Radtour Oberpfälzer Seenland-Rundweg im Oberpfälzer Wald: Position auf der Karte

Radtour Oberpfälzer Seenland-Rundweg

Oberpfälzer Seenland-Rundweg

Höhenprofil

Min: 1129 ft
Max: 1690 ft
Aufstieg: 3999 ft
Abstieg: 3707 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Zwischen Donau und Nationalpark gelegen gehört das Ferienland Bayerischer Wald zu den abwechslungsreichsten Gegenden Ostbayerns. Es besteht aus sechs Regionen, die sich durch unterschiedliche landschaftliche Merkmale und Eigenheiten sowie kulturelle Highlights auszeichnen.

Straubing-Bogen/St. Englmar
Die Region um... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 3, 2018
Bewerte die Radtour
0
(6)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 75.53 miles
Fahrzeit:12 Std
Rundweg
StartSchwarzenfeld: Radlerpavillon (Naabstraße)
Min: 1129 ft
Max: 1690 ft
Aufstieg: 3999 ft
Abstieg: 3707 ft

Beste Jahreszeit

Geeignet für

Mountainbike
Trekkingbike
Stadtrad

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser mittelschweren Radtour legst du über 76 miles zurück. Die Radtour ist damit eher lang. Im Moment beträgt die durchschnittliche Länge der auf TouriSpo eingetragenen Radtouren in Bayern ca. 60 miles.
  • Oberpfälzer Seenland-Rundweg gehört zu den 3 bestbewerteten Radtouren in Deutschland.
  • Die Radtour ist für Familien mit Kindern geeignet.
  • Für den Hunger zwischendurch stehen bei dieser Radtour Einkehrmöglichkeiten bereit.

Routenbeschreibung

Ralder im Schwarzachtal bei Neunburg
© Landratsamt Schwandorf Foto: Stefan Gruber Ralder im Schwarzachtal bei Neunburg

Das Oberpfälzer Seenland macht seinem Namen alle Ehre – unzählig viele kleine und größere Seen wie Flüsse konzentrieren sich auf die Region, weshalb sie insbesondere bei Wassersportlern sehr beliebt ist. Nahezu 600 Kilometer markierter und gepflegter Radwege locken aber auch jedes Jahr zahlreiche Fahrradurlauber in die Region.

Auf dem ca. 122 km langen Rundweg, den du dir am besten auf zwei Tage aufteilst, wirst du neben dem Steinberger See, dem größten See Ostbayerns, unter anderem den Murner See, Brückelsee, Hammersee oder Eixendorfer See kennenlernen.

Neben den gut ausgebauten und abwechslungsreichen Radwegen, die durch Wälder, Flusstäler und kleinere Dörfer wie Städte führen, gibt es auf der Tour auch zahlreiche Wassersport– der Bademöglichkeiten. Traumhafte Seeterrassen, Eisdielen oder einheimische Restaurants an den verschiedenen Etappen der Tour laden dich auf eine wohlverdiente Rast ein.

Routenbeschreibung:

Schwarzenfeld – Murner See – Wackersdorf

Die Tour beginnt im Oberpfälzer Schwarzenfeld, genauer gesagt an einem Radpavillon in der Naabstraße. Von hier aus geht es zunächst an der Hauptstraße rechts über die Naab, ehe du gleich die nächste Abzweigung rechts in die Seitenstraße nimmst. Dieser folgst du bis zur Kreuzung, fährst nach der Unterführung der A93 weiter in Richtung Asbach und verlässt die Straße wenig später, indem du rechterseits auf eine Nebenstraße Richtung Holzhaus abbiegst. Diese führt dich zunächst durch das Charlottenhofer Weihergebiet und danach rechts vorbei am Murner See, einem von vielen Seen, die du auf dem Rundweg noch kennenlernen wirst. 

Die Straße bringt dich weiter nach Bössellohe, wo du die Abzweigung nach rechts in Richtung Wackersdorf wählst. Über die Bahnhofstraße,gelangst du ins Zentrum des Ortes. Vor der Kirche biegst du nun links ab, nach ca. 100 m noch einmal links bis du auf einen Radweg stößt, welchem du nun erneut links, entlang der Industriestraße,  zurück zum Murner See und Brückelsee folgst. Der Radweg führt dich vorbei an einem Camping- sowie Modelflugplatz, wo er schließlich rechts in einen Schotterweg nach Hofenstetten übergeht. Nun an der nördlichen Seite des Brückelsees und am Ausee vorbei, fährst du durch die Ortschaft hindurch, überquerst danach die Hauptstraße und folgst einem leicht ansteigenden Waldweg.

Neunburg vorm Wald – Eixendorfer See – Hammersee (Bodenwöhr)

Der Waldweg bringt dich direkt in den nächsten Ort Taxöldern und von dort eine geteerte Straße weiter nach Pingarten. Am Ortsende führt der Weg links weiter und durch ein längeres Waldstück weiter Richtung Neunburg vorm Wald.  Aus südwestlicher Richtung kommend gelangst du über die Bahnhofstraße in die Stadt und weiter zum Stadtpark. Dort angekommen biegst du rechts in die Krankenhausstraße ein, welche dich am Rande des Zentrums vorbeiführt, bis du dich schließlich auf einem Radweg entlang der Schwarzach wiederfindest.

Der Rundweg führt dich nun direkt am Fluss entlang, vorbei an Kröblitz und durch das Murnthal bis zum Ortsteil Eixendorf, wo der Fluss aufgestaut wird und sich der schöne Eixendorfer Badesee (und Neunburger Yachtclub) befindet. Hier verlässt du den Flussradweg geradeaus und gelangst über Stetten weiter nach Ober- und Unterlangenried. Von Kleinwinkelarn, einer kleinen Ortschaft die du im Anschluss durchquerst, beginnt nun ein anspruchsvollerer Streckenabschnitt hinaus aus dem Neunburger Talkessel weiter nach Wolfsgrub. Von dort aus geht es dann rechts über einen kurzen Waldabschnitt nach Neualbenried und Haselhof. Hier fährst du weiter auf der ausgebauten Forststraße und kommst dabei an mehreren kleinen Seen, wie dem Breitenbuckerweiher, vorbei.

Am Ende des Weihergebietes zweigt die Straße links nach Bodenwöhr ab und du folgst ihr nach der Bahnunterführung weiter rechts durch Blechhammer bis zum Hammersee. Hier kannst du dich auf der schönen Terrasse im Restaurant-Café am See mit einem Stück hausgemachtem Kuchen stärken, ehe die Tour weiter geht.

Bodenwöhr – Bergham – Marienthal

Weiter geht es über den Hammersee-Damm und danach links weiter auf die Straße Ludwigsheide, der du bis nach Bodenwöhr folgst. Im Ort angelangt fährst du, am Rathausplatz und der Kirche vorbei, rechts auf die Hauptstraße, welche dich bis zur Unterführung der B85 bringt. Links und entlang der Bundesstraße gelangst du weiter über Mögendorf, vorbei am Sulzbach zum Marktplatz in Bruck. Über das südlich gelegene Industriegebiet verlässt du den Ort wieder und folgst der Straße, vorbei am Flugplatz, bis zur Kreuzung mit der Staatsstraße. Nach deren Überquerung fährst du entlang der Walderbacher Straße rechts nach Bergham und, dort angekommen, links über den Regen weiter nach Nittenau. Von hier gelangst du direkt auf den Regentalweg, welcher neben der gleichnamigen Staatsstraße über Ober- und Untermainsbach bis nach Stefling führt. Kurz nach der Ortschaft überquert der Radweg den Regen und führt danach links weiter flussabwärts, unterhalb der Burg Stockenfels nach Marienthal.

Hier hast du die Möglichkeit das Schloss Hirschling zu besichtigen, indem du weitere fünf Kilometer rechts entlang des Regens bis nach Hirschling fährst.

Steinberger See / Knappensee – Schwandorf – Schwarzenfeld

Von Marienthal geht der Radweg rechts in eine ansteigende Forststraße über, der du an der nächsten Kreuzung weiter geradeaus folgst, sie jedoch bald danach rechts auf einen Schotterweg verlässt, um vorbei an Reutling und den Fischerbach Weihern, der Beschilderung nach Steinberg zu folgen. Über die Nittenauer Straße gelangst du in die Ortschaft, folgst dieser bis zur Bäckerei und biegst dort zuerst links, danach rechts ab, um aus dem Wohngebiet hinaus zum Steinberger See zu gelangen.

Über einen Damm, der den See vom Knappensee trennt, führt der Weg weiter entlang der Steinberger Straße. Kurz vor Schwandorf an der Kreuzung zur Hoher-Bogen-Straße biegst du links ab.  Anschließend überquerst du das Bahngleis und folgst dem Weg, auch nach der Kreuzung mit der B15, noch weiter geradeaus. Bald darauf musst du dich rechts halten, um über Dachelhofen, entlang der Uferstraße der Naab weiter nach Ettmansdorf zu gelangen. Hier überquerst du dann den Fluss und biegst gleich danach rechts in den Promenadenweg ein, der dich direkt entlang der Naab über Krondorf wieder aus dem Stadtgebiet Schwandorf in nördliche Richtung hinausführt. Wenn du von hier aus weiter der Beschilderung folgst, kommst du, entlang dem Bahngleis und vorbei an einer weiteren Seenlandschaft, wieder nach Schwarzenfeld zurück. Kurz bevor das Wohngebiet beginnt zweigst du rechts ab, danach links auf den Deiselkühner Weg, der dich wieder auf die Amberger Straße und zurück zum Ausgangspunkt der Rundtour bringt.

Einkehr vorhanden
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Für Kinder geeignet

Einkehr

Gasthof Marienthal: Im gemütlichen Biergarten des rustikalen Gasthofes ist bei schönem Wetter immer etwas los. Wer traditionell bayerische Kost sucht, kommt hier auf seine Kosten. (Marienthal 3, 93128 Regenstauf, Tel: 09436 90047)

Eiscafé da Marco: Wer auf der Suche nach einem schönen Eisbecher oder guten italienischen Kaffee ist, findet im zentralen Eiscafé des Ortes was er sucht. Auf der großen Terrasse werden auch kleine Snacks oder Cocktails angeboten. (Berghamer Str. 17, 93149 Nittenau, Tel.: 09436 301834)

Hotel, Café, Restaurant Sulzmühl: Im schön gelegenen Restaurant inmitten des Regentales lässt es sich gut vom Radfahren erholen. „Die Oase im Erholungsgebiet“, wie  sich das Hotel selbst bezeichnet, bietet auch Übernachtungsmöglichkeiten. (Sulzmühl 107, 92436 Bruck, Tel: 09436 /26 61)

Restaurant-Café am See: Auf der windgeschützten Terrasse kannst du bei einem Stück hausgemachten Kuchen eine schöne Aussicht auf den Hammersee genießen. (Neunburger Str. 12, 92439 Bodenwöhr, Tel.: 09434 1460)

Latina Pizzeria: In dem gut bewerteten Restaurant im Zentrum von Neunburg ist für jeden Fan der italienischen Küche etwas passendes dabei. (Buchbindergasse 15, 92431 Neunburg vorm Wald, Tel.: 09672 5306)

Highlights der Tour

Steinberger See (Landkreis Schwandorf)
CC BY-SA 3.0   © A. Köppl Steinberger See (Landkreis Schwandorf)

Steinberger See: Der größte See Ostbayerns ist ein Paradies für Wassersportler: Neben Segeln oder Surfen kann man hier auch Wasserski leihen oder tauchen gehen. Der familienfreundliche Badesee verfügt sogar über einen Jugend- und Familienfreizeitpark

Murner See: Ob Minigolfen oder Bootsverleih, auch am Murner See ist immer etwas geboten.

Der Sandbadestrand am Sulzbach am südlichen Rand von Bruck ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien: Neben dem schönen Sandbadestrand sorgen Volleyballfelder, Fitnessparcours oder ein Sanderlebnispfad dafür, dass garantiert nie Langweile aufkommt.

Zudem bietet die Tour zahlreiche weitere Bade- und Angelmöglichkeiten am Hammersee, Eixendorfer See oder Knappensee.

Schloss Hirschling: Nimmst du bei Marienthal einen ca. zehn Kilometer langen Umweg in Kauf, hast du die Möglichkeit das Hirschlinger Schloss am Ufer des Regens zu besichtigen. Die gotisch geprägte Burg wurde bereits im 12. Jahrhundert erbaut und beinhaltet eine barocke Schlosskapelle, sowie Reste des damaligen römischen Wachturms.

Video

Oberpfälzer Seenland bei Schwandorf... | 02:06

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Von der A93 Richtung Hof nimmst du ca. 45 Kilometer nach Regensburg die Ausfahrt 31 – Schwarzenfeld. Kurz nach der Abfahrt gelangst du bereits über die Neue Ambergerstraße ins Zentrum des Ortes, die du kurz nach der Überquerung der Schwarzach, rechts in die Hauptstraße verlässt. Dort befindet sich ein öffentlicher Parkplatz. Wenn du von hier zurück zur Neuen Ambergerstraße gehst und diese schräg rechts überquerst gelangst du direkt zum Startpunkt der Radtour in der Naabstraße.

Kontakt

Bayerischer Wald - Tourismusverband Ostbayern e.V.
Im Gewerbepark D02
93059
Regensburg
Anfrage senden
%72%65%64%61%6b%74%69%6f%6e%40%62%61%79%65%72%69%73%63%68%65%72%2d%77%61%6c%64%2e%64%65
0941/58539-0
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Oberpfälzer Seenland-Rundweg"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten