Wanderung Granit Erlebnisweg Bayerischer Wald: Position auf der Karte

Wanderung Granit Erlebnisweg

Höhenprofil

Min: 464 m
Max: 896 m
Aufstieg: 876 m
Abstieg: 289 m
  • Neue GPS Daten hochladen
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 19.52 km
StartGranitzentrum Hauzenberg, Passauer Straße 11
ZielGemeinde Sonnen
Min: 464 m
Max: 896 m
Aufstieg: 876 m
Abstieg: 289 m

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Feldweg
Waldweg
Wanderpfad

Wissenswertes

  • Auf der Wanderung überwindest du 876 steigende Höhenmeter. Auf 896 m liegt der höchste Punkt der Wanderung.
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 20 km zurück. Im Durchschnitt liegt die Länge der Wanderungen in Bayern bei ungefähr 46 km.
  • Diese Tour sollte unbedingt mit festem Schuhwerk angegangen werden. Auf dieser Tour gibt es Einkehrmöglichkeiten.

Routenbeschreibung

Der Freudensee bei Hauzenberg
CC BY-SA 3.0   © Aconcuaga Der Freudensee bei Hauzenberg

Der Granit und seine Gewinnung spielen in der Region Bayerischer Wald schon immer eine zentrale Rolle. Auf dem hier beschriebenen Wanderweg vom niederbayerischen Hauzenberg nach Sonnen lernst du den wichtigen Rohstoff in seinen verschiedenen Facetten und Formen kennen. Neben klassischen Straßenbelägen oder Türeinfassungen begegnest du auf der Wanderung sogar kompletten Häusern oder Kirchen, die aus dem grauen Stein geschlagen wurden. Außerdem führt dich der Weg an Steinbrüchen vorbei, in denen noch heute Granit abgebaut wird. Viele der ehemaligen Steinbrüche wurden aber auch renaturiert und zu Biotopen umfunktioniert. Damit schaffen sie vielen einheimischen Pflanzen und Tieren einen neuen Lebensraum.

Aussichtsreiche Themenwanderung: über Steinbrüche hoch auf den Oberfrauenwald

 Die Wanderung startest du am Granitzentrum Bayerischer Wald in Hauzenberg im Landkreis Passau. Reist du mit dem PKW an, kannst du diesen hier kostenlos abstellen. Über den Bürgerpark und entlang des Staffelbachs führt dich der Weg östlich am Ort Hauzenberg vorbei. Nachdem du die Passauerstraße überquert hast erreichst du den Freudensee, von wo aus sich ein kurzer Abstecher zum gleichnamigen Steinbruch lohnt. Vom See aus beginnt ein andauernder, steigender Streckenabschnitt über Lindbüchl und Neustift auf den Oberfrauenwald. Dort kannst du alternativ die Variante wählen, die dich auf den Aussichtsturm Oberfrauenwald bringt. Für den mühsamen Umweg belohnt dich ein herrlicher Panoramablick vom 27 Meter hohen Turm.

 

 Als Nächstes erreichst du die kleine Ortschaft Geiersberg. Hier hast du bereits die Hälfte der Wanderstrecke geschafft. Die beliebte Sonnenalm eignet sich gut für eine wohl verdiente Rast. Der zweite Teil der Etappe führt dich über meist geteerte Straßen nach Oberneureuth und Schauberg bis in die Gemeinde Sonnen. Detaillierte Infotafeln entlang des Weges machen auf die tiefe Verbundenheit der Region mit dem Rohstoff Granit aufmerksam.Im Zielort angelangt hast du die Möglichkeit mit dem Bus zurück nach Hauzenberg zu fahren. Steigst du an der Haltestelle „Post“ aus, befindest du dich knapp 200 Meter vom Ausgangspunkt entfernt.

Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Auf dem Weg gibt es zahlreiche einheimische Wirtshäuser, in denen du dich für die Tour stärken kannst:

  • Sonnenalm Geiersberg. Auf der schönen Sonnenterrasse genießt du einen herrlichen Blick auf die umliegende Landschaft. Die mit Bronze prämierte „Bayerische Küche“ legt viel Wert auf Qualität und einheimische Produkte.  (Geiersberg 8,94051 Hauzenberg, Tel: 08586-4794, info@sonnenalm-bayern.de)
  • Der Landgasthof Gidibauer befindet sich direkt in Hauzenberg, unweit des Granitzentrums. Im familiengeführten Gastaufhof kannst du dich mit einheimischer Kost für die Wanderung stärken oder aber im Anschluss belohnen. (Grub 7, 94051 Hauzenberg, Tel: 08586-6440, landgasthaus@gidibauer.de)

Highlights der Tour

Granitzentrum Hauzenberg
© Tourist-Information Passauer Land Granitzentrum Hauzenberg

Die Wanderung ist insgesamt sehr vielfältig, so durchwanderst du schattige Wälder, sonnige Wiesen und schöne Lichtungen.

  • Im Granitzentrum Hauzenberg bekommst du interessante Einblicke in die traditionelle Granitverarbeitung. Ein Erlebniskino und Ausstellungen beantworten dir alle Fragen rund um den Stein. (Öffnungszeiten im Sommer: 10 – 18 Uhr, Eintritt 5€, Tel.: 08586/2266)
  • Freudenseebruch: Vom Parkplatz Freudensee geht es durch die gleichnamige Ortschaft Richtung Waldgebiet Pufferholz. Biegst du kurz nachdem der Wald beginnt links ab, gelangst du zum heute noch gleichnamigen Steinbruch. Er ist unteranderem für die gigantisch großen, 30 Tonnen schweren Säulen bekannt, die hier für die Befreiungshalle in Kelheim gebrochen wurden.
  • Aussichtsturm Oberfrauenwald: Vom 945 Meter hohen Berg Oberfrauenwald genießt du einen schönen Panoramablick auf den Dreisessel und das Dreiburgenland. Bei guter Witterung reicht der Blick sogar bis zum Dachsteingebirge und den Salzburger Alpen.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem PKW:

Von der A3 kommend fährst du über Passau Zentrum weiter in Richtung Tschechei. Du folgst zunächst der Donau und der B388 Richtung Obernzell und biegst ca. sieben Kilometer später auf die St 2132 Richtung Hauzenberg ab. Nach zwölf Kilometer erreichst du die Ortschaft und das Granitzentrum befindet sich unmittelbar hinter dem Ortseingang auf der rechten Seite.

Kontakt

Bayerischer Wald - Tourismusverband Ostbayern e.V.
Im Gewerbepark D02
93059
Regensburg
Anfrage senden
%72%65%64%61%6b%74%69%6f%6e%40%62%61%79%65%72%69%73%63%68%65%72%2d%77%61%6c%64%2e%64%65
0941/58539-0
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Granit Erlebnisweg"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten