Ausflugsziel Internationales Maritimes Museum Hamburg Hamburg: Position auf der Karte

Internationales Maritimes Museum Hamburg

Internationales Maritimes Museum Hamburg
Über den Autor
aktualisiert am May 28, 2021
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Preise

Erwachsene €15
Jugendliche €11
Kinder €11
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(2)

Beschreibung

Die Queen Mary gebaut aus 1 Million Legosteinen auf Deck 1.
© Michael Zapf Die Queen Mary gebaut aus 1 Million Legosteinen auf Deck 1.

Das Internationale Maritime Museum Hamburg im denkmalgeschützten Kaispeicher B beeindruckt auf neun Ausstellungsdecks mit wertvollen Exponaten, Modellen, Seekarten und Gemälden aus mehr als 3000 Jahren Schifffahrtsgeschichte.

Die weltweit größte maritime Privatsammlung umfasst über 40.000 Modelle aus aller Herren Länder und eine Million Fotografien. Handgemalte Kompasse, goldene Sextanten, Morsegeräte und Signalbücher erinnern an längst vergessene Zeiten, in denen Seemänner den Kurs noch eigenhändig bestimmen mussten. Modelle von Booten und Schiffen aus unterschiedlichen Ländern lassen die Entwicklungsstränge erkennen, die sich nicht nur auf technischer Ebene immer weiter verbessert haben. Das älteste Exponat dieser Art ist ein Jahrtausende alter Einbaum aus der Elbe. Darüber hinaus zeugen glänzende Orden und schmucke Uniformen von der Blütezeit und dem Ruhm der Schifffahrt.

Die Decks 

Deck 1 steht im Zeichen der Entdeckung der Welt. Mit Hilfe von Navigations- und Kommunikationsmitteln machten sich Columbus und Magellan auf den Weg. Mit dem Wind um die Welt, heißt es auf Deck 2. Eindrucksvoll wird unter diesem Motto die Schifffahrt von ihren Anfängen bis ins frühe 20. Jahrhundert präsentiert. Deck 3 erzählt die Geschichte des Schiffbaus, von antiken handwerklichen Traditionen bis zur modernen Fertigung per Computer- und Lasertechnik. Der Dienst an Bord wird auf Deck 4 erklärt. Wie ist das Leben auf einem Schiff? Hierarchische Strukturen, geprägt von Arbeit und Ritualen: Uniformen, Waffen, Orden und Abzeichen. Einen Stock höher, Deck 5, kannst du dich über die Welt-Marinen seit 1815 informieren. Vielfältige Exponate erzählen von Sieg und Niederlage, von großen Ereignissen der Weltgeschichte und den Schicksalen einzelner. Auf Deck 6 entdeckst du die moderne Seefahrt, die Fortschritte der Handels- und Passagierschiffahrt. Vergleich die Verladung von Waren damals und heute. Die Ausstellung wissenschaftlicher Institute informiert auf Deck 7 über die Vorgänge im Meer. In die Tiefen des Meeres geht es mit der Expedition Meer: das letzte Gemeinnis der Erde. Deck 8 ist die Schatzkammer des Museum: Schiffe aus Gold, Silber und Bernstein sowie die weltweit einzigartige Sammlung seltener Knochenschiffe. Außerdem ist auf Deck 8 eine beeindruckende Gemäldesammlung zu sehen. Werke von Marinemalern aus den Niederlanden, Großbritannien, Skandinavien und Deutschland geben Einblick in über vierhundert Jahre Kunstgeschichte. Deck 9 präsentiert die große Welt der kleinen Schiffe. Über 40.000 Modelle im Maßstab von 1:1250 lassen jedes Herz höher schlagen. 

Meeresforschung

Besonders aktuell und in Zusammenarbeit mit führenden wissenschaftlichen Instituten entwickelt, ist die Ausstellung zum Thema Meeresforschung. Diverse Tiefsee-Filme, Objekte von Forschungsschiffen und reale Unterwassergeräusche lassen dich in die Welt des Meeres eintauchen.

Auf Entdeckungsreise durchs Museum

Wer gerne einmal selbst das Ruder übernehmen möchte, kann das auf der Brücke der „Tokyo Express“ tun. Mit dem Schiffs-Simulator auf Deck 1 kannst du an Bord eines Containerschiffes unter der fachkundigen Anleitung echter Kapitäne, die Häfen von Rotterdam, Singapur und Hamburg entdecken.

Darüber hinaus bietet das Museum diverse spannende Führungen an, die sich zum Teil um einen Gesamtüberblick bemühen, wie zum Beispiel die Highlight-Führung oder den Fokus auf bestimmte Bereiche legen.

Besonders für Kinder und Jugendliche sind die Touren durch das Museum äußerst spannend und lehrreich, da sie beispielsweise „Auf den Spuren der großen Entdecker“ wandeln und dabei verschiedene seemännische Aufgaben – vom Ankermann bis zum Zeichner - übernehmen.

Magazinartikel

Entstehung und Geschichte

Kreuzfahrt-Feeling erwartet dich auf Deck 6.
© vdl Kreuzfahrt-Feeling erwartet dich auf Deck 6.

Das Museum befindet sich im ältesten erhaltenen Speicherbauwerk Hamburgs, dem Kaispeicher B, der 1878/79 im Stil der Backsteingotik errichtet wurde. Für den Ausbau der 12.000 qm Ausstellungsfläche zu einem Museum wurden im Jahr 2007 große Teile des Innenbereichs verändert und modernisiert, wobei darauf geachtet wurde, so viel wie möglich von der ursprünglichen Bausubstanz zu erhalten.

Im Juni 2008 konnte das Internationale Maritime Museum Hamburg schließlich feierlich eingeweiht werden.

Wissenswertes

Anfahrt

Historische Kanonen am Piratendeck.
© vdl Historische Kanonen am Piratendeck.

Mit dem Auto

Wer mit dem Auto nach Hamburg kommt, fährt von der A7 am Autobahnkreuz 37-Horster Dreieck in Richtung Lübeck/Berlin/Hamburg ab und folgt der Beschilderung für HH-Centrum. Über die Veddeler Brückenstraße B4 erreichst du die Koreastraße, in der sich das Museum befindet. Parkplätze findest du im Parkhaus „Überseequartier“.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Das Maritime Museum ist nur 15 Minuten vom Hamburger Hauptbahnhof und 10 Minuten vom Rathaus entfernt. Sowohl U-Bahn als auch Metro und Bus bringen dich fast bis vor die Eingangstüre. Die U4 verlässt du an der Station „Überseequartier“, die Linie 6 der Hamburger Metro „Bei St. Annen“ und die Bus-Linie 111 an der „Osakaallee“.

Stilecht anreisen kannst du mit der Maritime Circel Line, den „Hop-On Hop-Off“-Barcassen, die täglich ab St. Pauli 10 Uhr durch den Hafen schippern.

Video

Internationales Maritimes Museum Hamburg | 01:36

Kontakt

Internationales Maritimes Museum Hamburg Peter Tamm Sen. Stiftung
Koreastraße 1
20457
Hamburg
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%69%6d%6d%2d%68%61%6d%62%75%72%67%2e%64%65
Tel.:+49 (0)40 300 92 30–0
Fax:+49 (0)40 300 92 30-45
Angebote & Tipps
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Internationales Maritimes Museum Hamburg"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten