Radtour Montesole Trail im Vinschgau: Position auf der Karte

Radtour Montesole Trail

Montesole Trail

Höhenprofil

Min: 2287 ft
Max: 5709 ft
Aufstieg: 203 ft
Abstieg: 886 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Kulturelle Vielfalt und wunderschöne Landschaften: Der Vinschgau

Der Vinschgau liegt im obersten Teil des Südtiroler Etschtals und lädt mit seiner vielfältigen Kultur und herrlichen Landschaft zu ausgedehnten Erkundungstouren ein. Wandere auf Jahrhunderte alten Waalwegen, erlebe den Nationalpark Stilfserjoch, das zweitgrößte Naturschutzgebiet im Alpenbogen, oder... Mehr erfahren

aktualisiert am Jun 19, 2019
Bewerte die Radtour
0
(0)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 4.4 miles
Min: 2287 ft
Max: 5709 ft
Aufstieg: 203 ft
Abstieg: 886 ft

Geeignet für

Mountainbike

Wissenswertes

  • Auf dieser mittelschweren Radtour legst du über 4 miles zurück. Somit handelt es sich um eine eher kürzere Tour. Die durchschnittliche Länge der Radtouren in Südtirol liegt bei etwa 19 miles.
  • Auf der Radtour überwindest du 62 steigende Höhenmeter. Die Radtour ist also relativ flach. Der höchste Punkt der Radtour befindet sich auf 5709 ft.
  • Getränke und Essen bekommst du bei einer Einkehrmöglichkeit entlang der Radtour.

Routenbeschreibung

Trailvergnügen der Extraklasse

Der Montesole Trail ist fast ganzjährig befahrbar und verspricht ein ganz besonderes Bikevergnügen. Die Tour führt dich durch die herbe Kulturlandschaft am Vinschger Sonnenberg und bietet ein abwechslungsreiches Trail-Erlebnis mit herrlichen Ausblicken auf das Talbecken des Vinschgaus. Hierbei wechselt der Trail zwischen schmalen Waldpassagen und Forstwegen, führt aber auch über weite Almwiesen. Der technische Schwierigkeitsgrad der Strecke liegt auf dem Niveau S2, das heißt du musst mit größeren Wurzeln und Steinen, Steilstücken sowie teilweise nicht verfestigtem Boden rechnen. Außerdem gilt es Stufen und enge Kurven zu meistern.

Unterwegs auf dem „schönsten Trail der Alpen“

Du startest an der Bergstation St. Martin im Kofel und fährst auf dem Asphalt die erste Kehre hinunter. Dort beginnt der eigentliche Trail. Ein etwas breiterer Weg führt dich in die erste Wurzelpassage. Anschließend kommt noch einmal ein kurzes asphaltiertes Stück, ehe der Hauptteil der Strecke, der mit einigen Anlegern neu ausgebaut wurde und Trail-Spaß pur verspricht, beginnt. Über abwechslungsreiche, für Anfänger sehr anspruchsvolle Passagen, erreichst du die Annaberger Böden (Wanderwege 7 und 5). Weiter geht es, genauso wie beim Tschilli-Trail, auf einem flowigen S1-Singletrail hinunter zur Hängebrücke. Dabei genießt du eine herrliche Aussicht. Von der Hängebrücke fährst du vorbei an den Stoanamandln nach Tiss (Wanderweg 5).

Share the Trail!

Auf den Teilstücken, die auch als Wanderwege ausgeschrieben sind, gilt: Share the Trail! Bitte nimm auf die Wanderer Rücksicht, denn diese haben Vorrang!

Einkehr vorhanden

Einkehr

Unterwegs bieten sich den Bikern zwei Möglichkeiten für eine gemütliche Pause: Der Berggasthof St. Martin im Kofel an der Bergstation der Seilbahn sowie die Jausenstation Oberkaser etwas weiter unten am Berg.

Highlights der Tour

Der Montesole Trail im Vinschgau wird vom Bike Magazin als der schönste Trail der Alpen beschrieben – und das nicht umsonst. Der abwechslungsreiche Trail am Sonnenberg wartet mit herausfordernden Downhill-Passagen und atemberaubenden Ausblicken auf den Nördersberg sowie die umliegenden Gletscher auf.

Video

Monte Sole Trail- ST. Martin , Latsch | 01:58

Varianten

Wer den Montesole Trail in eine Bike-Tour einbinden möchte, der kann in Latsch starten und auf einer rund 29 Kilometer langen Rundtour den Vinschger Sonnenberg erkunden. Von Latsch fährst du über die Via Claudia Augusta talabwärts nach Kastelbell. Dort angekommen biegst du auf die asphaltierte Straße in Richtung St. Martin am Kofel ab und radelst zur Bergstation. Das erste Drittel des Uphill ist das Steilste, insgesamt gilt es 850 Höhenmeter zu überwinden. Für die Anstrengung wirst du mit einem traumhaften Panorama auf den Nationalpark Stilfserjoch mit dem imposanten Ortlermassiv, dem 3.778 Meter hohen Monte Cevedale und zahlreichen vergletscherten Gipfeln belohnt. An der Bergstation kannst du eine wohlverdiente Pause einlegen, ehe nach einer Kehre auf Asphalt der eigentliche Montesole Trail beginnt. Am Ende des Trails fährst du über Goldrain zurück nach Latsch.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Wenn du über das südöstlich gelegene Bozen anreisen möchtest, nimmst du die SS38 und fährst über Meran und Naturns bis nach Latsch. Dort kannst du dein Auto abstellen und die Tour beginnen. Auch aus Westen kommend gelangst du nach Latsch. Hierzu folgst du von Reschen aus der SS40 über Mals bis nach Spondinig und wechselst dort auf die SS38, die dich nach Latsch führt. Von dort geht es mit der Seilbahn zum Ausgangspunkt des Trails (Fahrzeiten für Biker beachten!)

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Zwischen Meran und Mals fahren Züge der Vinschger Bahn. Diese machen auch am Bahnhof von Latsch, der im Norden des Ortes liegt, halt. Wenige Meter entfernt liegt die Talstation der Seilbahn, die die Biker auf den Berg bringt (Fahrzeiten für Biker beachten!)

Auffahrt mit der Seilbahn St. Martin im Kofel:

Frühes Aufstehen lohnt sich, denn von 7 bis 8.30 Uhr haben Biker die Möglichkeit für die Auffahrt die Seilbahn zu nutzen. Auch am späten Nachmittag (von 16 bis 18 Uhr) transportiert die Bergbahn Rider und Bikes. Dazwischen musst du selbst zum Ausgangspunkt des Trails auf dem Berg radeln.

Kontakt

Gästeinformation Vinschgau
Laubengasse 11
39020
Glurns
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%76%69%6e%73%63%68%67%61%75%2e%6e%65%74
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Montesole Trail"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten