Ausflugsziel Kloster Weltenburg im Naturpark Altmühltal: Position auf der Karte

Kloster Weltenburg Kelheim

Kelheim

Über den Autor

Paradies für Wanderfreunde

Der Bayerische Jura umfasst die Landkreise Kehlheim, Neumarkt in der Oberpfalz, Amberg- Sulzbach sowie den westlichen Abschnitt des Landkreises Regensburg. Durch diese abwechslungsreiche Zusammensetzung hat der Bayerische Jura einiges zu bieten und kann mit vielen einzigartigen Aktivitäten aufwarten. Besonders das große... Mehr erfahren

aktualisiert am 20 Jul 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene kostenlos
Jugendliche kostenlos
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Beschreibung

Die Brandensteinorgel in der Klosterkirche
CC BY 2.5   © Topf of fr.wiki Die Brandensteinorgel in der Klosterkirche

Die älteste Klosterbrauerei der Welt

Das Kloster Weltenburg ist eine Benediktinerabtei bei Kelheim an der Donau. Bekannt ist das Weltenburger Kloster vor allem für seine Brauerei. Diese besteht bereits seit 1050 und ist somit die älteste noch bestehende Klosterbrauerei weltweit! Die Brauerei kann man an den Wochenenden bei Führungen besichtigen.

Bierverköstigung im Innenhof

Daher erfreut sich auch der im Innenhof des Klosters liegende Biergarten großer Beliebheit. Freunde bayerischer Brautradition sollten hier unbedingt das berühmte „Weltenburger Kloster Barock Dunkel“ probieren, das bereits dreimal den „World Beer Award“ erhielt und damit als bestes Dunkelbier der Welt ausgezeichnet wurde.

Asamkirche

Allerdings sollte man nicht nur um des Bieres Willen nach Weltenburg kommen. Zum einen ist auch die Klosterkirche sehr sehenswert: Sie ist eine der Kirchen in Bayern, deren Deckenmalereien von den berühmten Asambrüdern gefertigt wurden.

Donaudurchbruch

Desweiteren liegt das Kloster Weltenburg sehr idyllisch oberhalb des Donaudurchbruchs. An Sommertagen gibt es nichts schöneres, als die Füße am Kieselstrand ins kühle Donauwasser zu halten. Außerdem sollte man unbedingt mit dem Schiff von Kelheim aus anreisen. Hier führt man gemütlich durch den Donaudurchbruch und erhält dabei noch interessante Informationen über die Besonderheiten dieses einzigartigen Landstrichs.

Entstehung und Geschichte

Die kleine Frauenbergkapelle steht oberhalb des Klosters
CC BY-SA 3.0   © Holz85 Die kleine Frauenbergkapelle steht oberhalb des Klosters

Entstehung

Das Kloster wurde um 617 durch die iro-schottischen Mönche Eustachius und Agilus gegründet und ist damit das älteste Kloster in Bayern. Angeblich wurde die Klosterkirche um 700 durch den Heiligen Rupert dem Heiligen Georg geweiht.

Weiterführung, Flucht der Mönche und Neubesiedelung

Während die Gründermönche das Kloster nach den Regeln des Heiligen Kolumban führten, wurde das Kloster ab dem 8. Jahrhundert nach den Ordensregeln des Heiligen Benedikt weitergeführt.

Im 10. Jahrhundert fielen dann die Ungarn in der Gegend ein und die Mönche verließen daher die Abtei. Bereits 932 aber wurde das Kloster Weltenburg als Eigenkloster des Bistums Regensburg wieder bewohnt. Circa 1190 wurde eine neue Kirche erbaut.

Plünderungen und Erweiterung des Klosterkomplexes

Im 14. und 15. Jahrhundert wurde das Kloster mehrmals in Kriegszeiten geplündert. Im 18. Jahrhundert entstanden weitere Gebäude am Klosterkomplex wie die Frauenbergkirche und eine neue, wieder dem Heiligen Georg geweihte Klosterkirche.

Auflösung des Klosters und Neuernennung zur Abtei

Am 21. März 1803 wurde das Kloster im Rahmen der Säkularisation aufgelöst und 1842 von König Ludwig I. als Priorat des Klosters Metten neu errichten. 1913 ernannte Prinzregent Ludwig, der spätere König Ludwig III, das Kloster wieder zur Abtei.

Anfahrt

Reise unbedingt mit dem Schiff zum Kloster - Die einzigartige Naturlandschaft des Donaudurchbruchs solltest du nicht verpassen
Gemeinfrei © Patrick Hübgen Reise unbedingt mit dem Schiff zum Kloster - Die einzigartige Naturlandschaft des Donaudurchbruchs solltest du nicht verpassen

Mit dem Schiff:

Absolut empfehlenswert ist die Anreise mit dem Schiff von Kelheim aus. Man fährt durch den Donaudurchbruch bis zum Kloster und nach der Besichtigung wieder zurück mit dem Schiff nach Kelheim. Die Hinfahrt gegen den Strom dauert 40 Minuten, die Rückfahrt nach Kelheim 20 Minuten.

Das erste Schiff legt jeweils um 9.30 Uhr in Kelheim ab, das letzte Schiff verlässt Weltenburg jeweils um 18.30 (Wochenende April bis Oktober) bzw. um 18.10 (Montag bis Freitag April bis Oktober). Die Hin- und Rückfahrt kostet für einen Erwachsenen jeweils 9 Euro. Auch Hunde und Fahrräder können mitgenommen werden.

Anfahrt nach Kelheim:
Die Anlegestelle in Kelheim ist in der Bahnhofstraße 1, 93309 Kelheim. Von Regensburg kommend nimmst du die B16 bis KEH38 in Saal und verlässt die B16 an der Ausfahrt Riedenburg/Kelheim. Dann folgst du der KEH38 und der St2233 bis zur Bahnhofstraße. Parken kannst du direkt an der Anlegestelle gegen Parkgebühr. Kostenloses Parken wäre auch am Volksfestplatz möglich, dieser ist ca. 400 m von der Anlegestelle entfernt.

Mit dem Auto:

Du kannst auch mit dem Auto anreisen, allerdings kannst du nicht direkt ans Kloster Weltenburg fahren. Parke am Parkplatz Donauanleger, von hier aus hast du noch ein paar Minuten Fußmarsch zum Kloster.

Aus Richtung Nürnberg:
Nimm die A3 Richtung Passau/Regensburg und verlasse sie an der Ausfahrt 95/Beratzhausen. Dann weiter auf die St2041 Richtung Beratzhausen. Dort folgst du dann der R11 bis Hemau. Fahr im Kreisverkehr auf die St2233 Richtung Kelheim/Painten. Folge der Straße immer weiter bis zum nächsten Kreisverkehr. Hier nimmst du die 2. Ausfahrt auf die Weltenburgstraße. Nach 6 Kilometern ist der Parkplatz am Donauanleger ausgeschildert.

Aus Richtung München:
Fahr auf die A9 Richtung Stuttgart/Nürnberg. Bei der Ausfahrt 65/Dreieck Holledau wechselst du auf die A93 Richtung Regensburg/Hof. Verlasse die Autobahn an der Ausfahrt 50/Siegenburg und folge der B299 Richtung Neustadt an der Donau. Folge der Straße bis auf die B16 Richtung Nürnberg/Ingolstadt. Diese verlässt du an der Ausfahrt Mühlhausen/Neustadt an der Donau. Folge der Landshuter Straße durch Neustadt auf die Herzog-Ludwig-Straße. Dann biegst du rechts ab auf die Bad Gögginger Straße und kommst auf die St2233. Von hier aus ist der Parkplatz ausgeschildert.

Aus Richtung Passau:
Nimm die A3 Richtung Regensburg und verlasse sie am Kreuz Regensburg an der Ausfahrt 99. Fahr auf die A93 Ingostadt/München und nimm dann die Ausfahrt 45/Regensburg-Süd. Nimm hier die B16 Richtung Kelheim. Nach 16 Kilometern fährst du auf die St2233 Richtung Saal an der Donau/Kelheim. Im Kreisverkehr in Kelheim nimmst du die dritte Ausfahrt und folgst weiterhin der St2233. Du gelangst zum Parkplatz am Donauanleger.

Video

Donaudurchbruch beim Kloster Weltenburg | 00:35

Kontakt

Weltenburger Klosterbetriebe GmbH
Asamstraße 32
93309
Kelheim
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6b%6c%6f%73%74%65%72%73%63%68%65%6e%6b%65%2d%77%65%6c%74%65%6e%62%75%72%67%2e%64%65
Tel.:09441 67 57 0
Fax:09441-6757-525
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Kloster Weltenburg"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten