Badesee/Strand Badestrand Wangerooge in Ostfriesland: Position auf der Karte

Badestrand Wangerooge

Badestrand Wangerooge
Über den Autor
Bewerte den Badesee/Strand
0
(0)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Seehöhe: 26.25 ft
Wassertemperatur:59 °F
Wasserqualität:Keine Angabe

Freizeitangebot

Surfschule
Segelschule
Angeln
Beachvolleyball
Radweg

Ausstattung

Liegeflächen
Strandbad

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Der Strand hat während der Sommersaison eine durchschnittliche Wassertemperatur von 61 °F (aktuell: 59 °F). Am wärmsten ist er normalerweise im August mit einer Durchschnittstemperatur von 68 °F. Hier geht's zu den aktuell wärmsten Badeseen und Strände in Deutschland.
  • Der Strand kann zusammen mit einem Hund besucht werden. (Alle Badeseen und Strände mit Hund in Niedersachsen)
  • Der Badebetrieb am Strand wird von der örtlichen Wasserwacht beaufsichtigt.
  • Ein Kiosk versorgt dich mit kleinen Snacks und Getränken. Für den großen Hunger steht zusätzlich ein Restaurant zur Verfügung.
  • Unterhaltung für Kinder bietet ein Spielplatz.
  • Toiletten sind am Strand verfügbar.

Strand

Blick von den Dünen auf den Strand
© Kurverwaltung Wangerooge Blick von den Dünen auf den Strand

Die Insel Wangerooge ist die östlichste der bewohnten Ostfriesischen Inseln. Mit einer Fläche von knapp 8 Quadratkilometer gehört sie zu den Kleinsten der Inselgruppe. Seit über 200 Jahren gibt es das Strandbad in Wangerooge mittlerweile schon. Damit ist es nach Bad Doberan-Heiligendamm an der Ostsee und Norderney an der Nordsee das drittälteste Seebad Deutschlands.

Der Strand liegt am nördlichen Ufer der Insel und ist in mehrere Abschnitte unterteilt. Im westlichen Teil befindet sich der Surfstrand. Hier gibt es auch eine Surf- und Segelschule. Direkt daneben liegt der Tagesstrand, wo Tagesgäste Strandkörbe mieten können. Die Abschnitte Westfeld und Mittelfeld, auch Bade- und Burgenstrand genannt, gehören zum Hauptbad und werden in der Badesaison von Mitte Mai bis Mitte Oktober von der DLRG überwacht. Hier kann man auch Beachvolleyball spielen. Östlich davon liegen der Strandabschnitt Ostfeld und der angrenzende Hundestrand. Beim Baden sollte man sich an die offiziellen Badezeiten halten, die abhängig von Ebbe und Flut sind. Einen Aushang dazu findet man an der Strandpromenade und an der Uhr am Pudding.

Zu einem entspannten Tag am Nordseestrand gehört natürlich ein Strandkorb. Den bucht man am besten schon vorab. Vor allem in der Hauptreisezeit von Mitte Juni bis Ende August wird es sonst schwer noch einen zu bekommen. Bis spätestens drei Wochen vor der Anreise kann man einen Strandkorb bei der Kurverwaltung vorbestellen.

Liegeflächen
Strandbad

Magazinartikel

Freizeitangebot

Mit dem Rad über den Deich und durch die Dünenlandschaft
© Kurverwaltung Wangerooge Mit dem Rad über den Deich und durch die Dünenlandschaft

Im Wasser

Spielt das Wetter mal nicht mit, muss man nicht auf Badespaß verzichten. Dann geht man einfach ins Meerwasser-Erlebnisbad "Oase". Hier gibt es ein Schwimmerbecken, eine Gegenstromanlage, ein Sprungbecken und eine Wasserrutsche. Für Entspannung sorgen Whirlpools, Unterwasser-Sprudelliegen sowie Massagebuchten und die Kleinen können sich im großen Planschbecken austoben.

Auf der Insel Wangerooge kann man nicht nur baden. An bestimmten Stellen ist es auch erlaubt zu segeln und zu surfen. Die Surfschule befindet sich am westlichen Ende des Nordufers. Hier im Norden der Insel eignet sich die Nordsee vor allem zum Kite-Surfen. Im Wattenmeer im Süden der Insel ist das Kiten verboten, dafür ist dieser flache Bereich gut zum Windsurfen geeignet.

Je nach Saison werden ein- oder mehrmals wöchentlich Wattwanderungen angeboten. Bei Ebbe geht es mit geprüften Wattführern hinaus ins Wattenmeer, um Muscheln und Wattwürmer zu entdecken und die Auswirkungen der Gezeiten kennenzulernen.

An Land

Erkunden kann man die Insel auch mit dem Rad. Die Radwege führen über den Deich und durch die Dünenlandschaft. Dafür können Fahrräder vor Ort an meheren Vermietstationen ausgeliehen werden, an denen auch E-Bikes zur Verfügung stehen. Natürlich kann man auch zu Fuß durch die Dünen spazieren. Dabei muss man aber beachten, dass die Dünen nur an den markierten Stellen überquert werden dürfen. Wandert man Richtung Osten, kann man Überreste von alten Bahnschwellen entdecken. Im Westen warten der Neue Leuchtturm, der Westturm und der Hafen. Besonders schöne Aussichtspunkte findet man am Dünenübergang oberhalb des "Bielefelder Haus" und östlich des Übergangs zum "Café Neudeich". Von dort hat man einen tollen Ausblick auf das Meer, die Leuchttürme und über das Watt bis zum Festland.

Hoch in die Luft geht es beim Bungee-Jumping. Am Strandabschnitt unterhalb des Platzes am Meer kann man sich von Ende April bis Ende Ende September auf der Bungee-Trampolin-Anlage austoben.

Auch Golfen ist auf Wangerooge kein Problem. Die Driving Range und der 9-Loch-Platz befinden sich direkt an der Graslandebahn des Flugplatzes östlich des Ortsausgangs. Zwar wird der Platz im Moment noch ausgebaut, bespielbar ist er aber trotzdem schon.

Bekannt ist die Insel auch für ihre Thalasso Angebote. Seit 2014 ist Wangerooge ein zertifiziertes Thalasso Nordseeheilbad. Neben therapeutischen Anwendungen im Gesundheitszentrum gibt es auch drei Thalasso-Therapie-Wege: die kleine (3,8 km) und die lange (7,6 km) Westroute und die Ostroute (6,6 km).

Surfschule
Segelschule
Angeln
Beachvolleyball
Radweg
Weitere Attraktionen:
Wattwanderungen, Thalasso, Golf

Videos zum Badestrand Wangerooge

Wangerooge in fünf Minuten | 05:08
Faszination Wangerooge
Faszination WangeroogeDie schönsten Luftbilder einer...
Wangerooge der Film
Wangerooger Gemeinde wird 125 Jahre der Wangerooge Film
WANGEROOGE IMAGEFILM
Badestrand Wangerooge

Anfahrt

Die Insel Wangerooge ist autofrei. Reist man mit den Auto an, muss man das in Harlesiel auf den Stellplätzen und in den Garagen am Hafen oder am Flugplatz abstellen. Von dort geht es dann mit der Fähre weiter.

Mit der Fähre kommt man vom Schiffsanleger Harlesiel nach Wangerooge. Etwa 45 Minuten dauert die Fahrt vom Festland zur Insel. Die Abfahrtszeiten der Fähre sind von den Gezeiten abhängig, deshalb können sie vom Fahrplan abweichen. Auf Wangerooge wartet dann die Inselbahn, um die Fahrgäste vom Anleger in den Ort zu bringen.

Anreise nach Harlesiel:

Aus dem Süden fährt man über die A29 bis zur Ausfahrt 5/Wilhelmshavener Kreuz in Richtung Wittmund/Jever/Schortens. Dann geht es weiter auf der B 210 bis zur Ausfahrl L808 Carolinensiel/Wangerooge. Von hier muss man nur noch den Schildern nach Wangerooge folgen, bis man zum Hafen Harlesiel kommt.

Kommt man aus dem Westen nimmt man die B 436 und die B 461 von Hesel über Wiesmoor, Friedeburg, Wittmund und Carolinensiel. Dann fährt man am Harletief entlang bis zum Fähranleger in Harlesiel.

Nächstes KrankenhausMutter-Kind-Klinik Wangerooge
Nächster FlughafenFlugplatz Wangerooge
Nächster BahnhofWangerooge

Kontakt

Gemeinde und Kurverwaltung Nordseeheilbad Wangerooge
Strandpromenade 3
26486
Wangerooge
Tel.:04469 99-0
Fax:04469 99-114

Forum und Usermeinungen

Bewerte den Badesee/Strand
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über den Badesee/Strand "Badestrand Wangerooge"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Angebote & Tipps
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten