Ausflugsziel Speicherstadtmuseum in Hamburg Hamburg: Position auf der Karte

Speicherstadtmuseum in Hamburg

Speicherstadtmuseum in Hamburg
Über den Autor
aktualisiert am Mar 10, 2023
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Preise

Erwachsene €5
Jugendliche €2.50
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(2)

Beschreibung

Blick in die Ausstellung
© Elbe & Flut, Thomas Hampel Blick in die Ausstellung

Ein Blick hinter die Kulissen der mühsamen Speicherarbeit

Griepen, Kautschukballen, Kaffeesäcke, Zuckerklatschen … Im authentischen Rahmen eines Lagerhauses von 1888 werden typische Importgüter sowie die Arbeitsgeräte der Quartiersleute ausgestellt. Sie veranschaulichen, wie früher hochwertige Waren wie Kaffee, Kakao oder Kautschuk in der Speicherstadt gelagert wurden. Zur Arbeit der Lagerhalter gehörte neben dem Wiegen und Bemustern der Waren auch die Veredelung durch Sortiermaschinen und Handverlesung.

Kaffee, Kaiser und die Schattenseiten der Geschichte

Weitere zentrale Themen sind der Hamburger Tee- und Kaffeehandel, der früher in der Speicherstadt ansässig war. Kaffee wird neben seiner Funktion als wichtiges Importgut auch als Konsumartikel dargestellt. Anschauliche Exponate verdeutlichen den weiten Weg von der Ernte der Kaffeebohne bis zum Verbraucher.

Die Ausstellung widmet sich auch der Baugeschichte der Speicherstadt, die mit zahlreichen historischen Fotos und Plänen vorgestellt wird. Bilder von der festlichen Eröffnung durch Kaiser Wilhelm 1888 bis hin zur Zwangsumsiedelung von über 15.000 Bewohner – hier werden alle Facetten der Geschichte beleuchtet.  

Auf Entdeckungstour durch das Weltkulturerbe

Regelmäßig werden öffentliche Führungen durch die Speicherstadt und das Museum angeboten. Auch individuelle Gruppenführungen in Kombination mit der HafenCity oder vom Wasser aus sind möglich.

Zudem finden regelmäßig Tee- und Kaffeeverkostungen mit ausgewiesenen Experten sowie Krimilesungen mit renommierten Autoren statt. In den Schulferien können Kinder auf Entdeckungstour durch die Speicherstadt und das Museum gehen. Kinder von 6 bis 12 Jahren lernen dabei in Begleitung Erwachsener die Auswirkungen von Ebbe und Flut in der Speicherstadt kennen, können Kakaobohnen probieren oder selbst auf Schatzsuche gehen.

Magazinartikel

Wissenswertes

Anfahrt

Zurück in die Vergangenheit geht es für die Besucher im Speicherstadtmuseum in Hamburg.
© Elbe & Flut, Thomas Hampel Zurück in die Vergangenheit geht es für die Besucher im Speicherstadtmuseum in Hamburg.

Mit dem PKW

Wer mit dem Auto nach Hamburg kommt, fährt von der A7 am Autobahnkreuz 37-Horster Dreieck in Richtung Lübeck/Berlin/Hamburg ab und folgt der Beschilderung für HH-Centrum. Über die Veddeler Brückenstraße B4 erreichst du die Speicherstadt. Am Wochenende gibt es hier in der Regel außreichend Parkplätze. Unter der Woche stellst du den PKW am besten im Conti Parkaus (Am Sandtorkai 6-8) ab. Von hier läufst du noch etwa 300 Meter zum Museum.

Mit den öffentlichen Verkehrsmittel

Den Hamburger Hauptbahnhof ist ein zentraler Knotenpunkt vieler Regional- und Fernnetzverbindungen. Vom Hauptbahnhof aus besteht die Möglichkeit, mit der U-Bahn (U3 Haltestelle Baumwall) oder dem Bus (Linie 6 Haltestelle Am Sandtorkai) zum Museum zu fahren.

Video

Speicherstadtmuseum - Hamburg | 02:43

Kontakt

Speicherstadtmuseum
Am Sandtorkai 36
20457
Hamburg
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%73%70%65%69%63%68%65%72%73%74%61%64%74%6d%75%73%65%75%6d%2e%64%65
Tel.:040 / 32 11 91
Fax:040 / 32 15 30
Angebote & Tipps
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Speicherstadtmuseum in Hamburg"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten