtung Nordwesten. Durch die einsamen Wälder auf dem Rothaarkamm geht es ohne größere Steigungen in stiller Natur weiter am Zwistberg (744m) vorbei ins kleine Walddörfchen Mollseifen. Mit nur 60 Einwohnern und sehr naturbelassen ist dies ein schöner Ort für eine Rast. Zudem kannst du hier die Alte Molseifer Brücke aus dem Jahr 1830 stammt, einen Besuch abstatten.

Wenig später folgt der Anstieg zum Kahlen Asten, sicherlich dem bekanntesten Berg im Sauerland und der zweithöchste Berg in ganz Nordrhein -Westfalen. Mit hervorragendem Ausblick  führt der Hochsauerland-Kammweg über die Heidelandschaft des Kahlen Asten weiter zur Quelle der Lenne. Die Quelle befindet sich auf 820 m Höhe und ist damit die höchstgelegene Quelle Nordwestdeutschlands.

Über Altastenberg steuert der Hochsauerland-Kammweg nun nordwärts bis zum Großen Bildchen, einer Passhöhe auf 708m ü. NN. Hier knickt der Kammweg westlich ab und führt weiter zur Rolandshütte. Ab hier geht es in langer Waldwanderung über Waldemei (724m), Schellhorn (660m) und Weißes Kreuz (500m) hinab nach Winkhausen in Schmallenberg.

Festes Schuhwerk notwendig
Einkehr vorhanden

Highlights der Tour

In Züschen sollte man unbedingt Burgs Scheune besuchen. Das Fachwerkgiebelhaus aus dem 18. Jahrhundert dient heute als Treffpunkt für die Dorfbewohner wo Konzerte, Ausstellungen, Autorenlesungen und vieles mehr stattfindet. Neben der Scheune steht ein Brunnen, der aus der Zeit der Erstbesiedlung stammt und so schon einige Jahrhunderte existiert.

Weiter, ist der Kahlen Asten mit seinem fantastischen Panorama und einem begehbaren Turm ein toller Ansporn die vielen Höhenmeter zu überwinden.

Ganz am Ende der Tour, in Winkhausen, wartet das Erlebnismuseum auf dem Schultenhof auf dich. Es ist eines der ältesten Hofanlagen in der Region und das Haupthaus ist sogar aus dem Jahr 1744 erhalten worden. Zudem kann man hier unter anderem alte Spielzeuge, landwirtschaftliche Geräte und gut erhaltene handwerkliche Werkstätten bewundern. Zudem bietet das Museum auch einen Laden mit tollen Souvenirs und eine rustikale Gaststube. Die Öffnungszeiten richten sich nach Terminvereinbarungen. 

Anfahrt zum Startpunkt

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus 356 Haltestelle Züschen-Mitte; ab Altastenberg zurück zum Ausgangspunkt S40 bis Winterberg weiter 356; ab Winkhausen zurück S40 u. 356.

Mit dem Auto:

Sowhl aus der Richtung Winterberg als auch wenn du aus der Richtung Hallenberg kommst,einfach auf die B236 und dann der Beschilderung nach Züschen folgen. Parkplätze sind reichlich vorhanden auf dem Parkplatz Webesplatz.

Kontakt

Tourist-Information Winterberg
Am Kurpark 4
59955
Winterberg
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%77%69%6e%74%65%72%62%65%72%67%2e%64%65
+49 (0) 2981/92500
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Hochsauerland-Kammweg"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten