Wanderung Geißstein in Saalbach-Hinterglemm: Position auf der Karte

Wanderung Geißstein

Geißstein

Höhenprofil

Min: 3747 ft
Max: 7753 ft
Aufstieg: 4167 ft
Abstieg: 3675 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 10.56 miles
Gehzeit:7 Std 15 Min
Startöffentlicher Parkplatz in Lengau
ZielLindlingalm
Min: 3747 ft
Max: 7753 ft
Aufstieg: 4167 ft
Abstieg: 3675 ft

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Waldweg
Wanderpfad

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser schweren Wanderung legst du über 11 miles zurück. Im Durchschnitt liegt die Länge der Wanderungen in Salzburg bei ungefähr 9 miles.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 3747 ft und 7753 ft gehört die Wanderung zu den 10 höchstgelegenen in Salzburg. Auf der Wanderung überwindest du 1270 steigende Höhenmeter.
  • Diese Tour sollte unbedingt mit festem Schuhwerk angegangen werden. Auf dieser Tour gibt es Einkehrmöglichkeiten.

Routenbeschreibung

Die Murnauer Hochalm - eine der zahlreichen unbewirtschafteten Hütten, die man während der Tour passiert
Hans Eder, TVB Saalbach Hinterglemm Die Murnauer Hochalm - eine der zahlreichen unbewirtschafteten Hütten, die man während der Tour passiert

Bei dieser als schwierig eingestuften Tageswanderung im beeindruckenden Talschluss des Glemmtals überwindest du insgesamt einen Höhenunterschied von 1221 Metern. Auf dem Weg durch ein Almgebiet mit wunderschönen Aussichten auf die Gipfel der Kitzbüheler Alpen kommst du an einigen alten Hütten vorbei. Mit viel Glück kannst du sogar Murmeltiere beobachten.

Von Lengau bis zur Murnauer Hochalm

Ausgangspunkt ist der kostenlose öffentliche Parkplatz im Hinterglemmer Talschluss in Lengau. Von dort aus folgst du einer Asphaltstraße, die allerdings nach der bewirtschafteten Stefflalm bereits auf einen Schotterweg trifft. In diesen biegst du links ein. Entlang der Forststraße, die auch als Route 1 ausgeschildert ist, wanderst du entspannt bis zur Murnauer Hochalm und passierst dabei abwechselnd Wälder und Wiesen.

Steil hinauf zum Gipfelkreuz auf 2363 Metern

Ab der unbewirtschafteten Murnauer Hochalm, von der du bei gutem Wetter bereits eine klasse Aussicht genießen kannst, geht der Wanderweg in einen steiler werdenden Pfad über. Diesem folgst du über die Leitenscharte und setzt zum Gipfelendspurt an, der aufgrund seines steilen Anstiegs noch einmal einiges an Energie verlangt. Am Geißstein-Gipfel angekommen hast du mit 2363 Metern den höchsten Punkt der Wanderung erreicht und kannst dir die selbst mitgebrachte Gipfelbrotzeit schmecken lassen. Dabei lässt du am besten den Blick über die Kitzbüheler Alpen und das Glemmtal schweifen. Bei gutem Wetter erkennst du sogar die Gipfel der Glocknergruppe im Südosten der Kitzbüheler Alpen.

Süßes oder Deftiges auf der Lindlingalm

Nach einer aussichtsreichen Rast am Gipfelkreuz geht es etwa die ersten hundert Höhenmeter den gleichen Pfad hinunter, den man auch zum Geißstein-Gipfel aufgestiegen ist. An der nächsten Weggabelung biegst du nach links ab. Du befindest dich jetzt auf dem Wanderpfad zur Schusterscharte, der als Route 2 zur Lindlingalm führt. Hier endet die Tour und du kannst die Wanderung mit einer Einkehr in der bewirtschafteten Lindlingalm abschließen. Von Mai bis Oktober bringt dich der Talschlusszug zurück zum Ausgangspunkt. Er verkehrt jeweils stündlich mehrmals pro Tag zwischen der Lindlingalm und dem öffentlichen Parkplatz. Für diejenigen unter euch, die noch nicht ausgepowert sind, gibt es die Möglichkeit zu Fuß dem Talschlussweg etwa weitere zwei Kilometer zu folgen, um ganz ohne fremde Hilfe wieder am Ausgangspunkt anzukommen.

Festes Schuhwerk notwendig
Einkehr vorhanden

Einkehr

Bei schönem Wetter kann man sich auf der Terasse der Lindlingalm den Kaiserschmarrn schmecken lassen
TVB Saalbach Hinterglemm Bei schönem Wetter kann man sich auf der Terasse der Lindlingalm den Kaiserschmarrn schmecken lassen

Zur Einkehr gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder stärkst du dich zu Beginn der Tour in der von Juni bis Ende September geöffneten Stefflalm oder du frühstückst gut zu Hause, steckst ein paar Müsliriegel ein und hebst dir den großen Hunger für die Ankunft in der Lindlingalm am Ende der Tour auf. Neben süßen Köstlichkeiten wie Germknödel und Kaiserschmarrn stehen hier auch Klassiker wie Schweinebraten und Wiener Schnitzel auf der Speisekarte. Falls du gerne die selbst mitgebrachte Wanderbrotzeit verzehrst, lohnt es sich bis zur Ankunft auf dem Gipfel zu warten, um den Rundumblick während der Pause genießen zu können.

Highlights der Tour

Zwar verlangt die Tour einiges an Anstrengung, jedoch wirst du während der gesamten Route mit verschiedenen Ausblicken in das Glemmtal und auf die Gipfel der Kitzbüheler Alpen belohnt. Höhepunkte auf der Wanderung sind sowohl das Panorama vom Geißstein-Gipfel mit Blick auf die Großglocknergruppe im Südosten als auch die abwechslungsreiche Almvegetation.

Varianten

Variante 2 führt diejenigen, die noch etwas mehr Kondition und Energie mitbringen, über den Schusterkogel hinab zur Oberen Zehetner-Grundalm. Dazu folgst du der Beschreibung der Variante 1 bis du nach dem Gipfelabstieg die erste Gabelung erreichst. Auch hier bleibst du kurzzeitig noch auf dem Weg der ursprünglichen Routenbeschreibung und zweigst nach links in Richtung Schusterscharte ab. Nach etwa 1,5 Kilometern gabelt sich der Weg. An diesem Punkt biegst du rechter Hand nach Nordosten ab anstatt geradeaus zu gehen. Du besteigst als nächstes den Gipfel des Schusterkogel, der mit 2207 Metern etwa hundert Meter niedriger ist als der Geißstein. Nach dem zweiten Gipfelerlebnis triffst du auf Höhe der unbewirtschafteten Saalhof-Grundalm auf den Weg, den du aufgestiegen bist. Dort zweigst du nach links in die Forststraße ab und folgst ihr bis sie den Talschlussweg schneidet. Du wendest dich nach rechts und legst die letzten 500 Meter zum Parkplatz zurück.

Eine weitere Variante mit Lengau als Ausgangspunkt ist die Wanderung auf den Staffkogel. Diese ist von der Laufzeit her zwar etwa zwei Stunden kürzer, jedoch solltest du auch hierfür ausreichend Kondition und festes Schuhwerk mitbringen.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Von Hinterglemm kommend folgst du der Glemmtaler Landstraße, die auf der Höhe von Lengau in den Talschlussweg übergeht. Wenige hundert Meter später erreichst du einen kostenlosen öffentlichen Parkplatz, der kaum zu verfehlen ist und als Ausgangspunkt für die Wanderung auf den Geißstein dient.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Etwa 600 Meter vor dem öffentlichen Parkplatz, der den Anfangspunkt unserer Wanderung darstellt, befindet sich die Bushaltestelle Hinterglemm Mitterlengau. Die Linie 680 (Zell am See – Maishofen – Saalbach – Hinterglemm) fährt diese Haltestelle mehrmals täglich an.

Kontakt

Tourismusverband Saalbach Hinterglemm
Glemmtaler Landesstr. 550
A-5753
Saalbach
Anfrage senden
%63%6f%6e%74%61%63%74%40%73%61%61%6c%62%61%63%68%2e%63%6f%6d
+43 6541 6800-68
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Geißstein"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten