Ausflugsziel Wilhelma - Zoologisch-Botanischer Garten Stuttgart in der Region Stuttgart: Position auf der Karte

Wilhelma - Zoologisch-Botanischer Garten Stuttgart

Wilhelma - Zoologisch-Botanischer Garten Stuttgart
Über den Autor
aktualisiert am Apr 25, 2019
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €20
Jugendliche €13
Kinder €8
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
4
(1)

Beschreibung

Die Giraffe mit ihrem Nachwuchs
© Wilhelma Stuttgart Die Giraffe mit ihrem Nachwuchs

Der einzige zoologisch-botanische Garten Deutschlands

Die Wilhelma ist mit etwa 9.000 Tieren aus 1.100 verschiedenen Arten einer der größten Zoos weltweit. Hinzu kommen nochmals 7.000 Pflanzenarten, die sich auf die Gewächshäuser sowie auf den historischen Park verteilen. Als einziger zoologisch-botanischer Garten Deutschlands hat die Wilhelma einen Sonderstatus innerhalb der deutschen Zooanlagen. Der Park erstreckt sich auf etwa 30 Hektar Fläche. Zur Anlage gehören der ehemals königliche Park von Wilhelm I mit historischen Gebäuden im maurischen Stil sowie ein botanischer und zoologischer Garten.

Lebensraum für Afrikanische Menschenaffen

Eines der Highlights ist die Anlage für Afrikanische Menschenaffen. Das Affenhaus beheimatet Gorillas und Bonobos. Ausgestellt werden hier auch zahlreiche Schautafeln mit Wissenswertem über die Menschenaffen und ihre besonderen Bedürfnisse und Eigenarten. Besonders ist hier vor allem auch der Gorillakindergarten, in dem Tierkinder anderer europäischer Zoos aufwachsen, die von ihren jeweiligen Müttern nicht versorgt werden konnten, da sie von diesen entweder nicht angenommen wurden oder diese sie aus gesundheitlichen Gründen nicht stillen konnten oder verstarben. Im Gorillakindergarten werden sie rund um die Uhr betreut und leben in direkter Nachbarschaft zu den „großen“ Artgenossen.

Schmetterlingshalle und botanischer Garten

Toll ist auch die Schmetterlingshalle. In dieser Anlage ist ein tropischer Garten mit Palmen, Grünpflanzen und Blumen angelegt, in dem sich Schmetterlinge so richtig wohl fühlen. Diese fliegen frei in der Halle umher, oft unmittelbar an einem vorbei.

Der botanische Garten der Wilhelma beherbergt über 6.000 Pflanzenarten, darunter Orchideen, Kamelien, Azaleen, Kakteen und andere. Diese sind zum einen in Schauhäusern ausgestellt, zum anderen gibt es in der Wilhelma eine eigene Gärtnerei mit Gewächs- und Anzuchthäusern. 2005 erblühte hier beispielsweise eine Titanenwurz, die Pflanze mit der größten Blüte der Welt. Mit 2,94 stellte diese dabei auch noch einen Weltrekord auf.

Engagement der Wilhelma

Die Wilhelma setzt sich aktiv für Themen des Natur- und Artenschutzes ein und ist Teil von Zuchtprogrammen und Auswilderungsprojekten. In der Wilhelmaschule können Schulklassen, Studenten und Kindergärten spannende Führungen zu botanischen, zoologischen und ökologischen Themen besuchen. Hier lässt sich Fachwissen am lebenden Objekt vermitteln.

Magazinartikel

Entstehung und Geschichte

Das Historische Gewächshaus
© Wilhelma Stuttgart Das Historische Gewächshaus

König Wilhelm I. von Württemberg

Bereits 1829 plante König Wilhelm I. von Württemberg den Bau eines maurischen Badhauses mit Orangerie und Gewächshaus. Bis das erste Gebäude fertig gestellt ist, vergehen aus finanziellen Gründen allerdings noch Jahre. Als es dann 1842 tatsächlich gebaut wird, bekommt es auf Anweisung des Königs den Namen „Wilhelma“ und wird zu einem Wohngebäude der königlichen Familie.

Entwicklung des botanischen und zoologischen Gartens

Nach Wilhelms Tod 1880 wird der Park der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und ab 1919 als botanischer Schaugarten gepflegt. Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Wilhelma stand 1951 an: Zum ersten Mal werden Tiere – Giraffen, Zebras, Antilopen und Pinguine – in der Wilhelma angesiedelt. Bereits kurz darauf kommen auch Elefanten und viele weitere Tiere hinzu. Einer dieser ersten Elefanten war die heute 57 Jahre alte Vilja, die noch immer in der Wilhelma lebt. Seit 1958 gibt es auch Affen in der Wilhelma. Noch heute betreibt sie die einzige Aufzuchtstation für Menschenaffen in ganz Europa.

Im Laufe der Jahre wurden immer mehr Tieranlagen ergänzt, zuletzt die neue Anlage für Menschenaffen sowie 2006 eine neue Krokodilhalle.

Anfahrt

Die Tulpenbeete vor dem Maurischen Landhaus
© Wilhelma Stuttgart Die Tulpenbeete vor dem Maurischen Landhaus

Mit dem Auto:

Aus Richtung Heilbronn/Würzburg kommend nimmt man die Autobahn A 81 bis zur Ausfahrt Zuffenhausen. Dann folgt man der B 10 stadteinwärts bis zur Wilhelma.

Aus Richtung Ulm/München geht es über die A 8 bis zur Ausfahrt Wendlingen und dann über die B 313 Richtung Stuttgart zur Wilhelma.

Aus Singen nimmst du die A 81 und folgst ab Autobahnkreuz Stuttgart der A 831/B 14 stadteinwärts.

Aus Karlsruhe folgt man der A 8 bis zur Ausfahrt Stuttgart-Vaihingen und kommt dann über die A 831/B 14 zur Wilhelma.

Die Wilhelma hat ein eigenes Parkhaus mit rund 800 Parkmöglichkeiten.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Um die Wilhelma zu erreichen kann man entweder die Stadtbahnlinie U 14 (Haltestelle Wilhelma) oder die Stadtbahnlinie U 13 (Haltestelle Rosensteinbrücke) nehmen.

Zudem halten die Buslinien 52, 55 und 56 ebenfalls an der Haltestelle Rosensteinbrücke.

Video

Zoo in Stuttgart - Wilhelma. With... | 20:05

Kontakt

Wilhelma - Zoologisch-Botanischer Garten Stuttgart
Wilhelma 13
70376
Stuttgart
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%77%69%6c%68%65%6c%6d%61%2e%64%65
Tel.:+49 (0)711 / 54 02 0
Fax:+49 (0)711 / 54 02 22 2
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Wilhelma - Zoologisch-Botanischer Garten Stuttgart"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten