Ausflugsziel Die Leutascher Geisterklamm in der Olympiaregion Seefeld: Position auf der Karte

Die Leutascher Geisterklamm

Die Leutascher Geisterklamm
Über den Autor

Die Olympiaregion Seefeld steht für Urlaub mit „Mehrwert“. 5 Orte in einmaliger Naturlandschaft garantieren gelungene sportlich-aktive oder auch entspannende Urlaubstage durch die perfekte Infrastruktur der Region. Eingebettet und geschützt durch die malerischen Gipfel des Wetterstein-gebirges, die Hohe Munde, den Alpenpark Karwendel und das Landschafts-schutzgebiet Wildmoos besticht das... Mehr erfahren

aktualisiert am Apr 8, 2019
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene kostenlos
Jugendliche kostenlos
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
1
(1)

Beschreibung

Die Hängebrücke in der Geisterklamm
© Olympiaregion Seefeld Die Hängebrücke in der Geisterklamm

Höllenwasser und Geistergumpen, Hexenkessel und Teufelswasser, eine Erlebniswelt aus Wasser und Stein: Willkommen im Reich des Klammgeistes und seiner Kobolde! Der Weg durch die Leutascher Geisterklamm konnte im August 2005 nach zweijähriger Bauzeit fertig gestellt werden und ist kostenlos begehbar. Die imposante Schlucht wird über einen spektakulären Stahlsteg, hoch über der reißenden Leutascher Ache, die in Mittenwald in die Isar mündet, durchquert und bildet so eine Brücke zwischen Deutschland und Österreich. Schon bald spüren wir eine fremde und geheimnisvolle Wirklichkeit. Es ist das Reich des Klammgeistes, der tief unten in seinem tosenden Schloss aus sprudelnden Wirbeln, aus rauschenden Kaskaden und bizarren Felswänden zu den staunenden Menschen spricht. Ein kühner Steig lässt uns in die bis zu 75 m tiefe Behausung des Klammgeistes blicken.

Bitte beachten: Die Geisterklamm ist nur im Sommer von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet, Eintritt frei.

Entlang dreier Wege kann man das Reich des Klammgeistes erleben:

Klammgeistweg, 3000 m Länge:
Der Klammgeistweg steigt vom Parkplatz im Leutascher Ortsteil Schanz bzw. vom alten Zollamt Leutasch aus nach 600 m in die Klamm hinein und verläuft auf einem kühnen, 800 m langen Steg bis zur Panoramabrücke. Von dort kehrt er auf einem Forstweg zum Parkplatz zurück. An den Haltepunkten mit Schautafeln erzählt Ihnen der Klammgeist allerlei Geheimnisvolles aus seinem Reich. Gehdauer: ca. 1 ½ Stunden.

Koboldpfad, 1900 m Länge:
Der Koboldpfad führt vom Klammkiosk in Mittenwald über den Glet- scherschliff in die Leutaschklamm hinein und trifft an der Panoramabrücke auf den Klammgeist- weg. Der Rückweg führt durch die nordseitigen Klammhänge hinab zum Ausgangspunkt. Entlang dieses Pfades berichten Ihnen die Kobolde von den Gletschern und Gesteinen in Zusammenhang mit der Leutaschklamm. Gehdauer: ca. 1 Stunde.

Wasserfallsteig, 200 m Länge:
Von einer Brücke am Ortseingang von Mittenwald aus erreicht man nach einem ca. 500 m langen Fußweg die Klamm. Ein nur drei Meter über dem Wasser erbauter Steig führt zu dem gewaltigen 23 m hohen Wasserfall. Eintrittsgebühr wird verlangt! Parkplätze sind am Ortseingang von Mittenwald vorhanden.

Wichtiger Hinweis:

Der enge Klammsteg ist leider nicht für Kinderwägen und Hunde geeignet. Fahrräder dürfen Sie auf keinem Abschnitt der Geisterklammwege zwischen Leutascher Parkplatz und Mittenwalder Klammkiosk verwenden. Wir bitten im Sinne eines genüsslichen Klammerlebnisses um die Einhaltung der Gebote.

Magazinartikel

Anfahrt

Mit dem Auto:

NORDEN: München – Garmisch-Patenkirchen – Mittenwald - Seefeld - Leutasch/Schanz

OSTEN: Salzburg – Innsbruck - Ausfahrt Zirl über Zirler Berg (Fahrverbot: bergwärts PKW / Kombinationskraftwagen bzw. Lastkraftfahrzeuge mit Anhänger - Ausweichstrecke: Telfs Ost)

SÜDEN: Brenner (Brennerautobahn A13) – Innsbruck – Ausfahrt Zirl über Zirler Berg (Fahrverbot: bergwärts PKW / Kombinationskraftwagen bzw. Lastkraftfahrzeuge mit Anhänger - Ausweichstrecke: Telfs Ost)

WESTEN: Kempten - Füssen - Reutte - Fernpaß - Imst – Ausfahrt Telfs Ost – Seefeld - Leutasch/Schanz

Parkplatzgebühr: Auto € 5,- pro Tag, Bus € 15,- pro Tag.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Sowohl aus Richtung München als auch aus Richtung Innsbruck kommend gibt es gute Bahnverbindungen in die Olympiaregion Seefeld. Vom Seefelder Bahnhof kannst du mit dem Regionalbus weiter nach Leutasch/Schanz fahren. Busverbindungen gibt es außerdem noch vom Bahnhof Mittenwald nach Leutasch.

Video

Leutascher Geisterklamm Leutasch... | 03:03

Kontakt

Informationsbüro Leutasch
Weidach 320
6105
Leutasch
Anfrage senden
%72%65%67%69%6f%6e%40%73%65%65%66%65%6c%64%2e%63%6f%6d
Tel.:+435088010
Fax:+435088011
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Graßlam 15 Nov 2016
Ich halte es nicht für sinnvoll, in diese Klamm bunte Plakate von irgendwelchen Geistern zu bringen. Im natürlichen Zustand ist jede Klamm wesentlich beeindruckender.
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten