Radtour Grenzland-Radtour im Oberpfälzer Wald: Position auf der Karte

Grenzland-Radtour

Grenzland-Radtour

Höhenprofil

Min: 1598 ft
Max: 2520 ft
Aufstieg: 4131 ft
Abstieg: 4222 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
Bewerte die Radtour
0
(0)
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Allgemeines

Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 48.86 miles
Fahrzeit:6 Std
Rundweg
StartOberviechtach
Min: 1598 ft
Max: 2520 ft
Aufstieg: 4131 ft
Abstieg: 4222 ft

Geeignet für

Routenbeschreibung

Mit dem E-Bike durch den Oberpfälzer Wald
© Landkreis Neustadt an der Waldnaab; Foto: Stefan Gruber Mit dem E-Bike durch den Oberpfälzer Wald

Die ganztägige Grenzland-Radtour verläuft über mehr als 1000 Höhenmeter. Es empfiehlt sich daher, die Tour mit einem E-Bike zu fahren. Die Radtour führt dich von Oberviechtach bis über die Grenze in Schwarzach. Mit dem E-Bike tut man sich dabei wesentlich leichter, das Gebirgsmassiv an der bayerisch-böhmischen Grenze zu überwinden und kann dann während der Tour entspannt den Ausblick aufs Murachtal sowie den Oberpfälzer und Böhmerwald genießen.

Über den Bayerisch-Böhmischen Freundschaftsweg

Start der Tour ist beim "Café Deyerl“ in Oberviechtach. Von dort aus geht es dann zunächst über die Bahnhofstraße und die Nunzenrieder Straße auf den Bayerisch-Böhmischen Freundschaftsweg. Entlang dieser Strecke wurden früher diverse Güter mit der Eisenbahn transportiert. Heute steht das Gleisbett Freizeitsportlern wie Wanderern und Radfahrern zur Verfügung. Besonders schön ist der Abschnitt zwischen Gaisthal und Schönsee, der am Fluss Ascha entlang führt.

Unterwegs im Grenzgebiet

In Schönsee angekommen, solltest du unbedingt das Centrum Bavaria Bohemia besuchen, das wechselnde Ausstellungen über die bayerisch-böhmische Kultur enthält. Weiter fährst du dann über Dietersdorf und Stadlern und überquerst in Schwarzach die Landesgrenze. Von dort aus folgst du dann dem Weg Nr. 36 (gelbe Markierung) und erreichst Rybník (Waier). Hier lohnt sich ein kurzer Besuch der Symbolkapelle, welche kurz nach der Grenzöffnung errichtet wurde. Auf dieser Strecke kommst du auch an einigen verlassenen Ortschaften vorbei. Die deutschen Bewohner mussten hier nach 1945 kurzfristig ihre Häuser verlassen. Danach wurden diese zum großen Teil abgerissen, einige Spuren sind aber noch heute sichtbar. Weiter geht es über das Radbuza-Tal, Karlova Hut (Karlsbach) und Zelezná Hut (Eisenhütte). Dort biegst du rechts ab in Richtung Zelezná und erreichst bald darauf den Grenzübergang Tillyschanz.

Von Lindau zurück nach Oberviechtach

Nun geht es über die Leuchtenberger Tour bis nach Lindau. Beim Lindauer Wirt lohnt sich eine ausgiebige Mittagspause. Außerdem kannst du hier auch den Akku deines E-Bikes laden. Jetzt hast du auch die anspruchsvollsten Abschnitte der Radtour hinter dich gebracht, denn von Lindau aus geht es fast nur noch bergab. Ab Schönsee fährst du wieder auf dem Bayerisch-Böhmischen Freundschaftsweg, bis du wieder in Oberviechtach, dem Startpunkt deiner Tour, ankommst.

 

Wer jetzt noch Zeit und Lust hat, der sollte in Oberviechtach das Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseum besuchen. Hier gibt es eine interessante Abteilung über den Goldabbau sowie einen gemütlichen Biergarten, der nochmal zu einer ausgiebigen Brotzeit oder einem abschließenden Radler einlädt.

Einkehr vorhanden

Einkehr

Wenn du die anspruchsvollsten Streckenabschnitte der Tour überwunden hast, lohnt sich eine Einkehr beim Lindauer Wirt in Lindau. Hier kannst du bei einer ausgiebigen Brotzeit deine eigenen „Akkus“ und die deines E-Bikes aufladen.

 

Eine weitere Einkehrmöglichkeit bietet sich in Oberviechtach am Zielpunkt deiner Tour. Hier gibt es einen schönen Biergarten am Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseum.

 

Da die Tour den ganzen Tag dauert, solltest du dir aber auch selbst etwas Verpflegung und vor allem ausreichend Trinkwasser mitnehmen!

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser schweren Radtour legst du über 49 miles zurück. Die Radtour ist damit eher lang. Im Durchschnitt liegt die Länge der Radtouren in Bayern bei ungefähr 58 miles.
  • Einkehrmöglichkeiten gibt es entlang dieser Strecke auch.

Highlights der Tour

Auf dem Bayerisch-Böhmischen Freundschaftsweg
© Landratsamt Schwandorf; Foto: Stefan Gruber Auf dem Bayerisch-Böhmischen Freundschaftsweg

Die Grenzland-Radtour hat sowohl kulturell als auch landschaftlich einiges zu bieten. Auf dem Bayerisch-Böhmischen Freundschaftsweg radelst du entlang der früheren Eisenbahnstrecke zwischen Bayern und Böhmen. Wenn du die Grenze passiert hast, kannst du mit der Symbolkapelle in Rybník und den verlassenen Ortschaften zahlreiche Spuren der Vergangenheit erblicken.

 

Auch mit dem E-Bike ist das Überfahren des bayerisch-böhmischen Gebirgsmassivs noch eine echte Herausforderung. Dafür wirst du auf der Tour mit einer einmaligen Sicht über das Murachtal sowie über den Böhmer- und den Oberpfälzer Wald belohnt.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Zunächst geht es über die A93. Diese verlässt du an der Ausfahrt 30-Nabburg in Richtung Nabburg/Schönsee/Oberviechtach/Teunz. Dann biegst du rechts ab auf die St2156 und folgst dieser, bis du rechts auf die B22 abbiegen kannst. Folge dann der Beschilderung nach Oberviechtach.

Kontakt

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald - Landkreis Schwandorf
Obertor 14
92507
Nabburg
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%74%6f%75%72%69%73%74%69%6b%2d%6f%70%66%2d%77%61%6c%64%2e%64%65
+49 (0) 9433 203810
Angebote & Tipps
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Grenzland-Radtour"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten