Wanderung Hüttentour Windachtal Ötztal: Position auf der Karte

Wanderung Hüttentour Windachtal

Höhenprofil

Min: 1,350 m
Max: 3,036 m
Aufstieg: 2,977 m
Abstieg: 2,409 m
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
aktualisiert am 12 Sep 2016
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 51.71 km
Gehzeit:18 Std 30 Min
Rundweg
StartSölden
Min: 1,350 m
Max: 3,036 m
Aufstieg: 2,977 m
Abstieg: 2,409 m

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Feldweg
Waldweg
Wanderpfad

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 1,350 m und 3,036 m gehört die Wanderung zu den 10 höchstgelegenen in Österreich. Auf der Wanderung überwindest du 2977 steigende Höhenmeter. Das ist ganz schön viel. Du solltest einigermaßen fit sein, um diese Wanderung zu machen. Damit gehört die Wanderung zu den 15 Touren in Österreich auf denen du die meisten Höhenmeter überwindest.
  • Mit 52 km gehört die Wanderung zu den 10 längsten Wanderungen in Tirol.
  • Die Wanderung ist für Familien mit Kindern geeignet. Die Strecke kann auch mit einem Hund zurückgelegt werden. (Alle Wanderungen mit Hund in Tirol)
  • Festes Schuhwerk ist ein Muss auf dieser Wanderung. Für das leibliche Wohl sorgen Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke.

Routenbeschreibung

Die Hüttentour ist als Rundweg gedacht und umfasst knapp 52 km Wegstrecke. Daher ist es ersichtlich, dass die Wanderung nicht an einem Tag zurückgelegt werden kann. Sofern Du die gesamte Strecke wandern möchtest, solltest Du am Besten fünf Tage dazu einplanen.

Tag 1

Am Startpunkt in Sölden erfolgt ein Aufstieg über die Brunnenbergalm zum Brunnenkoglhaus. Hier kannst Du dich für die nächste Wegstrecke ausruhen und übernachten. Die Gehzeit beträgt etwa vier Stunden.

Tag 2

Nach dem Aufstieg am Vortag erfolgt am zweiten Tag zuerst ein Abstieg. Nachdem Du das Schönkar erreicht hast, führt Dich die Tour hoch zum Wannenkarsee. Es erfolgt ein weiterer Abstieg, der Dich ins Windachtal führt. Daraufhin wanderst Du zur Siegerlandhütte weiter, die das Ziel der zweiten Etappe darstellt. Für diese Strecke solltest Du fünf Stunden einplanen.

Tag 3

Diese Strecke verläuft in 3.000 m Höhe über das Gamsplatzl. Nach einem kurzen Stück bergab erreichst Du die Hildesheimer Hütte, die Deine Übernachtungsmöglichkeit darstellt. Den Weg hast Du nach ungefähr 3,5 Stunden zurückgelegt.

Tag 4

Der Tag beginnt mit einem Aufstieg zum Gaiskarferner und danach zum Windacher Ferner. Dabei läufst Du an der Jochdohle vorbei. Weiterhin geht es bergab, über die Fräulasköfel bis zum Seekarsee. Du wanderst am See vorbei und gelangst über die Himmelsleiter zur Hochstubaihütte und damit zu Deiner Übernachtungsmöglichkeit für diesen Tag. Diese Strecke nimmt in etwa 4,5 Stunden in Anspruch.

Tag 5

Am letzten Tag kannst Du auf dem Rückweg nach Sölden die gesamte Wanderung noch einmal Revue passieren lassen, da es hier nur noch bergab geht. Du wanderst dabei über den Laubkarsee zru Kleble Alm und von dort aus zurück zum Startpunkt.

Für Hunde geeignet
Für Kinder geeignet
Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Auf Deiner Reise findest Du mehrere Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten.

Eine Möglichkeit der Einkehr bietet die Brunnenbergalm und Fiegl´s Gasthaus. Eine zusätzliche Übernachtungsgelegenheit bieten das Brunnenkoglhaus, die Siegerlandhütte, die Hildesheimer Hütte, die Hochstubaihütte sowie die Kleblealm.

 

De Brunnenbergalm auf 1.972 m Höhe wird von Mitte Juni bis Ende September bewirtschaftet und bietet zu dieser Zeit täglich warme Küche an. Zur Hütte gehört ein Kinderspielplatz als auch eine Natur-Kegelbahn.

 

Das Brunnenkoglhaus auf 2.738 m Höhe sowie die Kleblealm auf 2.015 m Höhe bieten neben dem Blick von der Sonnenterrasse warme Tiroler Schmankerl an.

 

Die Siegerlandhütte auf 2.710 m Höhe und die Hildesheimer Hütte auf 2.899 m Höhe bieten einen Klettergarten an.

 

Fiegl´s Gasthaus liegt auf 1.985 m Höhe und bietet Wildgerichte aus eigener Jagd an.

 

Die Hochstubaihütte zählt zu den am höchsten gelegenen Hütten in Österreich. Sie liegt über 3.000 m und bietet daher einen wunderschönen Panoramablick über die umliegende Berglandschaft.

Video

Wandern im Ötztal - Tirol - Austria | 01:41

Highlights der Tour

Die Highlights der Tour sind, neben den zahlreichen Hütten und Almen, denen Du auf deiner Wanderung begegnest und die Dir einen tollen Panoramablick bieten, drei Bergseen - der Triebenkarsee, der Laubkarsee und der Seekarsee.

 

Der Triebenkarsee befindet sich auf der Strecke zwischen der Siegerland- und der Hildesheimerhütte. Der See führt grünes, trübes Wasser.

 

Der Seekarsee besteht aus zwei Seen mit kristallklarem Wasser. Sie befinden sich auf dem Weg von Fiegl´s Hütte zur Hochstubaihütte.

 

Der Laubkarsee stellt einen kleinen Gebirgssee dar, der an warmen Tagen eine sehr angenehme Wassertemperatur aufweist. Du findest ihn auf dem Weg zur Hochstubaihütte.

Varianten

Die Wanderung gestaltet sich als Rundweg, so dass die Strecke auch in umgekehrter Reihenfolge gegangen werden kann. Da die Strecke nur in Tagesetappen absolviert wird, ist es zudem möglich, dass Du die Tour nach einer gewissen Strecke abbrichst und zurückwanderst oder dass Du nur einzelne Etappen gehst. Aufgrund der kürzeren Gehzeit bei den Etappen an Tag 4 und Tag 5 ist es möglich, die beiden Tage zusammenzulegen.

Benötigte Ausrüstung

Aufgrund der Einordnung der Wanderung als schwer, ist für die Strecke eine Wanderausrüstung und vor allem Wanderschuhe sehr zu empfehlen. Auch sollte auf wetterfeste Kleidung geachtet werden, da sich die Wanderung über mehrere Tage erstreckt.

Anfahrt zum Startpunkt

Anfahrt mit dem Auto

Vom Westen her fährst Du von Vorarlberg nach Tirol über den Arlbergpass oder -tunnel. Über Landeck und der Autobahn A 12 in Richtung Innsbruck geht es weiter, bis Du die Ausfahrt Ötztal nach Roppener Tunnel erreichst.

 

Aus nördlicher Richtung gibt es vier Möglichkeiten um Sölden zu erreichen. Bei Anreise über Bad Tölz führt Dich dein Weg über den Achenpaß und danach auf der Bundesstraße B 181 über Jenbach. Auf der Autobahn A 12 geht es weiter nach Innsbruck Richtung Bregenz bis zur Abfahrt Ötztal. Kommst Du aus Richtung Pfronten, so fährst Du über Reutte, den Fernpaß und Imst, begibst Dich auf die Autobahn A 12 Richtung Innsbruck und verlässt diese an der Abfahrt Ötztal nach Roppener Tunnel oder Du fährst auf der B 171 (Tiroler Straße) bis Ötztal. Solltest Du über Garmisch Partenkirchen anreisen, so bieten sich Dir zwei Möglichkeiten. Entweder Du fährst danach über Ehrwald oder über Mittenwald. Auf der Strecke über Ehrwald geht es weiter nach Lermoss, Fernpaß und Imst auf die Autobahn A 12 Richtung Innsbruck bis zur Ausfahrt Ötztal nach Roppener Tunnel. Nimmst Du die Strecke über Mittenwald, so durchfährst Du die Orte Scharnitz, Seefeld in Tirol und Telfs, bevor Du dich auf die A 12 Richtung Bregenz begibst und dort bis zur Ausfahrt Ötztal bleibst. Alternativ kannst Du auch die Tiroler Straße bis Ötztal nehmen.

 

Kommst Du aus Richtung München oder Salzburg, ist die A 93 bis nach Kufstein und anschließend die A 12 Richtung Bregenz bis zur Ausfahrt Ötztal zu empfehlen.

 

Aus Richtung Bozen hältst Du dich auf der Mautstraße in Richtung Brenner. Auf der Brenner Autobahn fährst Du über die Mautstelle Schönberg Richtung Innsbruck und weiter auf der A 12 Richtung Bregenz bis zur Abfahrt Ötztal.

 

Nach Erreichen der Autobahnausfahrt sind es auf der Bundesstraße B 186 noch etwa 35 km bis nach Sölden.

 

Anfahrt mit ÖPNV

Die Anreise mit Bus und Bahn ist ohne viele Umstiege möglich. Der Ötztal-Bahnhof ist von allen größeren Bahnhöfen aus erreichbar. Am Vorplatz des Bahnhofs fährt ein Linienbus in Richtung Obergurgl ab, der über Sölden fährt.

Kontakt

Ötztal Tourismus
Gemeindestraße 4
A-6450
Sölden
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6f%65%74%7a%74%61%6c%2e%63%6f%6d
Tel.:+43 (0) 57200
Fax:+43 (0) 57200 201
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Hüttentour Windachtal"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten