Ausflugsziel Markusdom in Venedig in Venedig: Position auf der Karte

Markusdom in Venedig

Basilica di San Marco

Markusdom in Venedig
Über den Autor

Italien ist ein sehr beliebtes Reiseziel für Urlauber aus Deutschland und der ganzen Welt. Besonders die sehr vielseitige Natur des Landes fasziniert immer wieder aufs neue. In Italien ist für alle Menschen, die die Natur lieben, ein wundervolles Erlebnis vorprogrammiert. Ob Wandern in den Alpen oder der Besuch eines der zahlreichen Nationalparks, hier ist für jeden etwas dabei. 

... Mehr erfahren
aktualisiert am May 9, 2019
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene kostenlos
Jugendliche kostenlos
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(4)

Wissenswertes

Beschreibung

Der Campanile der Kirche
CC BY 3.0   Honza Beran Der Campanile der Kirche

Der Markusdom, oder wie er im italienischen heißt "Basilica di San Marco", liegt im Stadtteil San Marco und war lange Zeit die wichtigste Kirche von Venedig. Der Bau des heute noch erhaltenen Gebäudes startete bereits im Jahr 1063, nachdem die Vorgängerkirche durch einen Brand zerstört wurde. Seit 1807 stellte die Kirche auch den Sitz des Patriarchen von Venedig dar. In der Kirche lagern seit dem 9. Jahrhundert die Gebeine des Heiligen Markus, welche von Seefahrern aus Alexandria entwendet und nach Venedig gebracht wurden. Darauf lässt sich auch der Name der Basilika zurückführen.

Architektur

Der Markusdom ist sehr stark dekoriert und geschmückt, unter anderem durch eine Vielzahl von Säulen, welche auf Kriegszügen erbäutet wurden und so die Macht Venedigs demonstrieren sollten. Ein weiteres sehr bekanntes Dekor der Kirche stellen die Pferde von San Marco dar. Diese wurden ebenfalls bei einem Feldzug in Konstantinopel erobert und schließlich am Markusdom platziert. Heute sind hier nur noch Repliken zu finden, die echten Statuen befinden sich im Museo Marciano. 

Die Basilika San Marco ist eine der Kirchen mit den größten zusammenhängenden Mosaikflächen und trug aufgrund der starken Goldverwendung lange Zeit den Namen "Goldene Basilika". Die Mosaike in der Kirche zeigen die gesamte Heilsgeschichte des Christentums. 

Der Turm

Der Campanile von San Marco ist  nicht mehr im Originalzustand erhalten, da er im 20. Jahrhundert beim Versuch einen Aufzug einzubauen zusammen stürzte. In den darauf folgenden Jahren wurde der Turm aus seinen Originalbausteinen rekonstruiert. 

Der Eintritt in die Basilika ist kostenlos, bitte achte jedoch auf angemessene Kleidung.

Magazinartikel

Anfahrt

Die Außenfassade des Doms
CC BY-SA 2.5   Nino Barbieri Die Außenfassade des Doms

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Der Markusdom ist wie der Großteil der Stadt Venedig am besten über die Kanäle erreichbar. Hierzu musst du einfach nur eines der Vaporettos, die öffentlichen Schiffe der Stadt Venedig, oder eine Gondel nehmen und dann entweder an der Station Vallaresso San Marco oder der Anlegestation San Zaccaria aussteigen. 

Busse oder U-Bahnen sind aufgrund der Stadtbeschaffenheit in Venedig gar nicht bis kaum vertreten, aber du kannst natürlich auch einfach die kleinen Gässchen zu Fuß erkunden. Den Markusdom kann man so gut wie nicht verfehlen. 

Kontakt

Basilica di San Marco
San Marco
30124
Venedig
+39 041 270 8311
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Markusdom in Venedig"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten