Radtour Schwarze Laber Radweg im Oberpfälzer Wald: Position auf der Karte

Radtour Schwarze Laber Radweg

Neumarkt in der Oberpfalz, Lengenfeld, Beratzhausen, Sinzing

Schwarze Laber Radweg

Höhenprofil

Min: 1079 ft
Max: 1883 ft
Aufstieg: 2982 ft
Abstieg: 3304 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Ostbayerns vielfältige Regionen

Ostbayerns unterschiedliche Regionen bieten Kulturtouristen, Aktivurlaubern und Erholungssuchenden zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Der Bayerische Wald, die größte Waldlandschaft... Mehr erfahren

aktualisiert am Jun 11, 2018
Bewerte die Radtour
0
(1)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 51.75 miles
Fahrzeit:6 Std
StartNeumarkt in der Oberpfalz
ZielSinzing
Min: 1079 ft
Max: 1883 ft
Aufstieg: 2982 ft
Abstieg: 3304 ft

Beste Jahreszeit

Geeignet für

Mountainbike

Wissenswertes

  • Auf dieser mittelschweren Radtour legst du über 52 miles zurück. Die Radtour ist damit eher lang. Im Durchschnitt liegt die Länge der Radtouren in Bayern bei ungefähr 60 miles.
  • Die Radtour ist für Familien mit Kindern geeignet.
  • Einkehrmöglichkeiten gibt es entlang dieser Strecke auch.

Routenbeschreibung

Entlang des idyllischen Flusses
© Tourismusverband Ostbayern e.V. / Stolz Entlang des idyllischen Flusses

Ein toller Rad-Wander-Weg in der Oberpfalz führt durch das Tal der Schwarzen Laber. Dabei werden von Neumarkt bis nach Sinzing knapp 85 Kilometer zurückgelegt. Diesen können entweder am Stück oder auch in drei Etappen absolviert werden. Der Großteil der Strecke verläuft dabei auf asphaltierten und gut befestigten, geschotterten Wegen. Da sich die Strecke überwiegend am Flusslauf orientiert, sind die meisten Abschnitte eher flach. Lediglich drei nennenswerte Steigungen warten auf die Radfahrer, diese sind allerdings auch für Kinder machbar. Der Weg ist durchgehend mit weiß-grünen Wegweisern beschildert. 

1. Etappe: Von Neumarkt nach Lengenfeld (25 km)

Die Radtour startet direkt am Bahnhof in Neumarkt. Von hier fährst du durch das Stadtzentrum und hältst dich parallel zur B299, bis du Pilsach erreichst. Du durchquerst die Ortschaft und stößt an deren Ausgang auf den ersten Anstieg deiner Tour. Dieser führt jedoch durch ein kleines Waldstück, das optisch für diese anfänglichen Strapazen entschuldigt. Dein nächstes Etappenziel befindet sich in Laaber, das du nach rund fünf Kilometern erreichst. An dieser Stelle eröffnet sich dir das eigentliche Tal der Schwarzen Laber, sodass du nun offiziell im Herzstück deiner Radtour angelangt bist. In Laaber entspringt auch der gleichnamige Fluss, dessen Ursprung durch die Gärtnerarbeiten des Landschaftspflegeverbands nicht zu übersehen ist.

Im weiteren Streckenverlauf hältst du dich immer weiter in Richtung Niederhofen, das du am besten über Anzenhofen und Eschertshofen erreichst. Auf deinem Weg radelst du an den sogenannten Doggerfelsen vorbei und begegnest somit einem der größten Natursehenswürdigkeiten in ganz Bayern. Weiterhin fährst du nach Dietkirchen und hast hier am Rosenfriedhof ein weiteres Highlight dieser Etappe erreicht. Anschließend geht es auf einem schmalen Höhenweg weiter und du kannst von einigen Aussichtspunkten den schönen Blick in das Tal der Schwarzen Laber genießen. Hiernach hältst du dich in Richtung Unterweickenhof, wobei du auch das nahegelegene Naturschutzgebiet erreichst. Dieses durchfährst du ungefähr drei Kilometer lang und gelangst im Anschluss an dein Etappenziel in Lengenfeld.

2. Etappe: Von Lengenfeld nach Beratzhausen (28 km)

Von Lengenfeld aus beginnst du die zweite Etappe des Radwegs zunächst über eine befestigte Straße und erreichst schon bald die Ostermühle. Du folgst dem Weg weiterhin und kommst nach vier Kilometern in Oberweiling an, von wo aus du auf einem schmalen Schotterweg nach Hollerstetten fährst. Anschließend geht es für dich an der Haumühle vorbei entlang der Schwarzen Laber bis über einen kleinen Nebenweg zur Polstermühle. Die vielen Mühlenbauten am Wegesrand kommen nicht von ungefähr, denn mit ihrer direkten Lage an der Schwarzen Laber sind sie ein Wahrzeichen der Wasserkraft und zeugen von der wirtschaftlichen Nutzung des Flusses. Im Folgenden radelst du nun nach Klapfenberg und hältst dich am Ortsausgang rechts, um weiterhin im Tal der Schwarzen Laber zu bleiben.

Das Tal wird im weiteren Verlauf nun etwas schmaler und du setzt deinen Weg durch eine abwechslungsreiche Wiesenlandschaft fort. Nachdem du die Hauptverkehrsstraße überquert hast, geht es ein kleines Stück bergauf, was aber schon kurze Zeit später mit einem einmaligen Ausblick über die Tallandschaft belohnt wird. Über die Steinmühle sowie ein weiteres Stück über die Kreisstraße erreichst du die Hammermühle. Halte dich weiterhin in Richtung Parsberg und wechsle hier auf die Straße nach Degerndorf. Auf diesem Streckenabschnitt durchfährst du eine besonders malerische Landschaft, die teilweise ebenfalls vom Landschaftspflegeverband betreut wird und somit schön anzusehen ist. Über Eggenthal bewegst du dich in Richtung Hardt, von wo aus du auf der letzten Etappe über 7 km nach Beratzhausen gelangst.

3. Etappe: Beratzhausen – Sinzing (32 km)

Die finale Etappe des Schwarze-Laber-Radwegs startet in Beratzhausen und führt dich zunächst zur Friesenmühle. An dieser Stelle musst du auch erneut die Hauptverkehrsstraße kreuzen, um im Folgenden nach Beilnstein zu gelangen. Daraufhin passierst du die Mausermühle sowie die Gleislmühle und musst anschließend die Schwarze Laber überqueren. Hierfür fährst du über einen schmalen Steg, sodass du an dieser Stelle kurz vom Rad steigen solltest. Nun hältst du dich immer weiter entlang des Waldrands und erreichst kurz hinter Lindenhof die Schafbruckmühle. Als nächsten Orientierungspunkt hilft dir der hohe Schornstein der Papiermühle weiter, bevor du nach Markt Laaber gelangst. An dieser Stelle bietet sich eine kurze Rast an, denn der idyllische Ortskern hat einiges zu bieten. Im Anschluss fährst du über die Türklmühle und Schrammlhof zur Münchsmühle.

Weiterhin hältst du dich erneut am Waldrand und fährst ein kurzes Stück über die Zufahrtsbrücke der B8. Über Deuerling und Eichofen erreichst du nun Schönhofen, wo du schon bald die Jurafelsen erkennen solltest. Gerade bei schönem Wetter halten sich hier viele Kletterer auf, sodass sich eine weitere Pause in jederlei Hinsicht lohnt. Du durchquerst nun Hardt und Oberalling und erreichst so nach einigen Kilometern Alling. Von hier aus sind es noch ungefähr fünf Kilometer bis zum Etappenziel in Sinzing.

Einkehr vorhanden
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Für Kinder geeignet

Einkehr

Besonders in den größeren Ortschaften auf deinem Weg findest du immer wieder Einkehr- sowie Übernachtungsmöglichkeiten. Auch die ein oder andere Mühle wurde hierzu umfunktioniert, sodass schon mal ein Zwischenstopp in einem dieser historischen Bauten möglich ist.

Highlights der Tour

Unterwegs mit der ganzen Familie
© Tourismusverband Ostbayern e.V. / Stolz Unterwegs mit der ganzen Familie

Der Streckenverlauf des Schwarze-Laber-Radwegs gestaltet sich auf seinen insgesamt 85 Kilometern sehr abwechslungsreich. So führt er dich teilweise über befestigte Straßen durch kleinere und größere Ortschaften, verläuft aber ebenso entlang der Schwarzen Laber. Dort radelst du durch schöne Wiesenlandschaften und kleine Waldstücke, sodass es hier einiges zu entdecken gibt.

In regelmäßigen Abständen passierst du auch mehrere Mühlen, die typisch für die Gegend sind. Auf dem Weg befinden sich immer wieder Informationstafeln, die dir Naturhighlights wie das Schwarze Moor oder die Doggerfelsen näherbringen und dir alle wissenswerten Informationen hierfür liefern.

Solltest du jeweils zu Beginn oder Ende deiner Radtour noch ein kulturelles Highlight mitnehmen wollen, bieten sich das Museum für historische Maybach-Fahrzeuge in Neumarkt sowie der Kletterwald Regensburg bei Sinzing an.

Varianten

Entlang der Schwarzen Laber
© Tourismusverband Ostbayern e.V. / Stolz Entlang der Schwarzen Laber

Du kannst den Radweg gemütlich in mehreren Etappen oder natürlich auch am Stück radeln. Zwar liegt die Einteilung in drei Etappen nahe, da jede von ihnen in eine Ortschaft mit Übernachtungsmöglichkeiten mündet, aber auch auf den einzelnen Streckenabschnitten befinden sich Gasthöfe und andere Gelegenheiten zur Einkehr. So lässt sich die Tour beliebig ausdehnen oder verkürzen. Zudem kannst du am Ende der dritten Etappe entscheiden, ob du schon in Beratzhausen den Rückweg antrittst oder noch weitere sieben Kilometer zurücklegst, um nach Regensburg zu gelangen.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Um das Tal der Schwarzen Laber zu erreichen, nimmst du am besten die Autobahn A3. Diese verbindet Würzburg, Nürnberg, Neumarkt, Regensburg und Passau miteinander, sodass du die Radtour beliebig an verschiedenen Orten der Strecke beginnen kannst. Die Bundesstraße B8 bringt dich ebenfalls ins Labertal, da sie zwischen Nürnberg und Regensburg verläuft. Solltest du den gesamten Radweg fahren, befindet sich dein Ausgangspunkt in Neumarkt.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Wenn du die Radtour regulär in Neumarkt beginnst, erreichst du die Ortschaft gut mit der Bahn. Sowohl von Regensburg als auch von Nürnberg aus gibt es Direktverbindungen und auch von Ingolstadt fahren fast stündlich Regionalzüge zum Ausgangspunkt. Solltest du in Neumarkt selbst noch ein Stück mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen müssen, kannst du hier das gut ausgebaute Busnetz nutzen. Dieses bringt dich vom Bahnhof in Richtung Freystadt, Allersberg, Litterzhofen, Dietfurt und Oberbürg. Auch nach Velburg und Predlfing gibt es Verbindungen.

Kontakt

Landratsamt Regensburg
Altmühlstraße 3
93059
Regensburg
Anfrage senden
%74%6f%75%72%69%73%6d%75%73%40%6c%61%6e%64%72%61%74%73%61%6d%74%2d%72%65%67%65%6e%73%62%75%72%67%2e%64%65
0941/4009-495
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Schwarze Laber Radweg"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten