Ausflugsziel Banff Park Museum im Banff-Nationalpark: Position auf der Karte

Banff Park Museum

Banff Park Museum
Über den Autor

Unterwegs in einem der schönsten Nationalparks der Welt

Der Banff National Park wurde im Jahr 1885 gegründet. Er gehört damit zu den ältesten Nationalparks Kanadas und ist sogar der drittälteste weltweit. Heute zählt der Banff National Park zum UNESCO Welterbe. Zahlreiche Wildtiere wie Wapitis, Elche, Wölfe, Kojoten und sogar Schwarz- und Grizzlybären... Mehr erfahren

aktualisiert am Jun 14, 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene CAD3.90
Jugendliche CAD1.90
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(0)

Beschreibung

Informationen werden im Museum groß geschrieben
© Banff & Lake Louise Tourism Informationen werden im Museum groß geschrieben

Kanadische Kultur erleben

Noch heute ist das Banff Park Museum ein historischer Mittelpunkt in der kanadischen Stadt und steht mittlerweile sogar unter Denkmalschutz. Inhaltlich beschäftigt sich die Sammlung mit den jüngsten Ansätzen und Herangehensweisen in der Naturkunde in der Geschichte Kanadas. Zudem stellt es Artefakte von 1891 bis 1932 aus und konzentriert sich somit auf die Zeiten Viktorias und Edwards, die diesen Eindruck des Museums bis heute nachhaltig prägen. Auch die restliche Innenausstattung des Museums lässt sich sehen. Ein ausladend hohe Decken mit einem ausgeklügelten Gerüstsystem lassen eine ganz besondere Atmosphäre in dem Gebäude entstehen, welches somit sowohl architektonisch als auch mit seinen Inhalten punkten kann. Unterstützt wird dieser Eindruck durch die offenen Treppen und Stockwerke sowie die aufwendige Holzlackierungen und originalgetreu gehaltenen dekorativen Elemente.

Das Museum beeindruckt in jeder Hinsicht

Nachdem du die Ausstellungen und Eindrücke im Inneren des Banff Park Museum genießen konntest, solltest du dir die Außenanlagen ebenso nicht entgehen lassen. Zum einen macht das Museumsgebäude auch hier etwas her, da es als eines der frühesten Staatsgebäude heute noch den Flair der Geschichte weiterträgt. Heute wird die Parkanlage rund um das Museum oft für Festivals und andere Open-Air-Veranstaltungen genutzt, sodass du hier auch stets ein einmaliges Programm geboten bekommst. Aber auch wenn am Tag deines Besuchs kein besonderes Event stattfinden sollte, kannst du dennoch die Landschaft und vor allen Dingen den Blick auf die umliegenden Bergrücken genießen. Zudem hast du von hier eine wunderbare Aussicht auf den Bow River und einen Teil der Innenstadt von Banff.

Entstehung und Geschichte

Altehrwürdiges Museum mit Tradition

Da das Banff Park Museum bereits eine lange Geschichte hinter sich hat, hat es innerhalb der Stadt Banff auch einen besonderen Status inne. Gebaut wurde es im Jahre 1903 und ist somit die älteste Parkanlage in einem kanadischen Nationalpark, womit es schon lange die hohen Position eines Kulturerbes genießt. Zudem ist es das älteste Naturkundemuseum in ganz Westkanada.

Zeit für Veränderung

Ursprünglich befand sich das Gebäude am südlichen Ufer des Bow Rivers und erhielt die ersten Stücke seiner mittlerweile sehr umfangreichen Sammlung im Jahre 1895 von der Naturkundeabteilung der Geological Survey of Canada. Die Stücke des Museums wurden mit der Zeit immer mehr, sodass schon bald der vorhandene Platz zu klein wurde und die Planung für den Bau eines neuen Gebäudes begann. Dieses befand sich nun direkt gegenüber der Bow Bridge am westlichen Ende der Banff Avenue. Lange Zeit agierte in diesem neuen Gebäude der Meteorologe Norman Sanson als Direktor und erweiterte die Sammlung des Museums währenddessen massiv. Da er jedoch nach seinem Ruhestand in seiner Position nicht neu besetzt wurde, zeigt das Museum bis heute Stücke aus dem zwanzigsten Jahrhundert.

Ursprüngliche Artenvielfalt

Von 1905 bis 1937 befand sich auf dem Gelände rund um das Gebäude sogar ein kleiner Zoo, der zum damaligen Zeitpunkt 36 Vogelarten und 50 weitere Tierarten hielt. Viele dieser Tiere waren ursprünglich nicht in Kanada beheimatet, sodass die Haltung dieser exotischen Tiere etwas ganz besonderes war. Der Zoo wurde jedoch im Jahre 1937 geschlossen, wobei die meisten der Tiere an den Calgary Zoo gingen.

Anfahrt

Mit dem Auto

Von Calgary aus
Von Calgary aus folgst du zunächst dem Bow Trail in westlicher Richtung aus der Stadt hinaus und biegst an der Kreuzung mit dem Sarcee Trail rechts auf diesen ab. Nach kurzer Zeit wechselst du auf den Trans-Canada Highway in Richtung Banff und folgst diesem für insgesamt 110 km bis du die Ausfahrt nach Banff selber nehmen kannst. Nach der Abfahrt hältst du dich links auf dem Banff Avenue und gelangst direkt in den Stadtkern.

Von Jasper aus
Solltest du deine Anreise von Jasper aus starten, fährst du zunächst auf dem Connaught Drive in westlicher Richtung aus der Stadt hinaus und wechselst bereits nach kurzer Zeit. Du überquerst nun den Yellowhead Highway und befindest dich auf dem Icefields Parkway. Diesem folgst du nun für die nächsten 285 km, wobei dich dieser sowohl durch den Jasper als auch durch Teile des Banff National Park führt. Auf Höhe des Lake Louise musst du dann auf den Trans-Canada Highway wechseln, von welchem aus du kurze Zeit später die Ausfahrt in Richtung Banff nimmst. Hiernach hältst du dich auf der Mt Norquay Road und wechselst anschließend auf die Gopher Street, die dich direkt in das Zentrum von Banff bringt.

Von Lethbridge aus
Vom südlich gelegenen Lethbridge aus fährst du zunächst über den Scenic Drive aus der Stadt hinaus und gelangst so zur Auffahrt des Crowsnest Highway (Highway 3), welchem du in Richtung Calgary folgst. Nach ungefähr 18 km biegst du leicht rechts ab und folgst der Beschilderung in Richtung Monarch/Vulcan. Du gelangst im Folgenden auf den Highway 23, welchem du folgst bis du links in Richtung Claresholm abbiegen kannst. In Claresholm selber angekommen biegst du links ab und folgst nun den Schildern in Richtung Calgary/Nanton. Im Folgenden gelangst du nun auf den Queen Elizabeth Highway (Highway 2), welcher dich zunächst durch Nanton führt, sodass du am Silver Lake vorbei immer weiter Richtung Norden fährst. Im Anschluss hältst du dich rechts, um auf den Deerfoottrail zu gelangen, welchen du in den ersten Ausläufern von Calgary an der Abfahrt Southland Drive wieder verlässt. Du hältst dich ein kurzes Stück auf der gleichnamigen Straße und biegst dann rechts auf den Blackfoot Trail ab. Dieser führt dich zur Auffahrt vom Glenmore Trail, welchem du für ca. 8 km durch die Stadt folgst und anschließend weiter auf dem Sarcee Trail fährst. Hiernach wechselst du auf den Trans-Canada Highway in Richtung Banff und gelangst nach weiteren 110 Kilometern letztendlich ans Ziel.

Einmal in Banff angekommen folgst du der Banff Avenue in Richtung Buffalo Street, an welcher du rechts abbiegst. Bei der nächsten Möglichkeit biegst du wieder links ab und folgst dem Straßenverlauf bis du bereits das Gebäude des Banff Park Museum erkennen kannst.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Solltest du zunächst am Flughafen in Calgary ankommen, gibt es zwischen diesem und der Stadt Banff einige Busverbindungen. Zudem gibt es täglich Busfahrten zwischen Jasper, dem Lake Louise und Banff, sodass du auch hiermit in den Stadtkern gelangen kannst. Im Rahmen einiger Tourismus-Rundtouren gibt es ebenfalls die Möglichkeit mit dem Zug nach Banff zu gelangen.

Video

Banff Park Museum Video | 06:39

Kontakt

Banff Park Museum
Banff Avenue 91
T1L 1K2
Banff, Alberta
Anfrage senden
%62%61%6e%66%66%2e%76%72%63%40%70%63%2e%67%63%2e%63%61
Tel.:403 762 1558
Fax:403 762 1565
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Banff Park Museum"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten