Ausflugsziel Petersdom in Rom Rom: Position auf der Karte

Petersdom in Rom

Roma, Vatikan

Petersdom in Rom
Über den Autor

 

Rom – die ewige Stadt. Seit ihrer Gründung, die der Legende nach im Jahre 753 v. Chr durch die Brüder Romulus und Remus stattfand, zieht diese Stadt im Herzen Italiens Besucher in ihren Bann. Die hohe Dichte an Museen, Kirchen und geschichtlichen Denkmälern... Mehr erfahren

aktualisiert am May 9, 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene kostenlos
Jugendliche kostenlos
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
1
(5)

Wissenswertes

Beschreibung

Der Petersdom mit seiner herrlichen Fassade, die aus dem 16. Jahrhundert stammt, zählt zu den größten und schönsten Kirchen der Welt. Im Auftrag von Kaiser Konstantin wurde ca. im Jahr 320 über dem mutmaßlichen Grab des Apostel Petrus eine riesige Basilika errichtet, deren Ausmaße ungefähr denen des heutigen Petersdoms entsprachen.

Über die Jahrhunderte hinweg und unter dem Einfluss verschiedener Päpste wurde die alte Basilika vollständig erneuert. Künstler wie Bernini, Michelangelo oder Bramante wirkten hierbei mit. Die von Michelangelo entworfene beeindruckende Kuppel des Petersdoms kann man nach einem anstrengenden Aufstieg sowohl von Innen als auch von Außen betrachten. Mit einem Durchmesser von 42,34 m ist sie das größte freitragende Ziegelbauwerk der Welt.

Nicht nur seine Funktion als zentrales Heiligtum und Pilgerstätte der römisch-katholischen Kirche, sondern auch die vielen Kunstwerke bekannter Meister, wie Michelangelos Pietà und die von Bernini geschaffene Cathedra Petri, eine überlebensgroße Thron-Nachbildung, machen den Petersdom zu einem ganz besonderen Ort.

Der Petersplatz

Direkt vor dem Dom befindet sich der von Gian Lorenzo Bernini in den Jahren 1656 bis 1667 angelegte Petersplatz. Durch seine Form (oval, zum Dom hin trapezförmig) wird dessen Kuppel betont und die Fassade optisch geschmälert. In seiner Mitte befindet sich ein Obelisk, der der Legende nach aus dem Circus, in dem der Apostel Petrus hingerichtet wurde, stammt. Eingerahmt wird der Platz, der zum vatikanischen Staatsgebiet zählt, von zwei halbkreisförmig angeordneten Kolonnaden mit je vier Säulenreihen. Die Standbilder von 140 Heiligen befinden sich darauf.

Für eine Besichtigung solltest du bereits früh morgens am Petersplatz sein, da du sonst sehr lange anstehen musst. Zudem musst du angemessen gekleidet sein, es müssen also Schultern und Knie bedeckt werden.

Kuppel und Krypta

Absolut lohnenswert ist auch der Aufstieg auf die Kuppel. Du kannst entweder komplett zu Fuß nach oben aufsteigen oder aber, wenn dir das zu anstrengend ist, mit dem Aufzug auf eine Ebene fahren und dann erst das letzte Stück zur Kuppel hochsteigen. Von oben aus hast du einen beeindruckenden Blick über die Stadt Rom.

Ebenfalls besichtigen solltest du die Krypta. Hier sind alle bisherigen Päpste beerdigt sowie die angeblichen Überreste Petrus', auf dessen Gebeinen der Petersdom erbaut worden sein soll.

Magazinartikel

Anfahrt

Mit der Straßenbahn:

Linie 19

Mit dem Bus:

Linien 32, 81, 590, 982  (bis Piazza del Risorgimento)

Mit der Metro:

Linie A, Haltestelle Ottaviano/ San Pietro

Videos

VATICANO - Der Petersdom | 13:23
Der Petersdom Reportage über den Petersdom...
Sankt Peter im Vatikan in Rom, im deutschen Sprachraum...
Der Petersdom Reportage über den Petersdom...
Den Vorgängerbau, auch Alt-St. Peter genannt, ließ...

Kontakt

Petersdom
Piazza San Pietro
00193
Rom
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Petersdom in Rom"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten