Wanderung Plain of Six Glaciers Wanderweg im Banff-Nationalpark: Position auf der Karte

Wanderung Plain of Six Glaciers Wanderweg

Plain of Six Glaciers Wanderweg

Höhenprofil

Min: 5692 ft
Max: 7539 ft
Aufstieg: 3950 ft
Abstieg: 4469 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Unterwegs in einem der schönsten Nationalparks der Welt

Der Banff National Park wurde im Jahr 1885 gegründet. Er gehört damit zu den ältesten Nationalparks Kanadas und ist sogar der drittälteste weltweit. Heute zählt der Banff National Park zum UNESCO Welterbe. Zahlreiche Wildtiere wie Wapitis, Elche, Wölfe, Kojoten und sogar Schwarz- und Grizzlybären... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 12, 2016
Bewerte die Wanderung
2
(5)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 11.18 miles
Gehzeit:7 Std
Rundweg
StartHotel Fairmont Chateau Lake Louise
Min: 5692 ft
Max: 7539 ft
Aufstieg: 3950 ft
Abstieg: 4469 ft

Wegbeschaffenheit

Waldweg
Wanderpfad

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Mit 11 miles gehört die Wanderung zu den 10 längsten Wanderungen in Kanada.
  • Plain of Six Glaciers Wanderweg gehört zu den 5 bestbewerteten Wanderungen in Kanada.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 5692 ft und 7539 ft gehört die Wanderung zu den 3 höchstgelegenen in Kanada. Auf der Wanderung überwindest du 1204 steigende Höhenmeter. Damit gehört die Wanderung zu den 5 Touren in Kanada auf denen du die meisten Höhenmeter überwindest.
  • Auf dieser Strecke raten wir dir auf jeden Fall zu festem Schuhwerk. Für den Hunger zwischendurch stehen bei dieser Wanderung Einkehrmöglichkeiten bereit.

Routenbeschreibung

Start am Lake Louise

Der Start deiner durch inmitten der kanadischen Rockies findet sich in diesem Fall am Lake Louise.Um von Anfang an die beste Orientierung zu haben, beginnst du deine Tour möglichst vom Parkplatz der Hotelanlage des Fairmont Chateau Lake Louise aus. Wenn du den Startpunkt erreicht hast, läufst du zunächst an dem Gebäude selber vorbei und bewegst dich im Folgenden immer entlang des Lake Louise. Schon bald passierst du einen Zulauf des Sees und hältst dich hiernach links, von wo aus dich der Weg immer noch zwischen See und Hotelanlage entlangführt. Doch bereits nach kurzer Zeit gabelt sich der Weg, wobei du dich nun rechts halten musst, um zunächst auf dem sogenannten Lake Agnes-Trail weiterzulaufen. Im Folgenden musst du nun den ersten Anstieg der Strecke bewältigen und führst deinen Weg somit in bewaldetem Gebiet fort.

Bienenkörbe auf der Strecke

Weiterhin geht es für dich nun zunächst für ungefähr 2 km stets geradeaus, wobei du durch einige lichte Stellen stets den unter dir liegenden Lake Louise erkennen kannst. Hiernach beginnt der Weg nun sich etwas mehr durch die Landschaft zu schlängeln, sodass du nach einem weiteren Kilometer dein erstes Etappenziel am Mirror Lake erreichen solltest. An diesem kannst du auch getrost einen ersten kleinen Zwischenstopp einlegen und die Landschaft um dich herum genießen. Zwar zählt der Mirror Lake zu einem der kleineren Seen in der Umgebung, dennoch ist seine idyllische Landschaft komplett umgeben von Bäumen nicht minder ein Ort mit Atmosphäre. Dieser Eindruck wird auch unterstützt vom sogenannten Little Beehive, was so viel heißt wie „kleiner Bienenkorb“, da die Felsformation bei längerer Betrachtung tatsächlich eine ähnliche Form wie das Gebilde aus der Tierwelt besitzt.

Auf verschiedenen Wegen zum Lake Agnes

Nach dieser kleinen Pause hast du nun die erste Variationsmöglichkeit auf deiner Strecke: Entweder du wählst an der Weggabelung den linken Abzweig und gelangst über einen etwas kürzeren, dafür aber weitaus steileren Weg hinauf zum Lake Agnes, oder aber du entscheidest dich für den rechten Abzweig und gehst einen etwas moderateren Umweg. Egal wie du dich entscheidest, am Ende erreichst du definitiv ein ganz besonderes Highlight der Strecke, da du mit den ersten Ausläufern des Sees ebenfalls das Lake Agnes Teehaus erreichst. Hier solltest du in jedem Fall eine weitere Pause einrichten, da dieses ältere Gebäude wirklich einen Besuch wert ist.

Über Serpentinen ins Tal

Im Folgenden umrundest du nun den Lake Agnes und wechselst am gegenüberliegenden Ufer des Sees auf den Big Beehive-Trail. Dieser führt dich zunächst über Serpentinen hinein ins Tal, wo du ebenfalls an einigen Gletschergebieten vorbeiläufst. Im Anschluss an die Serpentinen gabelt sich der Weg nun erneut. Die eigentliche Tour führt dich über den rechten Abzweig weiter, allerdings kannst du linker Hand ebenfalls einen kleinen Abstecher zur Aussichtsplattform des Big Beehive und der Felsformation selber machen.

Beginn des Plain of Six Glaciers-Trail

Du setzt deinen Weg weiterhin über den Big Heehive-Trail fort bis du die Kreuzung mit dem Highline-Trail erreichst. Hier biegst du nun rechts ab und folgst dem Wanderweg für einige Zeit bis du die nächsten Weggabelung erreichst. Wenn du dich nun weiterhin leicht rechts hältst, gelangst du letztendlich auf den Plain of Six Glaciers-Trail, welcher dich nun auf direktem Wege zum gleichnamigen Teehaus auf der Strecke bringt. Auch an diesem solltest du dir etwas Zeit zum Verweilen nehmen, bevor du noch ein Stück weiter bis zu einem Aussichtspunkt laufen kannst. Doch auch dieser ist eher optional auf der Strecke, denn im Endeffekt läufst du den Plain of Six Glaciers-Trail nun in entgegengesetzter Richtung zurück bis zur letzten Weggabelung und folgst ihm hier über den anderen Abzweig zurück zum Lake Louise. Du läufst über das linke Ufer des Gewässers bis du wieder die Hotelanlage erreichst und dich somit auch am Ziel deiner Wanderung befindest.

Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Da du auf deinem Weg an zwei Teehäusern vorbeikommst, hast du hier genügend Gelegenheit, um dich während deiner Wanderung zu stärken.

Video

Lake Louise Highline Tea House... | 04:06

Highlights der Tour

Zwischen den Teehäusern

Das klare Highlight der Tour sind die beiden Teehäuser, die sich auf der Strecke befinden. Das Lake Agnes Teehaus wurde im Jahre 1981 komplett neu aufgebaut und liegt ganz idyllisch am Ufer des gleichnamigen Sees. Der Betrieb befindet sich bis heute in Familienbesitz, sodass du hier die alten Traditionen eines Teehauses noch hautnah erleben kannst und dich somit für die nächste Etappe deiner Wanderung stärken kannst. Auch das zweite Teehaus auf deiner Tour lässt sich sehen. Es eignet sich ebenfalls hervorragend für eine Rast auf dem Wanderweg und bietet mit seiner Inneneinrichtung im Stil der zwanziger Jahre einen etwas anderen Stil.

 

Weitere Herausforderungen

Vom 3. September bis zum 3. Oktober gibt es auf dieser Strecke auch die sogenannte Tea House Challenge, bei welcher es darum geht die beiden Teehäuser innerhalb eines Tages zu Fuß zu erreichen. Am besten lässt du dir hierfür den Besuch in jedem Teehaus schriftliche bestätigen und hast anschließend die Gelegenheit einen Teehaus-Geschenkkorb im Wert von 200 $ zu gewinnen.

 

Die einzigartige Landschaft der Seen

Doch auch der Lake Agnes und der Mirror Lake können als landschaftliche Höhepunkte der Wanderung bezeichnet werden. Neben dem allseits bekannten Lake Louise bieten sie eine etwas kleinere Version von einem kanadischen Gletschersee und bieten somit einen etwas individuelleren Flair.

Varianten

Am Lake Agnes kannst du dich entscheiden, ob du den steilen Anstieg hinauf zum See nimmst, oder aber einen kleinen Umweg in Kauf nimmst, dafür aber etwas gemäßigter hinauf zum Gewässer gelangst. Außerdem hast du die Möglichkeit einen Abstecher zu den Aussichtsplattformen am Big Beehive und kurz hinter dem Plain of Six Glaciers Teehaus zu machen.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Von Calgary aus

Von Calgary aus folgst du zunächst dem Bow Trail in westlicher Richtung aus der Stadt hinaus und biegst an der Kreuzung mit dem Sarcee Trail rechts auf diesen ab. Nach kurzer Zeit wechselst du auf den Trans-Canada Highway in Richtung Banff und folgst diesem für insgesamt 170 km bis du die Ausfahrt zum Bow Valley Parkway nehmen kannst. Nach der Abfahrt folgst du dem Straßenverlauf für wenige Meter und biegst bei der nächsten Kreuzung links auf den Bow Valley Parkway ab. Dieser wird im Anschluss zum Lake Louise Drive, welcher dich auf direktem Weg zum See selber bringt.

 

Von Jasper aus

Solltest du deine Anreise von Jasper aus starten, fährst du zunächst auf dem Connaught Drive in westlicher Richtung aus der Stadt hinaus und wechselst bereits nach kurzer Zeit. Du überquerst nun den Yellowhead Highway und befindest dich auf dem Icefields Parkway. Diesem folgst du nun für die nächsten 285 km, wobei dich dieser sowohl durch den Jasper als auch durch Teile des Banff National Park führt. Du nimmst die Ausfahrt auf den Bow Valley Parkway und biegst anschließend rechts auf den Lake Louise Drive ab, welcher dich auf direktem Weg zum See selber bringt.

 

Von Lethbridge aus

Vom südlich gelegenen Lethbridge aus fährst du zunächst über den Scenic Drive aus der Stadt hinaus und gelangst so zur Auffahrt des Crowsnest Highway (Highway 3), welchem du in Richtung Calgary folgst. Nach ungefähr 18 km biegst du leicht rechts ab und folgst der Beschilderung in Richtung Monarch/Vulcan. Du gelangst im Folgenden auf den Highway 23, welchem du folgst bis du links in Richtung Claresholm abbiegen kannst. In Claresholm selber angekommen biegst du links ab und folgst nun den Schildern in Richtung Calgary/Nanton. Im Folgenden gelangst du nun auf den Queen Elizabeth Highway (Highway 2), welcher dich zunächst durch Nanton führt, sodass du am Silver Lake vorbei immer weiter Richtung Norden fährst. Im Anschluss hältst du dich rechts, um auf den Deerfoottrail zu gelangen, welchen du in den ersten Ausläufern von Calgary an der Abfahrt Southland Drive wieder verlässt. Du hältst dich ein kurzes Stück auf der gleichnamigen Straße und biegst dann rechts auf den Blackfoot Trail ab. Dieser führt dich zur Auffahrt vom Glenmore Trail, welchem du für ca. 8 km durch die Stadt folgst und anschließend weiter auf dem Sarcee Trail fährst. Hiernach wechselst du auf den Trans-Canada Highway in Richtung Banff und hältst dich auf diesem bis du am Bow Valley Parkway abfahren kannst und letztendlich über den Lake Louise Drive zum See selbst gelangst.

 

In der Nähe des Sees gibt es ebenfalls Parkmöglichkeiten.

Kontakt

Hotel Fairmont Chateau Lake Louise
Lake Louise Drive 111
T0L 1E0
Lake Louise, Alberta
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Plain of Six Glaciers Wanderweg"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten