Ausflugsziel Engelsburg in Rom Rom: Position auf der Karte

Engelsburg in Rom

Castel Sant'Angelo

Engelsburg in Rom
Über den Autor

 

Rom – die ewige Stadt. Seit ihrer Gründung, die der Legende nach im Jahre 753 v. Chr durch die Brüder Romulus und Remus stattfand, zieht diese Stadt im Herzen Italiens Besucher in ihren Bann. Die hohe Dichte an Museen, Kirchen und geschichtlichen Denkmälern... Mehr erfahren

aktualisiert am Jun 8, 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €10.50
Jugendliche €7
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(0)

Wissenswertes

Beschreibung

Als Mausoleum für den römischen Kaiser Hadrian im Jahr 139 n. Chr. errichtet, wurde die Engelsburg in den Folgejahren von verschiedenen Päpsten zur Kastellburg umgebaut. Seit 1906 wird die Burg als Museum genutzt. 

Besichtigung

Seit 1901 können Besucher in den 58 Sälen des des Museo di Castel Sant´Angelo nicht nur mehr über die Geschichte des Gebäudes erfahren, sondern auch Waffen, Möbel und Gebrauchsgegenstände aus dem Castel bestaunen.

Besonders sehenswert ist auch die Engelsbrücke, die das ehemalige Mausoleum mit dem anderen Ufer des Tibers verbindet. Sie wird von Engels- und Heiligenstatuen, die einst Bernini und seine Schüler schufen, geschmückt.

Entstehung und Geschichte

Das Mausoleum wurde im Stil der Etrusker gebaut und im Jahre 139 fertiggestellt. Neben Kaiser Hadrian und seiner Frau sind dort unter anderem Kaiser Marc Aurel und Kaiser Commodus bestattet. Dank seiner soliden Bauart konnte das turmartige Gebäude hervorragend als Zitadelle in die Befestigung der Stadt integriert werden. Ab dem 10. Jahrhundert im Besitz der Päpste diente es fortan als Fluchtburg und Gefängnis.

Durch den 1277 erbauten Corridoio di Borgo, einen ca. 800 m langen, in die Mauer integrierten Gang ist die Engelsburg mit dem Apostolischen Palast im Vatikan verbunden. Als im Jahr 1527 die Truppen von Kaiser Karl V. Rom plünderten konnte Papst Clemens VII. den Soldaten über diesen Weg entkommen und sich in der Burg verschanzen.

Seinen klangvollen Namen „Engelsburg" erhielt das Gebäude erst im Jahr 590, als Papst Gregor während einer in Rom wütenden Pestepidemie eine Vision hatte. Der Legende nach erschien ihm über dem Mausoleum der Erzengel Michael, welcher das Ende der Seuche verkündete. Als dieses kurz darauf tatsächlich eintrat glaubte die ganze Stadt an ein Wunder. Zum Dank lies Papst Pius II. an dieser Stelle eine Kapelle errichten. Die bronzene Engelsstatue auf der Spitze des Gebäudes erinnert noch heute an diese Begebenheit. Den Marmorengel, der von 1577 bis 1753 das Dach des Mausoleums schmückte kann man nun im Innenhof aus der Nähe betrachten.

Anfahrt

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Man erreicht die Engelsburg mit den Buslinien 23, 34, 70, 46B, 62, 98, 280, 870, 881 und 982.

Videos

Engelsburg / Castel Sant'Angelo... | 03:51
ENGELSBURG ( ROM )
Städtereisen

Kontakt

Museo Nazionale di Castel Sant'Angelo
Lungotevere Castello
00186
Rom
Tel.:+39 06 681 9111
Fax:+39 06 681 911 196
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Engelsburg in Rom"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten