Wanderung Long Range Traverse im Gros-Morne-Nationalpark: Position auf der Karte

Wanderung Long Range Traverse

Long Range Traverse

Höhenprofil

Min: 89 ft
Max: 2310 ft
Aufstieg: 4551 ft
Abstieg: 4577 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
aktualisiert am Sep 12, 2016
Bewerte die Wanderung
0
(5)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 22.86 miles
Gehzeit:5 Tage
StartCity of Corner Brook, Neufundland
ZielRocky Harbour, Neufundland
Min: 89 ft
Max: 2310 ft
Aufstieg: 4551 ft
Abstieg: 4577 ft

Wegbeschaffenheit

Wanderpfad

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar

Wissenswertes

Mehr anzeigen

Routenbeschreibung

Die Long Range Traverse zählt zu den 15 schönsten Wanderungen der Welt. Das Gebiet ist allerdings nur zwischen Juli und Mitte Oktober betretbar und die Wanderung muss vorher angemeldet werden, da sich nur eine betimmte Anzahl an Personen gleichzeitig im Gebiet aufhalten darf. Dies kannst Du bis zu drei Monate vorher tun. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, dich durch diese Tour führen zu lassen.

Der Start

Der Startpunkt ist nur mittels eines Wassertaxis erreichbar. Bevor Du mit der Wanderung beginnst, muss Dir aber eines klar sein: es gibt größtenteils keine Markierung auf dem Weg. Solltest Du also schlecht im Kartenlesen oder im Umgang mit einem GPS-Gerät sein, dann lass diese Tour lieber.

Du wirst von den Aufsehern mit einem Ortungsgerät ausgestattet werden, um im Notfall deinen Standpunkt ausmachen zu können. Ohne diesen Gegenstand erhältst Du keinen Zugang zum Gebiet.

 

Sobald Du nach einer 2-stündigen Fahrt aus dem Boot am Western Brook Pond aussteigst, beginnt Deine 35 km lange Reise durch eine wundervolle Landschaft, bestehend aus Gletschern, Fjord-ähnlichen Gebieten und vor allem eines - unberührte Natur. Du solltest allerdings zuvor ein Fahrzeug am Endpunkt der Strecke abstellen, damit Du hinterher wieder zum Startpunkt zurückfahren kannst, da es sonst keine Alternative für den Rückweg gibt. Erwähnenswert ist hier noch, dass die Kilometerzahl der Fluglinie entspricht, so dass die eigentliche Strecke etwas länger ist.

 

Vom Landeplatz des Bootes aus läufst Du zunächst die Schlucht am Kopf des Western Brook Ponds hoch. Das Finden eines Weges mag Dir vielleicht leicht vorkommen, doch dies ist es nicht. Du wirst in vielen Sackgassen landen, deren Rückweg dich Kraft kosten wird. Hast Du es aber geschafft bis an die Spitze der Schlucht zu kommen, dann wirst Du sofort mit einem tollen Rundumblick belohnt, der bis zum Horizont reicht. Allerdings wird Dir dort auch aufgezeigt, wieviel Geschick Du bei der weiteren Navigation benötigen wirst. Ab hier solltest Du also immer eine Karte, ein GPS-Gerät oder einen Kompass bereit halten.

 

Aufgrund der fehlenden Markierungen ist es nicht möglich, hier eine genaue Wanderroute zu beschreiben. Daher werden die Übernachtungsmöglichkeiten näher beschrieben, anhand derer Du dich orientieren kannst.

Übernachtungsmöglichkeiten

 

Western Brook Pond

Der erste Rastplatz befindet sich gleich in der Nähe des Startpunktes am Western Brook Pond. Bis auf Picknicktische und einer Toilette bietet der Platz ansonsten nichts an. Zelten ist hier nicht erlaubt.

Die Kooridnaten hierfür sind: UTM 21U 452380 5507076 - Dezimalgrad: N 49.714305 E -57.660558.

 

Hinweis:

Sobald Du dich auf den Weg hinauf zur Schlucht machst, wirst Du feststellen, dass sich manche Pfade in Luft auflösen zu scheinen. Dies liegt daran, dass diese oft von Tieren stammen und auch nicht jeder Wanderer den gleichen Weg wählt. Abhängig vom Wasserstand wirst Du auch des Öfteren den Bach überqueren müssen. Du solltest zudem darauf achten, dass Du dich nicht zu weit von der Schlucht entfernst, da Du sonst den Wasserfall verpasst, der den weiteren Weg bestimmt.

Vom Wasserfall aus hältst Du dich rechter Hand und kletterst ein Stück hinauf, um dich über dem Fall zu befinden. Danach bewegst Du dich in Richtung Nord-Nordost, bis Du dich vor einem Felsen befindest. Dein Ziel wird es hier sein, den Felsen zu erklimmen. Die Spitze des Felsen bietet dir einen wundervollen Blick über das umliegende Gebiet. Also verweile hier ruhig ein wenig, bis Du dich auf den Weg zum nächsten Zeltplatz machst.

 

Little Island Pond

Dieser Zeltplatz befindet sich an der westlichen Küste des Little Island Ponds, etwa 2 km entfernt der Western Brook Schlucht. Der Platz besitzt drei Plattformen, auf denen Du ein Zelt aufstellen kannst. Zusätzlich gibt es dort eine sogenannte "bear box", um dein Essen aufzubewahren.

Die Koordinaten für diesen Platz sind: UTM 21U 455426 5503813 - Dezimalgrad: N 49.685191 E -57.617936.

 

Hinweis:

Du solltest hier vermeiden, durch die südöstliche Sanders Schlucht zu laufen. Sobald Du an den Fluss kommst, der Marks Pond mit der Schlucht verbindet, orientiere dich nach Westen beziehungsweise Südwesen. Bleib danach entweder auf der nördlichen Seite der Schlucht und läufst in Richtung Marks Pond oder Du überquerst die Schlucht und begibst dich gleich in Richtung des Hardings Ponds.

 

Westliche Seite des Marks Ponds

Etwa 2,5 km südlich des Little Island Ponds befindet sich dieser Zeltplatz. Es gibt keine ausgewiesene Zeltplattform, so dass Du dein Zelt auf dem Grasboden aufschlagen musst. Auch hier gibt es einen Behälter zur Aufbewahrung deiner Verpflegung. In der Nähe des Platzes befindet sich die beste Gelegenheit, den Bach zu überqueren, um zum nächsten Zeltplatz zu gelangen.

Die Koordinaten für diesen Platz sind: UTM 21U 454720 5501254 - Dezimalgrad: N 49.662122 E -57.627426.

 

Hinweis:

Nachdem Du den See umrundet hast, begib dich in Richtung Süden und klettere den Hügel hinauf. Oben angekommen befindest Du dich bereits am Weg zum Hardings Pond.

 

Hardings Pond

Läufst Du vom Marks Pond etwa 4,5 km in südlicher Richtung, so kommst Du an den Hardings Pond. Dort befindet sich der nächste Zeltplatz. Dort befinden sich drei Zeltplattformen sowie eine Aufbewahrungsbox fürs Essen.

Die Koordinaten hierfür sind: UTM 21U 453882 5497419 - Dezimalgrad: N 49.627567 E -57.638586.

 

Nördliche Seite des Green Island Ponds

Diesen Zeltplatz findest Du auf der östlichen Seite eines kleinen Sees nördlich des Green Island Ponds. Dieser liegt ungefähr sechs Kilometer vom vorherigen Zeltplatz entfernt. Um den Platz zu erreichen musst Du einen kleinen Hügel hinablaufen. Auch hier gibt es Zeltplattformen sowie eine Aufbewahrungsbox. Zusätzlich befindet sich in der Nähe des Platzes eine Möglichkeit der Bachüberquerung.

Die Koordinaten für den Platz sind: UTM: 21U 449043 5494708 - Dezimalgrad: N 49.602795 E -57.705233.

 

Ferry Gulch

Der Platz liegt direkt am Gros Morne Mountain Trail. Neben drei Zeltplattformen und der üblichen Aufbewahrungsbox gibt es hier Toiletten.

Die Kooridnaten sind: UTM: Coordinates: 21U 444338 5493808 - Dezimalgrad: N 49.594286 E -57.770216.

Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden

Einkehr

Das Gebiet besitzt keinerlei Einkehrmöglichkeiten oder Kochgelegenheiten. Somit bist Du selbst für deine Verpflegung verantwortlich.

Video

Gros Morne National Park | 02:56

Highlights der Tour

Die Tour selbst wird für dich zu einem einzigen Highlight werden, vor allem, wenn Du ein Freund von Abenteuern bist. Auf der gesamten Strecke bist Du für dich selbst verantwortlich. Es liegt in deiner Hand, welchen Weg Du durch das Gebiet wählst, um zum Ziel zu gelangen. Dabei wirst Du viel über die Landschaft, den Nationalpark und die dortige Vegetation erfahren. Mit etwas Glück begegnest Du sogar einem tierischen Bewohner.

 

Zuweilen erwartet dich eine Kletterpartie, die dich vielleicht etwas Mühe kosten wird. Aber die Anstrengung lohnt sich, da Du jedesmal mit einer tollen Aussicht auf das unter Dir liegende Gebiet belohnt wirst - und das, soweit dein Auge reicht.

Varianten

Die Wanderung zeichnet sich dadurch aus, dass es kaum markierte Strecken gibt und Du selbst den Weg vom Startpunkt aus finden musst. Dadurch gibt es zahlreiche Varianten, da jeder Wanderer einen anderen Pfad wählt.

Benötigte Ausrüstung

Diese Wanderung benötigt eine gute Ausrüstung, da Du nie vorhersagen kannst, welche Wegbeschaffenheit dich als nächstes erwartet. Ein Muss sind daher gut eingelaufene Wanderschuhe. Wanderstöcke können Dir vor allem bei Anstiegen eine große Hilfe sein. Zusätzlich ist wetterfeste Kleidung unerlässlich, da das Wetter dort sehr schnell umschlagen kann. Auch solltest Du an eine Erste-Hilfe-Ausrüstung denken.

 

Folgende Gegenstände solltest Du zusätzlich mitnehmen:

  • Rucksack mit wasserdichter Hülle
  • wasserdichtes Zelt mit Unterboden
  • Schlafsack
  • Campingkocher, Benzin, Steichhölzer
  • Wasserflasche und Mittel zur Reinigung des Wassers
  • Verpflegung
  • Landkarte, GPS-Gerät, Kompass

 

Insgesamt sollte Dein Gepäck nicht mehr als 30% deines Gewichtes betragen, um sinnlose Anstrengung zu vermeiden.

Anfahrt zum Startpunkt

Die City of Corner Brook liegt an der Westküste von Neufundland und ist damit sowohl zu Lande, zu Luft und zu Wasser erreichbar.

Anreise mit dem Flugzeug

Der nächstgelegenste Flughafen ist der Deer Lake Regional Airport. Er befindet sich etwa 55 km östlich von Corner Brook. Dorthin gehen täglich Flüge von St. John´s, Halifax und Toronto aus. Zusätzliche Flüge gibt es ab Goose Bay und Wabush.

Etwas weiter entfernt liegt der Stephensville International Airport. Er befindet sich ungefähr 83 km westlich der Stadt und wird, wie der Name bereits sagt, international angeflogen.

Anreise mit dem Fahrzeug

Um mit dem Fahrzeug anzureisen, musst Du dich auf den Trans Canada Highway begeben. Dort gibt es vier mögliche Ausfahrten, die Du nehmen kannst. Ausfahrt 4 befindet sich am Lewin Parkway in der Nähe des Industrial Parks und der Wheeler´s Road. Ausfahrt 5 befindet sich am Confederation Drive und bringt dich in die "Town of Massey Drive". Die Ausfahrt mit der Nummer 6 führt dich ebenso zum Lewin Parkway, allerdings in der Nähe der Shopping Mall. Die letzte Möglichkeit ist die Ausfahrt 7 am Riverside Drive.

Anreise mit der Fähre

Die Marine Atlantic bietet einen Fährservice vom Hafen in Basques bis nach North Sydney. Ein Zwischenstopp ist dabei an der Küste von Corner Brook nach etwa 220 km Fahrt.

Kommst Du aus dem östlichen Quebec oder aus dem südlichen Teil Labradors, so gibt es eine saisonbedingte Alternative - eine Fähre von Blanc Sablon in Quebec nach St. Barbe im Norden Neufundlands.

Kontakt

Parks Canada National Office
25-7-N Eddy Street
K1A 0M5
Gatineau, Quebec, Kanada
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%72%6d%61%74%69%6f%6e%40%70%63%2e%67%63%2e%63%61
613-860-1251
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Long Range Traverse"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten