Ausflugsziel Spanische Treppe in Rom Rom: Position auf der Karte

Spanische Treppe in Rom

Spanische Treppe in Rom
Über den Autor

 

Rom – die ewige Stadt. Seit ihrer Gründung, die der Legende nach im Jahre 753 v. Chr durch die Brüder Romulus und Remus stattfand, zieht diese Stadt im Herzen Italiens Besucher in ihren Bann. Die hohe Dichte an Museen, Kirchen und geschichtlichen Denkmälern... Mehr erfahren

aktualisiert am Jun 8, 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene kostenlos
Jugendliche kostenlos
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Beschreibung

Spanische Treppe
gemeinfrei, public domain Berthold Werner Spanische Treppe

Sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen beliebt, gilt die Spanische Treppe in Rom als einer der schönsten Orte der Stadt. Obwohl der korrekte Name „Scalinata di Trinità dei Monti" lautet, ist sie im deutschen Sprachraum, abgeleitet von der an ihrem Fuße liegenden Piazza di Spagna, nur als Spanische Treppe bekannt. Sie hat 138 Stufen und ist die bekannteste Freitreppe der Welt.

Magazinartikel

Entstehung und Geschichte

Da der wildbewachsene Abhang, der zur Zeit des Papstes Innozens XIII. von der Kirche Santa Tinità di Monti zur Piazza di Spagna hinunterführte, diesem ein Dorn im Auge war initiierte er den Bau einer Treppe. Die Piazza di Spagna hatte zu dieser Zeit eine ganz besondere Bedeutung: Als Teil der spanischen Botschaft am heiligen Stuhl galt sie als spanisches Hoheitsgebiet. Hielt sich ein Ausländer dort ohne Genehmigung auf lief er in Gefahr für die spanische Armee verpflichtet zu werden.

Doch nicht nur Papst Innozens XIII. sondern auch der französische König Ludwig XII. hatte Interesse am Bau der Treppe. Da er die Kirche Santa Tinità di Monti finanziert hatte, wollte er die Möglichkeit eines prachtvollen Aufstieges zu dieser haben. Er plante die Treppe mit einem protzigen Reiterbild von sich selbst zu schmücken, und sie somit zu einem französischen Denkmal zu machen. Dies führte zu einem Konflikt zwischen dem Papst und dem Sonnenkönig. Die Inschrift "Opus autem vario rerum interventu", was soviel bedeutet wie "die Vollendung des Werkes wurde durch verschiedene Dinge aufgehalten" zeugt noch heute von den Unstimmigkeiten.

Der Vatikan konnte sich schließlich durchsetzen und bewirken, dass die Treppe 1721 im römischen Stil gebaut wurde. Der französische König erhielt lediglich eine Gedenktafel. Verschiedene Elemente und Verzierungen der Treppe, wie die Lilien der Bourbonen oder der päpstliche Adler, erinnern an den Konflikt.

Im 18. und 19. Jahrhundert lebten rund um die Piazza di Spagna herum viele internationale Künstler wie die englischen Schriftsteller John Keats und Percy Bysshe Shelley. Heute hat sich die Gegend zu einem Einkaufsbezirk mit vielen Designerläden entwickelt.

Anfahrt

Mit dem Bus:

Linea A

Mit der U-Bahn: 

Linea 117, Station Piazza di Spagna

Video

Spanische Treppe in Rom wiedereröffnet | 01:06

Kontakt

Spanische Treppe
Via dei Condotti
00187
Rom
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Spanische Treppe in Rom"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten