Wanderung Fernwanderweg E5: Oberstdorf - Spielmannsau - Kemptner Hütte im Allgäu: Position auf der Karte

Wanderung Fernwanderweg E5: Oberstdorf - Spielmannsau - Kemptner Hütte

Oberstdorf, Spielmannsau

Höhenprofil

Min: 770 m
Max: 1,823 m
Aufstieg: 1,645 m
Abstieg: 465 m
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
aktualisiert am 9 Jun 2017
Bewerte die Wanderung
0
(1)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 19.13 km
Gehzeit:4 Std 30 Min
StartBahnhof Oberstdorf / Spielmannsau
ZielKemptner Hütte
Min: 770 m
Max: 1,823 m
Aufstieg: 1,645 m
Abstieg: 465 m

Beste Jahreszeit

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Feldweg
Waldweg
Wanderpfad
Ausgesetzte Stellen

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 770 m und 1,823 m gehört die Wanderung zu den 10 höchstgelegenen in Deutschland. Auf der Wanderung überwindest du 1645 steigende Höhenmeter.
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 19 km zurück. Die durchschnittliche Länge der Wanderungen in Bayern liegt bei etwa 46 km.
  • Festes Schuhwerk sollte auf dieser Wanderung unbedingt angelegt werden. Eine Einkehrmöglichkeit ist entlang der Wanderung vorhanden.

Routenbeschreibung

Die letzte Einkehrmöglichkeit vor der Kemptner Hütte befindet sich in Spielmannsau
Die letzte Einkehrmöglichkeit vor der Kemptner Hütte befindet sich in Spielmannsau

Der Fernwanderweg E5

Der Fernwanderweg E5 (Konstanz - Obertsdorf - Meran/ Bozen -Verona) zählt zu den "Einsteigern" unter den Fernwanderwegen. Diese Teiletappe von Oberstdorf zur Kemptner Hütte, die als Start des E5 Klassikers Oberstdorf - Meran gilt, beginnt entweder am Bahnhof in Oberstdorf oder im nahegelegenen Örtchen Spielmannsau, zu dem du bequem per Taxi oder Bus fahren kannst.

Oberstdorf - Spielmannsau

Wir persönlich sind am Bahnhof, von München kommend, gestartet. Der erste Weg Richtung Spielmannsau ist eben und geht zuerst durch die Stadt und dann immer an der Trettach entlang auf einem gut präparierten und ausgeschildertem Waldweg. Dabei liegt vor einem immer das wunderschöne Trettachtal mit dem Allgäuer Hauptkamm und der Mädelegabel. Meiner Meinung nach solltest du dieses Stück auf jeden Fall gehen oder mit der Pferdekutsche an sich vorbeiziehen lassen, um einen kleinen Vorgeschmack zu bekommen, was sich die nächsten Tage vor dir befindet.

Nach ca. zwei Stunden bzw. 10 Kilometern erreichst du das wirklich kleine Örtchen Spielmannsau, mit ein paar Pensionen und Biergärten. Hier kann man an einem kleinen Brunnen seine Wasservorräte für den Aufstieg zur Kemptner Hütte auffüllen oder sich gemütlich mit einem Weißbier stärken. 

Der Aufstieg zur Kemptner Hütte

Der Aufstieg zur Kemtpner Hütte dauert ca. 3h und führt über einen kleinen Weg mitten durch den Wald immer bergauf. Der Anstieg ist nicht übermäßig steil und eignet sich somit perfekt als Einstieg für die bevorstehenden Tage, falls Meran das Ziel sein sollte. Auch als Tagestour ist der Aufstieg zur Kemptner Hütte von Spielmannsau zu empfehlen.

Der Anstieg beginnt also kurz nach Spielmannsau, wenn der Weg etwas schmaler wird und die Materialseilbahn erreicht wird (auf 1048 Meter). Hier stehen einem 800 Meter Anstieg bevor, es geht also nur noch nach oben. Es geht zuerst an der Trettach entlang, die neben der Stillach und Breitach zu den drei Zuflüssen der Iller zählt. Auf 1310 Meter geht es über eine kleine Brücke über den Sperrbach über einige steile Kehren, die den Hauptteil des Anstiegs bedeuten. Direkt nach den Kehren befindet sich ein kleiner Rastplatz, der sich gut für eine Verschnauf- oder Trinkpause eignet. Eine kleine Tafel erinnert hier daran, dass schon seit 350 Jahren Pilger diesen Weg benutzen.

Durch das Sperrbachtobel, die als wildeste Lawinenschlucht des Allgäus gilt, geht es weiter bis die Kemptner Hütte erreicht wird (1844 Meter). Damit sollte die Tagesetappe geschafft sein bzw. bei einer Tagestour eine längere Rast für den Abstieg eingelegt werden. 

Die Aussicht nach gut 1100 Metern Aufstieg (Oberstorf, 814m und die Kemptener Hütte liegt auf 1844m) ist den Aufstieg auf alle Fälle wert. Es wird empfohlen Schlafplätze in einem Zimmer oder im Matratzenlager vorzubuchen (siehe Kontakt).  

Wer zu früh an der Kemptner Hütte ankommt, kann entweder den Blick von der herrlich gelegenen Terrasse genießen oder noch den Muttlerkopf in Angriff nehmen, der nicht sehr schwer in ca. eineinhalb Stunden zu erklimmen ist. Von der Terrasse aus kann im Osten der Muttlerkopf, 2366 Meter, und dahinter der Große Krottenkopf, 2657 Meter, gesichtet werden.

Die nächste Etappe des E5 führt über den Mädelekogel hinunter nach Holzgau über Bach, Madau und dann hoch zur Memminger Hütte

Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Spielmannsau

Entweder in Oberstdorf oder im Dörfchen Spielmannsau stehen viele Möglichkeiten zur Einkehr bereit. Bei schönem Wetter sind die Biergärten in der Spielmannsau zu empfehlen. Hier ist auch eine Möglichkeit vorhanden, die Wasservorräte für den Weiterweg kostenlos an einem kleinen Brunnen aufzufüllen

Kemptner Hütte

Die Kemptner Hütte bietet alles was man von einer Berghütte erwarten kann. Ein schönes Matratzenlager sowie einige Zimmer, die etwas mehr Komfort bieten oder für all die jenen, die dann doch lieber alleine schlafen. Ein kleiner Tipp: Falls möglich sollten nicht die Zimmer im Erdgeschoss gebucht werden, da sich hier auf dem Gang, die "öffentlichen" Waschräume befinden, die sowohl von Duschenden als auch von Gästen der Stube benutzt werden. Es riecht also hier etwas derber, als auf den anderen Stockwerken, auf denen jeweils nur Toiletten ohne Duschen eingerichtet sind und sich keiner die Mühe macht, vom Gastraum in sein Stockwerk zu gehen.

Für 10 Euro (Stand: August 2014) können hier DAV Mitglieder im Matratzenlager nächtigen, alle anderen zahlen 20 Euro. Die Zimmerpreise liegen bei 14 bzw. 26 Euro. Jugendliche (7- 18 Jahre) zahlen beim Matratzenlager die Hälfte, bei den Zimmern jedoch denselben Preis.

Eine warme Dusche kostet 2,50 Euro, alle anderen duschen kalt oder gar nicht.

Das Standardfrühstück, 2 Scheiben Brot, Kaffee, Scheibe Wurst und Scheibe Käse schlägt mit 8 Euro zu Buche.

Video

Zu Fuß über die Alpen Tag 1... | 05:59

Highlights der Tour

Die Aussichrt auf der Kemptner Hütte ist nicht nur für Durchreisende, als auch für Tagesreisende den Aufstieg wert. Eine Stunde vor der Kemptner Hütte befindet sich auch eine kleine Kapelle. 

Mitten in Oberstdorf befindet sich zudem die Wahlfahrtskapelle St. Loretto, die auch einen kleinen Abstecher wert ist.

Varianten

Abkürzen kann man die Strecke, indem man mit dem Taxi, per Stellwagen oder Bus nach Spielmannsau fährt. Dann dauert der Anstieg nur 3h.

Benötigte Ausrüstung

Für den Aufstieg zur Kemptner Hütte ist festes Schuhwerk Pflicht. Da die Hütte auf 1844 Metern liegt kann es hier auch einige Grad kälter sein als im Tal bei Oberstdorf (ca. 800m), deswegen sollte der Rucksack auch wärmere Sachen beinhalten. Auch Regen kann nie ausgeschlossen werden, weswegen zu einer Regenjacke geraten wird. Bei einer Mehrtagestour sollte die aber sowieso zum Standardgepäck gehören.

Anfahrt zum Startpunkt

Von Deutschland (Kempten/ München/ Lindau)

Oberstdorf kann entweder mit dem Auto über die A7 Kempten - B19 Richtung Oberstdorf erreicht werden. Noch einfacher ist die Anreise per Zug (Alex), z.B. von München oder Kempten kommend.

Der Weg von Lindau am Bodensee führt über die B308 direkt nach Oberstdorf.

Von Österreich

Von Bregenz am Bodensee erreicht man Oberstdorf über die E43 Richtung Norden und dann über die B 308 (Ausfahrt bei Zeisertsweiler) Richtung Immenstadt, dann über die B19 nach Oberstdorf.

Kontakt

Kemptner Hütte - Sektion Kempten Allgäu
87561
Oberstdorf
Anfrage senden
%6b%6f%6e%74%61%6b%74%40%6b%65%6d%70%74%6e%65%72%2d%68%75%65%74%74%65%2e%64%65
08322700152
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Ben Ammer
am 29 Jun 2017
Nicht der schönste Part des E5-Klassikers, jedoch ein sehr guter Einstieg auf das was kommt. Auch als Tagestour leicht schaffbar. Wer am Bahnhof in Oberstdorf ankommt, kann getrost den Weg bis nac...
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten